Anonym
Anonym fragte in Schwangerschaft & ErziehungErziehung · vor 7 Monaten

Würdest du es deiner 17 jährigen Tochter erlauben, ein Tattoo auf ihrer Hand stechen zu lassen?

16 Antworten

Bewertung
  • vor 7 Monaten

    Ja, deiner Tochter würde ich es erlauben. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    Nein ! Ich würde sie fragen, ob sie noch alle Tassen im Schrank hat.

    Nur AsozIale lassen sich ihre Hände tätowieren.

    Keine seriöse Firma beschäftigt solche Personen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Monat

    Ein Tattoo auf ihre Haut stechen lassen? Ich würde sie unverzüglich ermorden. Erschiessen, ertränken, aufhängen oder verbrennen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    Ich wuerde es ihr nicht verbieten, aber sie dazu bringen, sich an nicht so exponierter Stelle taetovieren zu lassen. Dann doch bitte an einer Stelle, die man auch mal durch Kleidung verdecken kann. 

    Gluecklicherweise, werde ich dieses "Problem" nie haben:)).

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • aeneas
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    Nein, ohne Wenn und Aber. Die menschliche Haut ist ist ein Organ; keine Uebungsflaeche für Grafitti. - Von der Irreversibilitaet einer solchen Aktion gar nicht erst zu reden!

    • Julie delaMer
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      Stimmt. Vor allem auf der Hand, wo es jeder sieht und man aussieht wie ein Knasti.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Nein..da es eig unwiderruflich ein Leben lang dort verbleiben wird. 

    Es könnte ihrer beruflichen Laufbahn schaden...so etwas sollte wirklich sehr gründlich überlegt sein..

    Ausnahme im Falle meinerr Tochter wäre...sich den Ringfinger, im Ringbereich  tätowieren zu lassen..da ein Ring so etwas überdecken würde

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Monaten

    Ein Henna Tattoo aufmalen lassen ja, damit sie sieht ob es wirklich gut ist, aber stechen, niemals.

    Das kann sie sich machen lassen wenn sie ausgezogen ist und sich selber ernähren kann.

  • vor 7 Monaten

    Natürlich würde ich ihr vermitteln - sie möge doch bitte damit noch warten.

    Machen kann man heutzutage fast nichts mehr dagegen, doch da ich zwei Buben habe und denen immer vernünftig darüber berichtet hatte wie unnötig sowas doch ist und man es evtl. in ferner Zukunft bereuen könnte, haben sie bis heute kein Tattoo.

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      auch keine Ohrringe........ darüber bin ich sehr froh, doch auch wenn es anders wäre, dann könnte ich es nicht ändern.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Verbieten bringt da gar nix.

    Man erklärt´s dem Kind und sagt ihm, dass man nicht für Folgeschäden aufkommen möchte als Elternteil.

    Dann bittet man das Kind, sich noch ein Jahr bis zum 18. Geburtstag zu gedulden.

    Dann könne es sich, wenn es mag am ganzen Körper piercen und stechen lassen, insofern es sein EIGENES Geld verdiene und auch soviel Geld hat, dass es erst mal die Miete für die EIGENE Wohnung hat.

    Mit anderen Worten: "Liebes Kind, such dir erst einen Job, geh arbeiten und such dir eine eigene Wohnung. Dann kannst du machen was immer du auch willst."

    Also wäre meine Antwort zwar JA, aber nicht von MEINEM Geld.

    Ich glaub, das wäre eine eindeutige Ansage an die Tochter.

    Erst wenn junge Menschen für ihr Geld selbst arbeiten gehen müssen und ihr eigenes Dach über´m Kopf zahlen müssen, dann erst werden sie kleine Dinge wertschätzen und nicht verschwenderisch mit Geld umgehen.

    Leicht ist´s, wenn man noch daheim wohnt und von Mama und Papa Geld bekommt.

    Inanna

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Fred
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    Nein. Mit 18 wäre sie doch volljährig. So lange kann sie doch bitte schön warten.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      Auch mit 18 sieht es asozial aus - für den Rest ihres Lebens.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.