Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungBürgerbeteiligung · vor 1 Woche

Kennt ihr eine Partei die sorgen wird, dass jeder Mensch, der eine Verdienst erzielt in eine gemeinsame rentenversicherung einzahlt?

Update:

Symmetrie beantworte doch meine Frage. was stört dich ein Fehler.

10 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Woche

    Nein, und solange Banken und Versicherungen die Politiker folgenlos sponsern dürfen, wird das auch nicht passieren.

  • jossip
    Lv 7
    vor 1 Woche

    Nein, nicht in Deutschland.

    Solche gerechten und fortschrittlichen Rentenmodelle gibt es nur in Skandinavien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, etc...

  • vor 1 Woche

    Ich kann dir sagen, wie Meuthen von der AFD sich eine gerechte Rente vorstellt. So:

    >>>Meuthen plädiert für eine Abschaffung der gesetzlichen Rente, die durch Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern finanziert wird. Stattdessen solle das System auf eine steuerfinanzierte Mindestrente umgestellt werden, die knapp über der Existenzsicherung liegt. Deutschland brauche „eine Abkehr vom zwangsfinanzierten Umlagesystem der gesetzlichen Rentenversicherung, hin zu einer regelhaften privaten Vorsorge“, sagt Meuthen. Größtmögliche Eigenverantwortung müsse mit einem Umbruch im Steuersystem einhergehen. „Luxuskonsum“ solle deutlich höher besteuert werden – dafür sollten Menschen Schritt für Schritt in eine selbstgewählte freie Form der Altersvorsorge entlassen werden. „Vorsorgen können die Einzelnen in der Regel besser als der Staat“, sagt der AfD-Vorsitzende. Am Ende stünde bei diesem Konzept eine sehr niedrige aus Steuern finanzierte Grundrente für jene, die sich keine Privatvorsorge leisten können. Auch die gesetzliche Unfall- und Pflegeversicherung wäre damit in Frage gestellt. Den „Löwenanteil“ sollen die Menschen über eine private Vorsorge selbst beisteuern können und dafür steuerliche Vorteile eingeräumt bekommen. Bezugsberechtigt wären demnach auch ausländische Mitbürger, wenn diese seit mindestens 20 Jahren einen „gesellschaftlichen Beitrag“ geleistet hätten. Politiker sollen nach dem Willen Meuthens dieselbe Mindestsicherung erhalten, besondere Rentensysteme sollen abgeschafft werden. Gestrichen werden sollen zudem bisherige staatlich geförderte Modelle wie Rürup- und Riesterrente sowie die Arbeitnehmersparzulage.<<<

    Dieser Punkt allein muss für sämtliche Politiker wie ein Super Gau erscheinen:-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))).

    Erst einmal!  Doch sie sind diejenigen, die alle Möglichkeiten haben, aufgrund ihres Salaires es zu einem beachtlichen Altersruhegeld zu bringen. Schön wäre, dass sie dafür nun tatsächlich ihre Diäten nutzen müssten.

    Die Bürger sollen Steuererleichterungen bekommen für ihre Geldanlage- und das wäre auch vernünftig. Wer sehr gut verdient, könnte sehr gut aufstocken.

    Diejenigen, die wenig verdienen, sind im Moment alle so schlecht gestellt, dass sie selbst mit diesem Grundrentensystem besser dastehen würden, als sie tatsächlich stehen, denn sie erreichen ja nicht einmal die Höhe der Grundsicherung.

    Wie sich das aber auf die Bestandsrenten auswirken würde, darüber habe ich nichts gefunden.

    Diesen Leuten kann man schließlich nichts wegnehmen.

  • vor 1 Woche

    Wird es nicht geben, egal welcher Coleur, die denken nur an sich und schon seit Jahren nicht mehr an den Bürger. Der kommt ihnen erst wieder in den Sinn wenn Wahlen anstehen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Woche

    Die gibt es nicht. 

  • Anonym
    vor 1 Woche

    Nein, das entscheiden auch nicht die Parteien!

    Die, die das zu entscheiden haben profitieren von der

    momentanen Regel, die werden sicher nichts ändern wollen.

    Siehe Yutube-Titel":

    Seehofer sagt die Wahrheit

    Zitat Horst Seehofer:

    "Diejenigen Die entscheiden sind nicht gewählt und Diejenigen Die gewählt werden ham nix zu entscheiden."

  • Mike
    Lv 7
    vor 1 Woche

    Ja, die SPD hat sich zu dieser Forderung entschlossen.

  • Anonym
    vor 1 Woche

    Politiker und Beamte arbeiten ja nicht, die bekomen ihr Gehalt vom Steuerzahler, also haben die auch kein Verdienst, also brauchen die auch nicht zahlen.

    Die machen ja die Gesetze, und dass die sich selber ihr Gehalt kürzen, da kannst du warten bis du schwarz wirst.

    Eine Steuerzahler und Rentnerpartel haben wir leider nicht in Deutschland.

    • H
      Lv 7
      vor 7 TagenMelden

      Du magst es nicht glauben, aber mein Opa hat als deutscher Beamter tagteglich gearbeit.

  • vor 1 Woche

    Nein!

    Dieser eigentliche Plan wird immer weiter ausgehebelt

    durch Betriebsrenten, Riester-Renten. Rürup-Rente, VBL-Renten usw,

    Im Moment geht es genau in die andere Richtung, dass jeder wieder mehr für seine eigene Rente vorsorgen muss und sich nicht auf die gesetzliche Alterrente verlassen kann.

    In den großen Firmen bekommen die Arbeitnehmer ihre gute Betriebsrente,

    die Arbeiter und Angestellten im öffentlichen Dienst bekommen ihre gute VBL- Zusatzrente,

    aber es hat eben nicht jeder das Glück bei einer großen Firma oder im öffenttlichen Dienst zu arbeiten.

  • M
    Lv 6
    vor 1 Woche

    Die Gruenen wollen eine Buergerversicherung, das wäre in diese Richtung.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.