Anonym
Anonym fragte in GesundheitFrauen · vor 2 Monaten

Sind Kinder von jungen Muttern inteligenter?

11 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Nein, nach meiner Erfahrung ist die Erziehung der Eltern in den ersten Lebensjahren sehr wichtig. Kinder die in ihrer Umgebung Gehirnleistung zur Erlangung ihrer Wünsche gebrauchen, sind nachher fitter im Kopf, als solche die von den Eltern vorm Fernsehen oder anderen Medien "geparkt" werden. Viele Dinge entwickeln sich erst nach der Geburt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    es kommt auch auf die Schraube an

    • Astraea
      Lv 6
      vor 2 MonatenMelden

      :-))))))))))

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Nein. Aber das Geburtsgewicht und später auch das Stillen, und die Ernährung der Mutter haben einen Einfluss auf die geistige Entwicklung eines Kindes.

    Ca. 900 Gramm mehr Geburtsgewicht ( also knapp vier Kilo) und langes Stillen sind die besten Vorausetzungen.

    Fett ist nämlich ein Gehirn-Turbo. Bevor Kinder zu Kohlenhydratverdauern gemacht werden, arbeitet ihr Gehirn auschließlich keton.

    Und es ist sogar so, dass Erwachsene, die es schaffen ihren Stoffwechsel auf ketone Ernährung umzustellen, ihre Hirnleistung verbessern können.

    • Mike
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Das ist gesponnen, weil es jeder pädiatrischen Erfahrung spottet.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    LOL - NO comment!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Nein. Das Alter der Mutter spielt hier keine Rolle. Intelligenz wird zu 40 - 60% ueber das Erbgut weitergeleitet. allerdings, nur ueber X-Chromosomen (weibl.). Das maennl. Y-Chromosom hat auf die Intelligenz keinen Einfluss. 

    40 - 60% der Intelligenzentwicklung liegen an der Erziehung, dem sozialen Umfeld, etc..

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Hab ich noch nie vorher gehört und kp bei mir in der klasse wo ich weiss das die eltern richtig jung sind macht das keinen unterschied

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Alter hat nichts mit Intelligenz zu tun.

    Besonders in Liebesdingen kann man auch Uni-Professorinnen über´s Ohr hauen und betrügen, während man so manch 18jähriges Mädel nicht einmal durchschauen kann.

    Auch: Was nützt manchen Uni-Abgängern deren Examen, wenn sie im Leben nicht standhalten können, sondern mit 30 immer noch bei Mutter leben und nicht mal die Waschmaschine bedienen können, während so manch 16jährige schon den ganzen Haushalt schmeissen können?

    Nur weil Jemand Paragraphen kennt, Anatomie und was weiss ich, heisst das nicht, dass er intelligenter ist als Jemand, der einen "einfachen" Quali hat.

    Somit hat Alter bei Gott nichts mit Intelligenz zu tun.

    Intelligenz ist für mich, wie sich der Mensch im realen Leben zurecht findet und nicht, was er aus irgendwelchen Büchern auswendig gebüffelt hat.

    Denn Intelligenz erlangt man durch Lebenserfahrung und nicht durch theoretisches Lernen.

    Inanna

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Nein. Laut einiger Studien ist es tatsächlich so, dass ältere "erstgebärende" Mütter die intelligenteren Kinder haben - gilt also nicht, wenn es vorher schon Nachwuchs gab.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    weil der Vater so sagt. Wer will nicht mit jungen Frauen verkehren?

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Du bist jung, du hast ein Kind und schreibst "intel(l)igenter."

    Beweisführung abgeschlossen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.