Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturEtikette · vor 3 Monaten

Schön, dass es ehrenamtliche Mitarbeiter gibt. Ohne, sehe die Welt noch düsterer aus. Alles gut?

Eben nicht alles gut. Bezahlte Mitarbeiter fordern von ehrenamtlichen Mitgliedern ständig mehr, Vollzeitjob inklusive. Ich bekomme das oft mit, was da bei uns abgeht. Sie geben den Ton an und nutzen diese selbstlosen Menschen aus. Wie kann man das verhindern, damit Ehrenamtliche nicht bald das Handtuch werfen?

9 Antworten

Bewertung
  • Mike
    Lv 7
    vor 2 Wochen

    Es gibt reichlich Rentner, die gerne als Ehrenamtliche arbeiten, um etwas Vernünftiges um die Nase zu haben.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Dann solltest du dich an den Firmenchef wenden. So kann es ja nicht weiter gehen. Überhaupt, warum haben sich nicht die ehrenamtlichen Mitarbeiter beschwert? Die müssen das Theater doch nicht mitmachen. Niemand zwingt sie dazu. Am besten, du und die EM. reden darüber dann ab zum Boss.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Man kann es auch anders sehen.

    Ehrenamtliche vernichten normale steuer- und sozialversicherungspflichtige Jobs.

    Ehrenamtliche sollten wirklich nur das tun, womit sie keine Jobs vernichten und was sonst wirklich keiner machen würde.

    Wer sich als Ehrenamtlicher rumschubsen lässt, ist selber Schuld.

  • vor 3 Monaten

    Wer sich als Ehrenamtlicher rumschubsen lässt, ist selber Schuld.

    Attachment image
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Ja, schön, dass es das Ehrenamt gibt, für alle Seiten. Für die, die sich engagieren möchten und dabei häufig Sinn und Gemeinschaft im Leben erfahren. Und für die, die in den Genuß davon kommen, und damit Unterstützung oder Zuwendung erfahren, die sonst häufig gerade nicht finanzierbar oder leistbar wäre. Und, ja, natürlich, problemfrei ist diese Konstruktion nicht. Aber mit Augenmaß und Vernunft auf allen Seiten kann man es schon vertretbar regeln, finde ich. Ich möchte jedenfalls die vielen Ehrenamtlichen in unserer Gemeinde nicht missen. Und nein, sie nehmen nicht anderen Menschen den Job weg, weil sie überwiegend Dinge tun, die sonst einfach nicht getan würden. Sie leisten einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag, den es sonst meist einfach nicht geben würde. Und haben selbst auch was davon.....

    Lieben Gruß, Thea (Kirchenbotschafterin)

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    ok - schreibe ja des öfteren:

    "FRÜHER war nicht alles BESSER jedoch SCHÖNER".

    Mit dem EHRENAMT sollte es sich so VERHALTEN - es sollte allen Beteiligten dadurch besser ergehen und somit geholfen werden.

    Auch bei der Feuerwehr, Krankentransporte, Polizei und ebenso Schultransporte für Behinderte und und und, diese MENSCHEN verdienen zwar GELD - doch riskieren jeden TAG ihr LEBEN, wie ich es meine:

    diese Menschen werden oft von Bürgern an ihrer ARBEIT behindert oder sogar beschimpft und noch schlimmer angegriffen, warum nur?

    // wo wären wir ohne diese MENSCHEN, wir würden alleine dastehen mit unseren Problemen, ob wir nun krank werden oder gar unser Eigenheim schaden nimmt, auch wenn wir überfallen werden - steht auch unser Leben auf der Kippe und wer kommt und will uns helfen - eben.

    Macht euch da mal GEDANKEN drüber, ohne diese Menschen geht es nicht.

    Überall auf der Welt werden die Feuerwehrmänner oder die Krankenpfleger auch die Fahrer von Krankenwagen, also die Ersthelfer als Helden gefeiert nur bei uns werden

    diese HELFER bedroht und niedergemacht > geht es überhaupt noch???

    Bitte umdenken und lasst diese Helfer wenigstens ihre Arbeit in Ruhe machen....

    ich selber bin STOLZ auf unsere Feuerwehrmänner und die vom Krankentransport eben die Ersthelfer allgemein, gerade auch die Ärzte und Schwestern ......natürlich auch die Altenpfleger,was ihr TAG für TAG leistet - enorm.....

    Grüße an alle MENSCHEN wo unser LEBEN jeden TAG ein wenig besser gestalten und mit ihrer KRAFT sowie ihrem Einsatz für die GESUNDHEIT anderer MENSCHEN ihr LEBEN bereit sind zu geben.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    "Ohne, sehe die Welt noch düsterer aus."

    Manchmal stimmt diese Aussage nicht, manchmal wird

    die Welt leider erst düsterer durch sie.

    Zurück zum Thema:

    Das können die Ehrenamtlichen nur selbst verhindern,

    sie dürfen sich einfach nicht so rumschubsen lassen,

    ansonsten einfach gehen.

    Und, siehe @Mii 🐼:

    "Ehrenamtliche vernichten normale steuer- und sozialversicherungspflichtige Jobs."

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Alles in Maßen, wenn sie zu viel tun kann es auch schlecht für den Betrieb oder soziale Einrichtung sein, denn da werden unbwzahlte Jobs ausgefüllt die unter normalen Umständen zum möglichen Kollaps von den Betrieben führt. Also künstliche Verlängerung ohne Gewinnaussicht.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    so ein Blödsinn

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.