Wie kann man normale Rückenschmerzen mit Problemen an den Bandscheiben unterscheiden?  ?

Update:

@anonymer, aeneas, astraea: Aber die Symtome sind doch irgendwie anders? Oder?

6 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 4 Monaten
    Beste Antwort

    Rueckenschmerzen sind auf keinen Fall "normal".

    Was der jeweilige Ausloeser dafuer ist, stellt Dein Orthopaede via Roentgen, bzw. MRT fest. Nur eine genaue Diagnose kann Klarheit verschaffen.

    Nachtrag: wenn der Schmerz ueberallhin ausstrahlt, sodass Du nicht mehr weisst, ob Du Maennlein oder Weiblein bist, dann, Torsten, sind die Symptome "irgendwie" einheitlich: es tut verdammt weh, das kannst Du mir getrost glauben.

    Die Bandscheibe [oder gleich mehrere] kanns auch sein, wenns nicht kribbelt...oder auch nicht. Ab zum Doc!

  • vor 4 Monaten

    Die Symptome mögen unterschiedlich sein - bei den meisten jedenfalls, "man" kann das selbst nicht unterscheiden. Rückenschmerzen, die durch Überlastung vorübergehend auftauchen, gehen nur eben bald wieder weg. Bandscheibenvorfälle nicht.

    Wenn du frühzeitig Bescheid wissen willst, dann lässt du besser einen Orthopäden draufschauen. Hier kann dir niemand sagen, was mit deinem Rücken los ist.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Ein Orthopäde kann dir da eine bessere Diagnose stellen als hier jemand in diesem Forum.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 4 MonatenMelden

      Auf jeden Fall!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Monaten

    Wenn es zu Taubheitsgefühlen in den Gliedmaßen kommt,

    dann sind es höchstwahrscheinlich die Bandscheiben

    und dann sollte man auch sehr schnell zu einem Arzt gehen..

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Mike
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Ja, kann man. Bewegungsabhängige Rückenschmerzen haben immer was mit den Bandscheiben ("Prolaps disci") zu tun ! Ursachen sind schwere Tragearbeiten, Übergewicht, Sport ! 

    Nicht bewegungsabhängige Rückenschmerzern  haben noch mehr Ursachen, wie Durchblutungsstörungen der Hinterwand des Herzens, Magengeschwüre,  Gallenblasenkoliken oder Darmenzündungen jeder Art.

    Quelle(n): Siegenthaler: Differenzialdiagnosen
    • aeneas
      Lv 7
      vor 3 WochenMelden

      Ein " Prolaps disci" sind nicht die Bandscheiben allgemein, sondern bezeichnet einen Bandscheibenvorfall und damit eine Ursache fuer Rueckenschmerzen, Du Pfeife!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Bandscheibenvorfall ist eine von den Rueckenschmerzen. es gibt aber nur 7 Grunden fuer das Schmerzen. Meisten von deinem taeglichen Lebensstil. Meisten ist das Uebergewicht die Hauptursache.Egal was nimm bitte kein Opioide.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.