Anonym
Anonym fragte in Kunst & GeisteswissenschaftDichtung · vor 3 Monaten

Seit wann lassen wir uns von unseren Kindern auf der Nase rumtrampeln anstatt sie zu erziehen?

Update:

@mytilena

Du verkennst unsere Politiker, die sind nicht dumm,

ich glaube sie machen genau das was sie sollen,

weiter Geld umschichten, von Unten nach Oben !

Nichts passiert zufällig in der Politik !

Update 2:

@aeneas

".....ERST habt Ihr sie nicht erzogen, DANN haben sie angefangen, Euch auf der Nase herumzutanzen. ........

stolz wart Ihr auf Eure anti-autoritaere Erziehung."

Da muß ich dir Recht geben, ziehe mir aber die Jacke trotzdem persönlich nicht an,

ich bin wunschlos glücklich keine Kinder zu haben.

Update 3:

@Inanna

"Die heutige Jugend traut sich GOTT SEI DANK das zu hinterfragen"

Und genau DAS machen sie nicht, hinterfragen !!!

Sie sind eher wie Lemminge und rennen mit offenen Augen

den Abstürzenden hinterher, Hauptsache ich bin dabei

und kann mich wie ein Erwachsener fühlen obwohl ich dumm bin.

10 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Monaten
    Beste Antwort

    Ich glaub, diese Fanatiker erreicht man nicht mehr mit Logik und Sachverstand. Die haben sich fest in ihren Klimawahn verbissen wie ein wildes Tier in seine Beute. Das einzige, was die verwöhnten Wohlstandsgören wieder auf den Boden der Tatsachen zurückbringen könnte, wäre vermutlich eine wie in Karls genialem Netzfund schonungslose Konfrontationstherapie seitens der Eltern, um ihren Sprösslingen mal einen kleinen Vorgeschmack zu geben, wofür sie da eigentlich demonstrieren.

    Wenn erst mal die umweltschädlichen Smartphones, Laptops und Tablets weg sind, der elterliche Fahrservice, Urlaubsreisen sowie das Taschengeld gestrichen, die Heizung abgedreht, Haarshampoo, Duschgel und Deospray durch bloße Kernseife ersetzt und die geliebten Markenjeans und Designershirts der Wohlfahrt gespendet sind und die aufrechten Aktivisten stattdessen täglich in schicken Jutesäcken auf den 5 bis 10 km langen Schulweg geschickt werden, den sie bei Wind und Wetter zu Fuß oder mit dem Fahrrad absolvieren müssen, dürfte es mit der Hysterie für den totalen Klimaschutz schnell vorbei sein. Derartige Schocktherapien haben schon oft Wunder gewirkt und weltfremde Utopisten wieder ruckartig in die Realität zurückgeholt.

    Nur leider seh ich da bei der heutigen Eltern-Gutmenschen-Generation schwarz. Anstatt mal ordentlich auf den Tisch zu hauen und dem quäkenden Nachwuchs die Flausen auszutreiben, solidarisieren sich viele auch noch mit ihren pubertierenden Trotzköpfen und deren ökologischen Spinnereien. Vielleicht bräuchten da zuerst mal die Eltern eine Schocktherapie.

  • vor 3 Monaten

    Die Kinder haben schon Recht - Anstelle den Managern die Boni mit ihren alten Technologien zu subventionieren, hätten unsere Steuergelder für neue Technologien ausgegeben werden sollen. Die zB. mit zuviel produzierten Strom (Öko und Normal) aus Wasser und CO2 Erdgas oder Treibstoff herstellen. Dafür werden Arbeitsplätze der Zukunft geschaffen. Unsere Politiker stehen still und unsere Entwicklung auch. Wird Zeit das sie jemand antreibt oder ersetzt. Ich spreche nicht von den Grünen, die gehören schon zu den Alten.

  • Man kann Kinder auch zum Selbstdenken, Selbsthandeln und Selbstreagieren erziehen.

    Eine richtige Erziehung läuft mit Aufklärung, Hinterfragen, selbst machen lassen und auch die Konsequenzen dafür tragen lassen.

    Was du anscheinend willst, sind Kinder, die wie Schafe ihrem Hirtenjungen gehorchen und die zu Allem "Ja und Amen" sagen, wenn man ihnen was sagt.

    Und dass sie ja nicht fragen: "Warum ist das so?"

    Somit hat das aber rein gar nix damit zu tun, sich von Kindern auf der Nase herumtrampeln zu lassen, wenn sie ständig hinterfragen und wenn sie selbst sehen, da ist was nicht in Ordnung, dass sie es besser machen wollen - es ändern wollen.

    Denn den Kindern bleibt die Welt, nicht uns.

    Wir, die Heutigen haben sie ihnen lediglich kaputt gemacht durch blindes Gehorchen unserer Eltern.

    Wir wuchsen in einer Zeit auf, da durfte man weder Widerspruch unseren Eltern leisten, noch hinterfragen.

    Wenn die Eltern gesagt haben: "Das ist so." dann war es auch so - ohne Widerspruch.

    Die heutige Jugend traut sich GOTT SEI DANK das zu hinterfragen, bei dem wir vielleicht geschwiegen haben - zu viel.

    Darum soll man Greta, aber auch die anderen Kinder in Ruhe lassen.

    Mich stören diese FFF mittlerweile auch gar nicht mehr. Nur wäre es dann gut, wenn man die Freitagsschulstunden auf die anderen 4 Tage verteilen würde.

    Denn gar so viel lernen die Kinder heute nämlich auch nicht mehr. Schon wir lernten viel Unsinniges und auch Unbrauchbares (für´s Leben).

    Brauchst du heute die Wurzelrechnung? Oder Algebra?

    Brauchst du heute Chemie oder Physik?

    Oder braucht man heute unbedingt Religion?

    Viele Fächer kann man getrost aus dem Lehrplan werfen.

    Es sei denn, Jemand möchte Mathematiker werden - dann schafft man eine Extraklasse in der Schule.

    Oder Jemand will Physiker werden, dann wieder eine Klasse für sich.

    Oder er will Priester, Rabbi, Imame werden - dann schafft man eine Religionsklasse.

    Ansonsten sollen und müssen sich Kinder mit dem Alltäglichen beschäftigen und vor allem Ethik und Moral lernen, aber auch Toleranz.

    Es bringt nix, Kinder gegen Homosexuelle aufzuhetzen oder gegen Ausländer.

    Wir leben nunmal verschiedenartig auf dieser Welt und wir müssen auf diesem Planeten miteinander klar kommen.

    Wenn nicht miteinander, dann soll man wenigstens in Frieden nebeneinander her leben.

    Es gibt wichtigere Probleme auf dieser Welt als sich um Religionen und Nationalitäten die Köpfe einzuschlagen.

    Es geht um unser- den Heutigen - Verhalten. Dass wir, die Alten einfach nicht einsehen wollen, dass wir unseren Kindern verdammt viel kaputt gemacht haben.

    Und darum müssen wir schweigen, wenn sich die Zukünftigen, die Kinder beschweren und es ändern wollen.

    Wir, die Alten müssen sie nur unterstützen und von ihnen lernen - und nicht sie zu hörigen Schafen erziehen.

    Selbst dein eigenes Fleisch und Blut, dein Kind ist ein Individuum und hat das Recht anders zu sein als du es bist.

    Entweder du liebst dein Kind wie es ist - oder du sagst dich von ihm los.

    Aber du kannst dein Kind nicht nach deinen Vorstellungen biegen.

    Keiner wurde dazu geboren, so zu sein wie´s ein Anderer gerne hätte, sondern so wie er es für richtig hält.

    Inanna

  • vor 3 Monaten

    Weil ich den so schön finde hier nochmal :)))

    Netzfund

    💪🤓👍😅🤣🤣🤣

    Diesen Kommentar von D. Fritsche wollte ich Euch nicht vorenthalten - Tochter und fff

    "Oh ... Oh ... Knallende Türen, wildes Gekreische

    Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.

    Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.

    Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.

    Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

    Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter..., es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.

    Auf mein väterliches Erstaunen "Weihnachten" ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen !" kam dann schon der erste prä-pubertäre Protest, der ihrer Trotzphase zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstaunlich ähnelte.

    Und wie jetzt.... "E-Bike" ?

    Hat unser Töchterchen die verwüsteten Gegenden noch gar nicht gesehen, die bei der Gewinnung seltener Erden für die Akkus entstehen ?

    Jetzt sitzt sie oben in ihrem Zimmer, bei 8 Grad. Wir haben die Heizung schon wegen des ökologischen Gewissens abgeschaltet.

    Wahrscheinlich tippt sie sich wenigstens ihre Finger warm, indem sie auf dem I-Phone wütende Mails über ihre "Scheiß Eltern" an ihre Freund+innen tippt.

    Wir haben ihr angekündigt, daß sie dieses I-Phone um 19 uhr los ist.

    Denn schließlich ist es unverantwortlich, weiter Strom zu verschwenden um mehr oder weniger nützliche Konversation zu betreiben und zweitens... siehe Lithium-Gewinnung und ökologische Folgen...

    Ihren Protesten gegen diese Enteignung versicherten wir mit ruhiger Stimme, daß wir das I-Phone entweder direkt an hungernde Kinder in Afrika schicken oder es verkaufen und den finanziellen Gegenwert zur Rettung des südamerikanischen Regenwaldes spenden würden.

    Richtig lustig wird´s ab Montag:

    Da tauschen wir ihre hübsche Kleidung gegen Jute, Wolle und Hanffaser gewebte Sachen aus. Ihre Nikies mit Plastesohle werden konsequent gegen holländische Holztreter ersetzt.

    (Und wenn jetzt jemand meint das wär Satire: Nein, wir ZIEHEN DAS DURCH !)

    Wenn sie dann immernoch rumkreischt hat sie 2 Möglichkeiten:

    1) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt

    2) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt !

    Danke Greta.

    Du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.

    Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"

    Wir hoffen, das hysterische Geschrei hat aufgehört, wenn wir zurück sind."

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • M
    Lv 6
    vor 3 Monaten

    Erziehung wurde irgendwann mal als altmodisch abgeschafft und durch Selbstverwirklichung ersetzt.

  • Khan
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Seitdem einigen Menschen diese "Ideologie" (scheinbar) wichtiger ist als irgendwelche Arbeitsplätze, die Wirtschaftskraft unseres Landes, ihre Fähigkeit, sich finanziell über Wasser zu halten, weiter ihre Familie versorgen zu können usw.

    Attachment image
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Bottom-up oder Top-down, ab und zu, bisweilen.

  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Das hat schon unter Mao prima funktioniert

  • aeneas
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Die Reihenfolge in Deiner Frage ist falsch: ERST habt Ihr sie nicht erzogen, DANN haben sie angefangen, Euch auf der Nase herumzutanzen. Getan habt Ihr dagegen nichts. Im Gegenteil, stolz wart Ihr auf Eure anti-autoritaere Erziehung.

    Die erste Generation dekadenter,

    aufsaessiger lernverweigernder Monster wuchs heran. Das war in den 60ern. Diese Spezies sitzt heute auf den Regierungsbaenken und nennt Deutschland ein "mieses Stück ********".

    Mittlerweile sind wir bereits bei der Enkelgeneration angelangt, deren Mainstream auf Bildung weitgehend verzichtet, vom "Amt" lebt und gar nicht erst auf die Idee kommt, selbst etwas zu leisten sondern sich stattdessen auf breiter Ebene in Forderungen ergeht, die so, ohne Schaden zu nehmen, für die gesamte Menschheit technisch nicht nur nicht realisierbar sind, sie in ein Rundum- Chaos stürzen, sondern darüber hinaus dem Ziel, nämlich den Klimawandel, welchen wir gerade erleben, aufzuhalten, weder dienlich wären oder gar

    möglich machen würden.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 3 MonatenMelden

      bist Du frei von Schuld an dieser Misere....Einziges Problem: die Nachzucht anti-autoritaerer Erziehung trampelt Dir, dem Kinderlosen, auf der Nase herum. SO ist dasLeben!

  • Anonym
    vor 3 Monaten

    **** Arschlochh einen dumme sau. Sie soll gefoltert werden die ****. DIESSE DFECKSAU MACH ICH FERTIG. DIE ALTE IST SO HÄSSLICH. HOFFE SIE WIRD ERSCHOSSEN DIE DRECKIGE SAU

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.