Woher stammt diese, in gewissen Kreisen aufgebauschte, Anti-Klima-Ideologie? ?

Ist es hip als Systemkritiker, Wissenschaft zu ignorieren?

Ja, mit dem Klimawandel, das ist ALLES ERLOGEN und von den Mächtigen gesteuert! Aber DIE FLÜCHTLINGE, das größte Problem der Menschheit, das wird von allen ignoriert. 

Kommt mir oft vor wie ein Stellungspapier der AfD, quasi einfach nachgeplappert. Sicherlich fleißig jeden Tag durch die sozialen Netzwerke gefeuert. 

Liegt da der Quell dieser "aufgeklärten" Einsichten? 

Update:

Pardon, meinte selbstverständlich den >menschengemachten< Klimawandel, wie er in gut informierten Kreisen auch allgemein Konsens ist. 

9 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Wer ist denn ein "Anti-Klima-Ideologe"? Wer ignoriert die Wissenschaft? Wer plappert Lügen nach?

    Es geht gar nicht ums Klima,sondern nur um Geld!

    Für die ganze Klimahysterie wurde noch kein einziger wissenschaftlicher Beweis geliefert! (das beruht nur auf dubiosen Klimamodellen mit zweifelhaften Daten)

    Alle Aussagen des IPCC basieren auf der Lüge von Michael E. Mann (der sich noch immer weigert,die Daten zu seinen "Forschungsergebnissen" preiszugeben (obwohl er gerichtlich dazu aufgefordert wurde)

    Jetzt muß er Gerichtskosten in Mio-Höhe zahlen... (wegen ein paar lausiger Zahlen?) Der verdient mit der Lüge mehr als er durch die Gerichtskosten verliert!

    ...und die Freitagshopser bejubeln neue Steuern...

    • George Clooney
      Lv 6
      vor 2 MonatenMelden

      Niemand sagt, dass der Klimawandel erlogen, sei. Er findet ja bereits statt; so, wie sich bisher noch nie gewandelt hat. Die Welt steuert eine Katastrophe entgegen.

  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Netzfund:

    Kein Witz, sondern Realität: Robert Imberger - Studium der Reaktorphysik und Thermohydraulik an der TU Aachen:

    Letzten Sonntag war ich auf einem örtlichen Wochenmarkt. Dort gab es einen Stand zum Thema "Klimaschutz". Ich wurde als „Vorbeilaufender“ auf die CO2-Problematik auf unserer Welt angesprochen.

    Ich dachte so bei mir… da bist Du gerade an den Richtigen gekommen.

    Meine Frage an den Klima-Vertreter (ca. 28.-30J):

    „Wie hoch ist denn der CO2-Anteil in der Luft?“

    Seine Antwort: „Hoch! Sehr hoch! Viel zu hoch!“

    Ich: „Wie hoch denn?“ – „Wie viel Prozent?“

    Er: „Weiß ich nicht!“

    Aha, dachte ich… ein wahrer Kenner!^^

    Ich fragte also weiter: „Was ist denn sonst noch in der Luft?“

    Er: „Sauerstoff!!!“

    Ich: „Richtig! Und wieviel Prozent?“

    „Weiß ich nicht!“ war seine Antwort.

    Ich erklärte ihm, dass es wohl so um die 21% sind. Es erschien ihm plausibel.

    Ich weiter: „Welche Gase sind denn sonst noch in der Luft enthalten?“

    Kopfschütteln…. Schulterzucken…😅

    Ich: „Edelgase! Argon, Xenon, Neon, Krypton…! Schon mal gehört? Die machen aber in Summe nur ein knappes Prozent aus!“

    Nachdenkliches Staunen.

    Ich wiederholte meine letzte Frage…

    Wieder (inzwischen genervtes) Schulterzucken und Augenverdrehen… 😳

    Ich: „Schon mal was von Stickstoff gehört?“

    „Ach ja, stimmt… Stickstoff!!! Ja, den haben wir auch in der Luft!“

    Ich: „Und? Wie viel Prozent?“

    Er: Wieder Schulterzucken. Ich spürte, dass er genug hatte von mir. Ich ließ aber nicht locker, erläuterte ihm, dass es ca. 78% wären. Seine in der linken Hand gehaltenen Flyer sanken immer tiefer.^^

    Er, nach kurzem Kopfrechnen (gefühlte 60s) : „ Das kann nicht stimmen, das glaube ich Ihnen nicht, weil dann ja für CO2 nichts mehr übrig bleibt!!!“

    Ich: „Eben! Sie haben Recht! Zumindest fast!!! Es sind nämlich nur 0,038% CO2 in unserer Atemluft!"

    Das glaubte er mir einfach nicht und ließ mich stehen.😅

    ----

    Wer weiter rechnen möchte:

    Wir haben 0,038% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%.

    Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind 4% von 0,038%, also 0,00152%.

    Der Anteil von Deutschland ist hieran 3,1%.

    Somit beeinflusst Deutschland mit 0,0004712% das CO2 in der Luft.

    Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.

    Einfach mal drüber nachdenken (und in Zukunft mitmachen beim Sabotieren dieser Propaganda).

    FAZIT:Also das müssen komische Kreise sein, die den Klimawandel generell leugnen, allerdings kann es sich bei denen um eine kaum beachtenswerte Minderheit handeln!

    Ganz anders sieht es natürlich mit der Anzahl derjenigen aus, die den "menschlich bedeutsamen Anteil" am Klimawandel aus berechtigten Gründen für groben Unfug halten, der es "elitären Kreisen" aber ermöglicht, die "kleinen Leute" mit angeblichen Maßnahmen (CO2-Steuer) gegen etwas, das es laut "Wissenschaft" schon lange vor dem Menschen gegeben hat noch weiter "auszubeuten" und dabei auch noch so zu tun, als wären sie deswegen "Helden", die man für diese menschenverachtende Ausbeutung noch beklatschen und ihnen dafür Preise verleihen sollte.

    Attachment image
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Quatsch! Niemand sagt, dass der Klimawandel "erlogen", sei. Er findet ja bereits statt; so, wie sich bisher noch jeder Klimawandel innerhalb des Erdzeitalters vollzogen hat.

    Erlogen ist lediglich, dass dieser Klimawandel mit Geld, bzw. noch mehr Steuern aufzuhalten sei. Wie Du diese simplen Fakten mit Eurer neuen, gerade aufstrebenden Partei in Verbindung bringst, kann ich da nicht nachvollziehen.

    Was jedoch die verdreckte Umwelt angeht, da ist Unterlassen weitaus effektiver und billiger, als den Bürger fuer etwas wie eine Zitrone ausquetschen zu wollen, das eine nicht lenkbare Naturgewalt darstellt.

    Und WER ignoriert denn Flüchtlinge, bzw. das sogenannte "Fluechtlingsproblem"? Dessen bedrohliche Präsenz, die sich nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten EU durch tägliche Gewaltverbrechen von zuvor nie genannter Grausamkeit manifestiert, ist wohl schwerlich zu "ignorieren".

  • vor 2 Monaten

    Die Frage ist doch eher woher diese aufgebauschte Klima-Ideologie kommt...

    .

    Attachment image
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Monat

    Der FS ist hier mehr als flüssig, nämlich überflüssig.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Das Klima wandelt sich über Generationen. Da sind sich alle einig. Seit ein paar Monaten herrscht komplette Hysterie. Das ist dann doch wohl eher aufgebauscht! Warum ging das den Klima Jüngern denn in der Vergangenheit weit mehr am Ars.. vorbei? Weil es erst derzeit aufgebauscht wird. Das Thema Flüchtlinge wurde nicht künstlich aufgebauscht, sondern wurde aktuell durch die Millionen die 2015 ins Land geströmt sind!

    Deine Frage ist also komplett verkehrt. Es ist genau andersrum. Komplett umgekehrt.

    Übrigens ist dieses komplett Umgedrehte, ein Anzeichen dafür dass du wohl möglich vom Teufel besessen bist. Lies mal die Johannes Offenbarung....

    • George Clooney
      Lv 6
      vor 2 MonatenMelden

      Niemand sagt, dass der Klimawandel erlogen, sei. Er findet ja bereits statt; so, wie sich bisher noch nie gewandelt hat. Die Welt steuert eine Katastrophe entgegen.

  • Mike
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Der Klimaveränderung ist es egal, ob wir daran glauben oder nicht. Ebenso ist es der Bevölkerung egal, ob die Flüchtlinge mit 0,1 % an dem Bevölkerungswachstum teilhaben. Wer kennt schon Syrer ?

  • vor 2 Monaten

    Niemand sagt, dass der Klimawandel erlogen, sei. Er findet ja bereits statt; so, wie sich bisher noch nie gewandelt hat. Die Welt steuert eine Katastrophe entgegen.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    merkel steuert alles!!!!!!!!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.