Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 1 Woche

Hast du bislang mehr Freunde gewonnen oder verloren (ich tippe auf verloren)?

11 Antworten

Bewertung
  • vor 6 Tagen

    Ich kann mich vor Freunden nicht retten.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Woche

    um einen Freund zu verlieren muss man den Freund ja zuerst einmal gehabt haben. Mehr Freunde zu verlieren als man zuerst einmal gewonnen hat ist daher nicht möglich.

    • 0
      Lv 6
      vor 1 WocheMelden

      Rein rechnerisch geht es ja auch garnicht anders.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Woche

    Ich war noch nie so kontakfreudig und hatte noch nie viele Freunde.

    Deshalb gleicht sich das immer aus. Mal geht einer aber dann kommt unverhofft jemand neues.

    Der Tag ist ja auch gar nicht so lang, dass man sich wirklich mit mehreren Freunden beschäftigen könnte.

    Außerdem bin ich wirklich ganz gerne auch mal alleine.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Woche

    leider, habe ich schon viele Schulkameraden durch KRANKHEIT oder UNFALL verloren.

    Denke manchmal so für mich - unser JAHRGANG ist stark gefährdet.

    Viele meiner früheren FREUNDINNEN habe ich gehen lassen, da es einfach auch nicht mehr gepasst hat, man sollte MENSCHEN wo einen runterziehen - im wahrsten Sinne des WORTES ziehen lassen.

    Neue FREUNDE, geht fast nicht, da sich wahre FREUNDSCHAFT über JAHRE aufbaut - doch ich gebe meinen Bekannten eine CHANCE.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Woche

    Es ist nicht einfach bei den vielen Schwachsinnigen einen wertvollen Menschen zu finden den man in seinen Freundeskreis aufnehmen würde.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Woche

    Dafür müsste man erstmal "Freund" definieren.

    Was andere Menschen so alles Freunde nennen sind bei mir höchstens Bekannte.

    Ein Freund ist für mich einer den ich nachts um 3 anrufen kann wenns dringend ist und der mich dann spontan 200Km entfernt abholen würde wenn ich frag.

    Davon hab ich 2 und die sind auch schon gaaaanz lange da und werden auch immer bleiben...

    Bei allen anderen "Bekannten" gilt - Reisende soll man nicht aufhalten ;)

  • Mike
    Lv 7
    vor 1 Woche

    Dein Tipp ist falsch: Die Anzahl meiner Freunde ist ansteigend.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Woche

    Eigentlich hatte ich nie Freunde. Das lag an meinem Stiefvater, der während meiner Kindheit jeglichen Kontakt zu Gleichaltrigen unterband. Am Arbeitsplatz werde ich wegen meines ruhigen Wesens, meiner Hilfsbereitschaft und sonstigen Kollegialität zwar geschätzt, aber Freundschaft im eigentlichen Sinne habe ich nie gelernt. Für einen Erwachsenen ist es da einfach zu spät.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 1 Woche

    Ich habe jede Menge Bekannte, und auch viele sehr gut Bekannte. Aber die Anzahl von richtigen Freundinnen belaeuft sich lediglich auf 3, und diese bleiben mir hoffentlich noch lange erhalten, 

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Manche hab ich nicht verloren - sie sind gestorben.

    Und die Anderen hab ich in den Wind geschossen und die Dritten zur Hölle geschickt.

    Und gwonnen hab ich sie auch nicht. Sie traten irgendwie irgendwann mal selbst in mein Leben.

    Ich mag nämlich keine Zockerei und Glücksspiele.

    Inanna

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.