Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 7 Monaten

Ich hasse jemanden ?

Ist das normal das man jemanden so hasst?

13 Antworten

Bewertung
  • Willy
    Lv 6
    vor 7 Monaten

    Hass ist krank und macht krank.

    Hass ist immer ein Zeichen eigenen Unvermögens.

    • Maeve Dragon
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      Macht krank - das ist genau der Punkt. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Monaten

    mach es doch so - spende deinem HASS somit keine neuen Energien mehr - sonst belastet es dein HERZ zu sehr - von deiner Seele mal ganz zu schweigen.

    Liebe und HASS liegen dicht beieinander - nur in der kleinen Spanne dazwischen liegt das bißchen Vernunft.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Nein,ein normales Gefühl ist Hass garantiert nicht. und ich würde abraten, es soweit kommen zu lassen.

    Ursachenforschung wäre angebracht. warum entwickelt man Gefühle anderen Menschen gegenüber, die einem Böses getan, einen belogen und betrogen haben?

    und wieso konnte es dazu kommen?

    Hass fällt auf einen selber zurück. Darum ist es sinnvoller..sie mit Nichtbeachtung oder Verachtung zu strafen, ihnen aus dem Wege zu gehen, sich von ihnen lösen, wenn die Möglichkeit besteht.

    Das innere Gleichgewicht sollte FS wiederfinden, um selber keinen Schaden zu nehmen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 7 Monaten

    NEIN! Hass ist nicht "normal", sondern eines der niedrigsten Gefuehle, deren ein Mensch faehig sein kann.

    Hass ist zudem ein Zeichen charakterlicher Schwaeche und ein Indiz dafuer, dass der davon Betroffene absolut unfaehig ist, in seinem Leben emotionale oder sonstige zwischenmenschliche Situationen jeglicher Art zu meistern. Totalversagen.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • aeneas
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      So isses. Mal abgesehen davon, dass Hass viel zu viel investition an Gefuehl darstellt, welches die Zielperson in der Regel 
      gar nicht wert ist.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 7 Monaten

    Wenn dieser Jemand ein sehr böser, niederträchtiger und hinterhältiger Mensch ist, dann kann man sich schon mal zu Hassgefühlen hinreißen lassen.

    Das sollte allerdings besser in den Griff bekommen werden, denn Hass ist ein sehr heftiges Gefühl. Das kann sich auch verselbstständigen und zu unkontrollierbaren Handlungen ausarten.

    Es wäre also wohl besser, den Hass in eine kräftige Abneigung abzuschwächen.

    Dann kannst du die Person einfach ignorieren, wenn du sie oder ihn siehst, oder "vergessen", wenn sie oder er nicht anwesend ist.

    Nicht dass du noch Mordpläne schmiedest! Damit schadest du dir selbst und das ist eine Abneigung nun wirklich nicht wert.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Monaten

    "hassen" - nein, ich mag nur manche Personen nicht. 

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 7 MonatenMelden

      Dito

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Monaten

    Hass ist ein schlechter Begleiter. Also ich hasse niemand, egal was mir jemand antut.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Monaten

    wenn er die Grünen gewählt hat und Gretel-Anhänger ist ?? ja dann ist das normal

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 7 Monaten

    Normal ist es nicht. Es kann aber dennoch vereinzelt vorkommen, weil die Betroffenen persönliche Gründe dafür haben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 7 Monaten

    Du kannst ein unungenehmes Gefuehl haben, aber du has kein Recht zu hassen.(A. Merkel)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.