Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenAnlage · vor 7 Monaten

Angenommen ihr hättet die Summe von 10.000 Euro zur Verfügung. Wie würdet ihr das Geld langfristig gewinnbringend anlegen?

Update:

Mytilena, Geld für unvorhersehbare Ausgaben ist vorhanden.

9 Antworten

Bewertung
  • M
    Lv 6
    vor 7 Monaten
    Beste Antwort

    Gewinnbringend bedeutet in Zeiten von Null- oder Negativzinsen eine Risikoanlage, d.h. man muß auch einen Verlust verkraften können. Aktien die Dividende zahlen machen dabei noch am ehesten Sinn. Die Alternative wäre sich etwas zu gönnen, also das Geld auszugeben, letzteres ist auch der Sinn und Zweck der aktuellen Geldpolitik.

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Mit 10000 würde ich mich für drei Wochen im Puff einmieten, danach ginge alles weiter, wie gehabt und wie gewohnt! Nix langfristig und gewinnbringend! Das letzte Hemd hat keine Taschen!

  • vor 7 Monaten

    Wer hat heut noch Angst vorm Räuber und Punker und nicht vorm Makler oder Banker ?

    Außer als Großaktionär bist du sehr wahrscheinlich der Verlierer.

    Sei ein guter Mensch und folge der Greta. Pflanze Bäume aus dem Obi mitten in die Gobi. Dann wird daraus Feuerholz und darauf sei dann stolz.

  • Fred
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    Bei den niedrigen Zinsen gibt es da nichts zum Anlegen.  10000 Euro ist auch noch nicht viel Geld. Im Normalfall nicht mehr als ein halbes Auto.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Monaten

    Ich würde es nicht längerfristig anlegen, weil es im Moment keine Zinsen gibt.

    Und für Risikogruppe  "hoch"  fehlen mir die Nerven.

    Ich möchte lieber gut schlafen.

    Bei mir würde das Geld einfach nur auf dem Tagesgeldkonto liegen bleiben.

  • Willy
    Lv 6
    vor 7 Monaten

    Bitcoins haben mir kurzfristig immer viel bessere Renditen gebracht als alles Andere.

    Man muss sich aber eben ständig drum kümmern und 24-Stunden - Alarmfunktionen einrichten, gleichzeitig gilt es, Nerven zu behalten.

    Dann muss man eben auch mal mitten in der Nacht schnell und hirnorientiert handeln.

    Wer pennt oder panikt, verliert.

    Die Gewinne sind dagegen reichlich, wenn man gut kalkuliert (einige tausend Prozent besser als Nominativzins).

    Mit legaler und versteuerter Arbeit ist kaum in so kurzer Zeit so viel Rendite zu holen.

    Kapital muss natürlich....blabla...übrig....nicht existenzbedrohend bei Wertverlust.....blabla

    Risikogruppe  "hoch" aber intelligenzabhängig.

    Meiner Überzeugung nach sehr interessant aber auch nicht ungefährlich.

    Langfristig sind Edelmetalle beachtenswert.

  • vor 7 Monaten

    Man legt nur längeristig Geld an, was man auch sicher längerfristig entbehren kann.

    Wenn man nur die 10 000 Euro zur Verfügung hat, aber nichts weiter für unvorhersehbare Ausgaben, die kommen könnten, dann sollte man es lassen.

  • Anonym
    vor 7 Monaten

    Nur kurzfristig und dann in Aktien und Optionsscheine. 

  • Anonym
    vor 7 Monaten

    Erst mal einen Kaffee trinken ☕️. Heute ist langfristig 2 % oder du gehst Risiken ein und stürmst den Aktienmarkt.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.