Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturSprachen · vor 3 Monaten

Stimmt es, dass es für den Schwan mal die weibliche Form "Schwun" gab, analog zu heute noch Hahn und Huhn?

Wurde vor einiger Zeit mal in einer Ratesendung behauptet. Für mich hört sich irgendwie nach einem Scherz an, aber angeblich hat es dieses Wort im Mittelhochdeutschen gegeben.

3 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 3 Monaten
    Beste Antwort

    Nein, das stimmt nicht; und zwar gab's das zu keiner Epoche des Wandels, welchen die deutsche Sprache durchlaufen hat.

    Für ornithologische Laien ohnehin nicht erkennbar, ob sich hinter dem, was sich da in stolzer Schönheit dem Auge präsentiert, nun Herr oder Frau Schwan verbirgt, hat sich folgerichtig auch gar keine Notwendigkeit ergeben, hier sprachlich zu differenzieren.

    Für eine Schwanenmutter, lediglich daran erkennbar, dass sie einen bezaubernden Anblick bietet, wenn sie mit ihren Jungen unterwegs ist, hat es mal Versuche gegeben "Schwaenin" einzuführen. Diese sind jedoch im Sande verlaufen, weil sinnlos; ebenso, wie in neuerer Zeit der Sprach-Bereinigungswut, die Entscheidung, diese nunmal nicht zu unterscheidenden, romantisch  anmutenden  Geschöpfe der Binnengewässer  mit "der" und "die" Schwan einzuordnen...

    Wie nicht anders zu erwarten, erwies sich auch der weibliche Artikel als ein Schuss in den Ofen... Das Federvieh bleibt störrisch und besteht darauf, zu bleiben, wie es ist: nicht zu unterscheiden.☺️

  • Anonym
    vor 3 Monaten

    sdafölksdaöjklsdfjlkösdaföljksfadöjlksfadöljksfasölfkdaölsjfkfsöljksfjlkösfdlöjksfd

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Korrekt- und Vollkommenheit der mittelhochdeutschen Forscher vorausgesetzt, gab es nie eine weibliche Form von dem Wort +Schwan'

    wenn FS bitte selber lesen möge...ich habe fast alles durch . und bis auf das Wort Elbisz nicht außergewöhnliches gefunden.

    http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?...

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.