Verdinand . fragte in Politik & VerwaltungWahlen · vor 9 Monaten

Warum wenden sich immer mehr Bürger von den Parteien der extremen Mitte ab?

Update:

Mit "extreme Mitte" meine ich hier ausdrücklich nicht diesen Aspekt ( https://de.wikipedia.org/wiki/Extremismus_der_Mitt... ), auch wenn das lesenswert ist.

7 Antworten

Bewertung
  • vor 9 Monaten

    es gibt keine MITTE - schon lange nicht mehr und die besten Zeiten sind somit vorbei - egal wer auch immer gewählt wird.

    Die Schere zwischen ARM und REICH liegt soweit auseinander wie noch nie.

    Für die Zukunft kann somit nie nicht auf die DAUER - egal von welcher PARTEI auch immer - gut regiert werden, wie auch? wo alles im ARGEN liegt kann nichts erblühen.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Philotackevor 5 MonatenMelden

      Und dann am Ende zwischen MACHT und OHNMACHT. Man kann dem Marx unterstellen was man will, aber er hat aus allen guten Denkergedanken eine bis heute treffende Synthese erstellt, was Macht und Politik des Menschentiers  betrifft.
      Doas soag i di als preißischer Exilbayer. Sokradie und Krutzifix no mol

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Monaten

    Die Begrifflichkeiten sind extrem überholt und es geht um das Spektrum und den

    Standpunkt des Betroffenen/ Betrachters. In der Bundesrepublik Deutschland wird Mitte als das Althergebrachte definiert und dann mit dem Begriff ,,Bürgerlichkeit"

    verwoben. Aber sind nicht alle ,,Bürger"?

    Weite Teile der FDP, CDU/Csu und lange Zeit der SPD vertreten aber vor allem die Interessen des Kapitals.

    Egal wie verbrecherisch kompensiert es ist. Das ist kaum noch die sogenannte Mitte, sondern ,,Ihre Mitte``.Die Wahrnehmung wird durch die Kapitalmacht,die Macht über Medien weiterhin verschoben.

    Realitätsverlust durch Ihre angebliche Elitarität verursacht einen weiteren Schub bei dieser Schizophrenie. Um so mehr verschiebt sich in der Realität die Mitte.

    Geschichtlich betrachtet war Ludwig der Vierzehnte für sich und seine Kaste

    eindeutig die Mitte (Sonnenkönig).Bis sein Kopf und viele seiner Clique fielen.

    Hitler und seine NSDAP war die Mitte . Wegen mir auch Stalin und seine Anhänger.

    Ganze Völker und Massen folgten und es konnte kein rechts oder links davon geben. Dafür giebt es noch massenhaft andere Beispiele. (Auch in Religionen)

    Die sogenannte Mitte immer eine Frage von Spektrum, Standpunkt,  aber ganz wichtig Masse und Macht. Dabei nie zu vernachlässigen der Wahrnehmung die erzeugt wird (Populismus).

    Die Mitte verschiebt sich. Die Welt steht im Fluß der Wandelbarkeit unentwegt.

    Sie ist in ständiger Bewegung und muss beweglich flexibel sein !

    Wo ist dann die Mitte und Ihr Dogma ? Das ,, Überall ``und besonders bei den Menschlein.( kleines Grübelwortspiel für Nietzscheaner und Denker)

    Ich bin kein Kommunist und Dogmatiker.

    Aber am besten politisch/ gesellschaftlich beschrieben und erkannt , hat das Karl Marx.

    Und an seiner These von der ,,Negation der Negation"  ist weder von einem Diktator/ Demokraten/ Faschisten zu rütteln. (Der Buddhismus hat ähnliche Ansätze und ist eine der ältesten denkenden Religionen)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 9 Monaten

    Weil wir von Merkel und den Grünen gequält werden!

    • Philotackevor 5 MonatenMelden

      Was is mit dir los ?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 9 Monaten

    Weil niemand mit der Mitte leben kann, diesen Einheitsbrei kann keiner ertragen.

    • Philotackevor 5 MonatenMelden

      Deine Aussage ist so wie:;, Ich fresse diesen Pudding ,weil ich nicht kauen muss.
      Ich verrecke daran, aber bequem. Nach mir der Puddingkadaver.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Wenn die Satire von der Realität überholt wird.

    • Philotackevor 5 MonatenMelden

      Dann ist der Hetzer mit Partei, Dieter Nuhr kein Satiriker mehr.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    In der Mitte, mit Rechts oder Links ist so schwer in der Realitaet zu finden.

    • Philotackevor 5 MonatenMelden

      Die Realität gibt es ja so auch nicht ! Nur den Wandel.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Eben, weil die Mitte extrem regiert und somit keine Mitte mehr in Aussicht stellt.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.