Belästigt dich dein Arbeitsplatz?

17 Antworten

Bewertung
  • Grit
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    :-))) Er würde recycelt, finge er auch nur an, zu "mucken" - und das scheint er zu ahnen . . .

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Jetzt wo du's sagst, der Kühlschrank im Pausenraum schaut mich immer so komisch an^^

    Attachment image
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Ein Arbeitsplatz kann einen Arbeitnehmer nicht belaestigen. Nur die Arbeit an sich kann als Belaestigung empfunden werden. Wenn dem so ist, hat man den falschen Job gewaehlt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Monat

    Soweit kommt es noch!

    Der Kluge lebt vom Dämlichen! Der Dämliche von Arbeit!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Nein, nur der weite Weg dorthin. Insbesondere wegen des Sturmtiefs "Sabine" mache ich mir Sorgen hinsichtlich der Zugverbindungen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Monaten

    Nö.

    Die Zeiten meiner aktiven beruflichen Tätigkeit sind vorbei.

    Früher gab es Belastungen, die gehören aber auch dazu,...das macht und hält die Anforderungen aufrecht, die Sinne scharf, alles durchaus positiv und aktivierend zu bewerten.

    Ganz, ganz früher gab es Jobs, Arbeitskollegen und Arbeitgeber, die mich - gemessen an meinem Gehaltsniveau - deutlich über Gebühr belästigt haben, ich will es nicht bestreiten.

    Dafür habe ich heute sichere Pensions- und Rentenansprüche.

    Ohne Fleiß kein Preis. Gut so.

    Attachment image
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Nein, ich belästige meinen Arbeitsplatz. Der soll sich mal nicht so anstellen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Nö, den habe ich vor zwei Jahren verlassen und seitdem auch nicht wieder besucht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Nein, ich bin Freischaffender mit komplett freier Zeiteinteilung,

    ist auch Arbeit aber keine Belästigung.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    kann meinen Arbeitsplatz und die dafür von mir ausführende Tätigkeit zum WOHLE einiger Mitmenschen nicht für das Unvermögen von so manchen möchtegerne Zeitgenossen verantwortlich machen.

    // schreibe ja des öfteren:

    "FRÜHER war nicht alles BESSER, nein - doch auf jeden FALL schöner und ruhiger."

    Viele andere Tätigkeiten, wo von unseren Mitbürgern somit ausgeführt werden, auf die wir ALLE angewiesen sind, werden somit oft nicht geschätzt, dabei benötigen wir uns untereinander doch um weiterzukommen >

    vom ARZT bis hin zu unserer Feuerwehr, Polizei, Krankenpfleger auch unsere Mitarbeiter der Müllabfuhr, was wenn nichts mehr geht?

    Meine ALLE, einfach ALLE wo zum Wohl - wo immer sie ihre Tätigkeit auch ausüben wollen und dürfen - für unser ALLGEMEINWOHL beitragen.

    DANKE

    (kann hier nun nicht alle Berufe somit aufführen - doch ich hoffe, die meisten unter den Angestellten und Arbeitern sind somit zufrieden mit dem was sie ausüben.)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.