Igel in der Werkstatt ausgebüxt :-/?

Hallo ihr Lieben, 

Wir haben gestern Nacht einen Igel vor unserer Haustür gefunden, er wog knapp 300g. 

Deshalb haben wir ihn erst einmal aufgenommen, gefüttert und ihn in einer großen Schachtel in der Werkstatt untergebracht um ihn heute zu Bekannten zu bringen, die schon einige Igel aufgenommen haben. 

Sooooo...nun heute war der Igel nicht mehr in seiner Schachtel :-/ 

Er muss irgendwie rausgekrabbelt sein! 

Bis auf ein paar kleine Kotspuren, nichts! 

Die Werkstatt ist groß! Und hat viele viele Schlupflöcher! 

Habt ihr Ideen, wie wir den Igel wieder herauslocken bzw. fangen können? 

Vielen Dank schon mal :)

7 Antworten

Bewertung
  • vor 6 Monaten

    falls ihr euch sicher seid, dass er noch in der Werkstatt sich befindet?

    könntet ihr Laub anhäufen und mit viel Glück verdrückt er sich bei NACHT in der Ecke zum schlafen? dann würde ich ihn bei NACHT sofort zu euren Bekannten fahren.

    Punkt um....

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • C
    Lv 6
    vor 6 Monaten

    Die Suche kannst du dir sparen. Der ist über alle Berge. ;-)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Monat

    Locke ihn mit Erdbeeren.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Mit Erdbeeren. Danach sind Igel ganz verrückt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • aeneas
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Stell ein Schüssel  mit Katzen-Trockenfutter hin. Dann kommt er zurück und möglicherweise verkriecht er sich dann in Deiner Werkstatt an einem Platz, wo er sicher überwintern kann. Lass ihn doch. Wozu willst Du ihn gefangenhalten?  Dein Ziel ist doch, ihn überleben zu lassen. Da genügt es, wenn Du in fütterst und seinen Platz selbst wählen lässt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Mit Futter anlocken, da wo sein Kot gefunden wurde.

    Ich hatte auch einen im Garten, gemerkt hab ich das an seinen Hinterlassenschaften in einer Ecke der Terrasse, da stand Fisch und Vogelfutter, das er aber nicht gefressen hat.Dann hab ich Frolik Hundefutter zerkleinert und dort hingelegt.Am Andern Morgen war das weg, also mag er Hundefutter.Dann hab den wieder Frolik dort hingelegt und gewartet. Abends rannte er plötzlich über den Hof zu seinen Futterplatz. Dann hab ich den Fressen lassen bis er wieder ging.Dann hab den wieder Frolik dort hingelegt und am anderen Abend war er plötzlich auf den Rasen in Richtung zu seinen Futterplatz. Dann hab ich ihn fressen lassen und dann in ein Eimer geschubst und zu meiner Nachbarin gebracht, die sammelt und desinfiziert die und päppelt die durch den Winter. Ich wollte nur sagen mal versuchen den an der Stelle was zum Fressen und Wasser zum trinken hinstellen, wahrscheinlich kommt er dann wieder. Der Karton muss hoch genug sein sonst stellt der sich auf seine Hinterbeine und ist weg.

    Ich hatte eine Videokamera da hingestellt, die löst aus wenn einer da vorbei geht und gibt Alarm aufs Handy, daher wusste ich dann wann er da war.

    Wenn der jetzt keinen warmen Ort findet und wenig zu fressen hat, übersteht der den Winter nicht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 6 Monaten

    Katzen Nass-oder Trockenfutter und Wasser daneben. 300 gramm ist sehr knapp. er sollte 350Gramm und mehr haben. Sollte er Einschlafen unter seine Reserve reicht nicht aus, stirbt er. Er wacht einfach nicht mehr auf. Wenn möglich sollte er in einer Igelauffangstation abgegeben werden. Dort wird er unter Rotlicht am Einschlafen gehindert. Das überlebt er. Nächstes jahr wiegt er genug um es selbst zu schaffen. Igel kommen heraus sobald es finster ist. Ca 19.30-20.00 zum 1. Mal ca. 22.00 Uhr zum zweiten Mal- danach gegen Morgen wieder. Bevor ees hell wird tollen sie sich wieder an einem Schlafplatz ein. Mach den Pappkarton mit ein paar Lagen Zeitung und darüber Heu oder trockenes Laub für ihn begehbar. Mit ein biischen Glück schläft er im Karton. Oben muss er zu sein. Ein Zugang 15 mal15cm von der Seite. Zum Schlafen braucht er 30 x30 x30. Stell ihm das Futter neben den Eingang zum Karton.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 6 MonatenMelden

      Klingt gut und richtig

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.