Anonym
Anonym fragte in Unterhaltung & MusikUmfragen & Abstimmungen · vor 5 Monaten

Thema Impfzwang - Wie können ungeimpfte Kinder für Geimpfte eine Gefahr sein, wenn die Impfung funktioniert?

5 Antworten

Bewertung
  • Khan
    Lv 7
    vor 5 Monaten
    Beste Antwort

    Die Argumentation geht dahin, dass ungeimpfte Kinder jene, die ebenfalls nicht geimpft sind gefährden, womit dieser "Zwang" dann auch gerechtfertigt werden soll, natürlich ohne, dass hier auch die möglichen negativen Folgen von Impfungen auch nur ansatzweise erwähnt werden!

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfschaden....

    AUSZUG:Der Terminus "Impfschaden" ist kein medizinischer, sondern ein rechtlicher Begriff, der erstmals im Bundes-Seuchengesetz (BSeuchG) von 1961 definiert wurde. Laut § 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) handelt es sich um "die gesundheitliche und wirtschaftliche Folge einer über das übliche Ausmass einer Impfreaktion hinausgehenden gesundheitlichen Schädigung durch die Schutzimpfung…" Von einem Impfschaden ist erst dann die Rede, wenn eine Impfkomplikation als solche anerkannt wurde. Nur mit dieser Anerkennung ist eine finanzielle Entschädigung möglich. Dies gilt allerdings nur für staatlich empfohlene Impfungen.

    Zu den Impfkomplikationen bzw. -schäden könnten beispielsweise bei Kindern eine psychomotorische Entwicklungsverzögerung gehören, aber auch Diabetes Typ 1, Autismus oder Todesfälle.

    AUSZUG2:Die Folgen der Impfaktion waren verheerend: 131 Impflinge erkrankten und litten zum Teil ihr ganzes Leben lang an chronischen Folgeschäden (z. B. starke Schwerhörigkeit) und 77 Babys fanden den Tod. Die Prozessführung gestaltete sich als besonders schwierig, da Juristen über einen Sachverhalt zu entscheiden hatten, über den sich sogar die medizinischen Sachverständigen nicht einig waren.

    Letztendlich wurde von fünf Angeklagten nur der Hersteller und Tuberkulose-Forscher Georg Deycke wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Tötung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Der ebenfalls beteiligte Internist Ernst Altstaedt wurde hingegen aufgrund derselben Vergehen lediglich zu 15 Monaten Haft verurteilt, kam nach nur sieben Monaten wieder frei und durfte weiterhin seinem Beruf als Arzt nachgehen. Der Schuldspruch basierte darauf, dass der Impfstoff in einem ungeeigneten Labor kultiviert worden sei und man auf Tierversuche verzichtet hätte.

    AUSZUG3:Mittlerweile kommen ständig neue Impfstoffe auf den Markt und es stellt sich dahingehend natürlich die Frage, ob diese wirklich ausreichend überprüft wurden und derart sicher sind, wie vonseiten der Impfverfechter proklamiert wird. Denn es ist ein Fakt, dass an den klinischen Tests, die für die Zulassung eines neuen Medikaments bzw. Impfstoffes notwendig sind, laut der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft im Schnitt nur 1.500 Probanden teilnehmen.

    Dazu kommt, dass Kinder, kranke und auch alte Menschen von den Studien in der Regel ausgeschlossen werden, sodass in Bezug auf diese Personengruppen zum Zeitpunkt der Zulassung überhaupt keine Daten vorliegen. Es gibt genügend Beispiele, die klar zeigen, dass Impfstoffe trotz des inzwischen angeblich so hohen wissenschaftlichen Standards immer wieder zu Komplikationen führen.

    Attachment image
    • Khan
      Lv 7
      vor 5 MonatenMelden

      Vielen Dank für die BA.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Monaten

    Viele ungeimpfte Kinder sorgen dafür, das die Krankheiten nie ganz zurückgedrängt werden. Die letzte (ich nenne sie mal so) große Einwanderungswelle hat gezeigt, das die längst verdrängt geglaubten Krankheiten wieder groß werden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Monaten

    Die Ungeimpften sind keine Gefahr für die Geimpften, sondern für die, die noch nicht geimpft werden können.

    Z.B. weil sie für eine Impfung noch zu jung sind oder zu krank.

    • Mii🐼
      Lv 7
      vor 5 MonatenMelden

      https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-05/infektionskrankheiten-impfungen-kinder-masern-risiken

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Wochen

    Sie können andere Ungeimpfte anstecken und damit zur Verbreitung des Erregers beitragen. Im Falle von Corona aka Covid ist die Frage im Augenblick allerdings müßig, da ja noch gar kein geeignetes Antiserum gefunden wurde.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Die Impfung kann nicht zu Ende kommen. Und das wird uns alle kosten, egal geimpft oder ungeimpft.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.