H
Lv 7
H fragte in SozialwissenschaftGeschlechterforschung · vor 3 Monaten

Ich kenne zwar den Ursprung, warum es DAS (Neutrum) Maedchen heisst, aber...s.D.?

Waere es im Zeitalter des Genderwahnsinnes nicht an der Zeit auch dieses zu korrigieren?

6 Antworten

Bewertung
  • Khan
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Zeit dafür wäre es nur für diejenigen, die diesen "Genderwahn" ohnehin unterstützen, womit sich die Frage stellt, wer ersnthaft zu den Unterstützern solchen "Wahnsinns" gehören will.

    Attachment image
    • pı¨¨03
      Lv 6
      vor 3 MonatenMelden

      So ist es. Mit den Kindern und Jugendlichen von heute will ich nicht tauschen. Wir hatten wenigstens einige schöne Jahrzehnte, während man heute in den rotgrünen Wahnsinn hineingeboren und auch noch von klein auf indoktriniert wird, dass Selbsthass und Selbstzerstörung die einzig wahren Werte sind.

  • vor 3 Monaten

    Weil das eine Verkleinerungsform ist. Es heißt ja auch DAS Bübchen, DAS Jungchen, DAS Männchen ;-)

  • vor 3 Monaten

    Bring diese Genderwahnsinnigen nicht auf verrückte Ideen. Die schaffen es tatsächlich und konstruieren aus dem einfachen Begriff "Mädchen" ein sperriges, monströses Bürokratie-Konstrukt, für dessen politisch korrekte Bezeichnung man in Formularen eine ganze Seite benötigt.

    • pı¨¨03
      Lv 6
      vor 3 MonatenMelden

      Ja, das Sprachniveau lässt eh nach und passt sich immer mehr dem bunten Zeitalter an. Bald trommeln wir uns wahrscheinlich nur noch auf die Brust und geben Affenlaute von uns. Das strengt den Kopf weniger an.

  • vor 3 Monaten

    Ganz deiner Meinung, nenn mich Göttin ;-)

    • no
      Lv 6
      vor 3 MonatenMelden

      Sag einfach : " Das Göttchen ".

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 3 Monaten

    Das war schon 1880 und auch davor ein interessantes Thema.

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/sprache-und-ges...

    Ich denke, es hat mit "Genderblöd.....äääh....wahnsinn" nichts zu tun, das Geschlecht eines Menschen richtig zu benennen.

    Kinder sind weiblich und männlich. Es ist komplett neben der Spur, weibliche Kinder in den "sächlichen" Bereich der deutschen Sprache zu verbannen.

    Mag das früher noch einen nachvollziehbaren Sinn ergeben haben - heute ist das anders.

    Und darum sollte nicht nur die Schriftsprache der Zeit, in der wir leben, angepasst werden.

    Eine "Runderneuerung" veralteter Begriffe kann nicht schaden.

  • vor 3 Monaten

    Nein, das lehne ich ab.

    Allerdings sage ich schon seit jeher im Anschluss an das Mädchen "sie" und nicht "es".

    Also z.B.: "Das Mädchen ist 12 Jahre alt. Sie geht aufs Gymnasium". Altmodische Oсhsen sagen da noch heute "Es geht aufs Gymnasium".

    Wenn man "Die Mädchen" statt "das Mädchen" sagen würde, wäre Einzahl und Mehrzahl gleich. Das ist schlecht. Man könnte allerdings das Wort "Mädchen" durch "Mädel" ersetzen mit der heute überwiegend verwendeten Mehrzahlform "Mädels". Dann ginge das besser. Aber das wäre auch komisch.

    • H
      Lv 7
      vor 3 MonatenMelden

      Und warum sagst du DAS Merkel anstatt DIE?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.