Anonym

Welche Städte in Deutschland unter 1 Mio. Einwohner findet Ihr kulturell&geschichtlich am interessantesten &würdet Ihr am meisten empfehlen?

12 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr
    Beste Antwort

    Rothenburg ob der Tauber ist unbedingt eine Reise wert. Görlitz wäre noch zu nennen, Heidelberg auf alle Fälle.

    Auf alle Fälle Dresden und vielleicht noch Nürnberg.

  • Mike
    Lv 7
    vor 11 Monaten

    Ich empfehle dafür Heidelberg.

  • vor 1 Jahr

    Ich glaube Heidelberg ist schön

  • vor 1 Jahr

    Köln, Dortmund, Bremen, Rees, Lübeck, Weimar, ach es gibt soo viele.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahr

    Füssen, da lohnt es sich auch länger dort zu verweilen - da die GEGEND atemberaubend ist und in der Nähe noch mehr interessante Städte sich anzuschauen lohnen:

    Garmisch - Partenkirchen, Mittenwald, Oberammergau und und und

  • jossip
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Goslar, Heidelberg

  • vor 1 Jahr

    Es gibt in Deutschland viele Städte mit einem geschichtlich und kulturell interessanten Hintergrund.

    Ich kenne viele Städte wie Bayreuth, Bonn, Heidelberg, Frankfurt/Main dem Geburtsort von Goethe, Eisenach, Wernigerode, Weimar, Dresden, Schwerin, Stralsund.

    Doch für mich ist es Potsdam.

    Es ist die nördlichste italienische Stadt Deutschland mit vielen klassizistischen Villen

    So eine Schlösser- und Wasserlandschaft wie Potsdam hat keine andere Stadt.

    Allein im Park Sanssouci, der eine Größe von 283 ha besitzt, befinden sich 8 Schlösser.

    Darunter das Sommerschloss von Friedrich II. und vor allem das älteste Museum Deutschlands, die Bildergalerie.

    Dazu kommt noch der Neue Garten mit dem Marmorpalais am Heiligen See und dem Schloss Cecilienhof, in dem im Sommer 1945 die Potsdamer Konferenz stattfand am Jungfernsee, von wo man einen Blick auf die Pfaueninsel mit seinem Schloss hat..

    Außerdem gibt es noch den Park Babelsberg mit seinem Schloss, Es gibt das Holländische Viertel mit wunderschönen kleinen Gaststätten und Szenelokalen, aber auch kleinen Geschäften.

    Man findet die Russische Kolonie Alexandrowka hier, die F.-W. IV. für russische Sänger im 19. Jh. bauen ließ, dien Filmpark, in dem schon die alten UFA-Filme gedreht wurden, die berüchtigte Glienicker Brücke, die als Austausch von Agenten diente und die zum Glienicker Schloss führt, was aber direkt an der Grenze zu Berlin liegt und noch viel mehr.

  • vor 1 Jahr

    Zu nennen ist z.B. Düsseldorf - lebendige Kultur- und Kunstszene mit großer Geschichte. Und viele Kneipen. Und teure Edelboutiquen. Passt alles gut zusammen.

  • Also in meiner Stadt wohnte unter anderem auch der einstige römische Kaiser Marc Aurel.

    Nun kannst du googeln welche Stadt ich für mich am schönsten in Deutschland finde.

    Inanna

  • Anonym
    vor 1 Jahr

    Bremen, Tübingen, Meersburg, Konstanz

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.