Darf ein Forenadministrator die Email eines Nutzers ohne dessen Wissen und Einverständnis an Dritte weitergeben?

Aktualisieren: Also, auf die AGBs allein darf sich wohl kein Admin/Inhaber hinausreden. Da kann doch jeder hinter tausend Klauseln versteckte ungesetzliche Mist stehen. Wenn jemand etwas Strafbares gemacht hat, ist die Sache klar. Aber dann wendet man sich ja an die Polizei oder Staatsanwaltschaft. Auch bei harmloseren Sachen... mehr anzeigen Also, auf die AGBs allein darf sich wohl kein Admin/Inhaber hinausreden. Da kann doch jeder hinter tausend Klauseln versteckte ungesetzliche Mist stehen.

Wenn jemand etwas Strafbares gemacht hat, ist die Sache klar. Aber dann wendet man sich ja an die Polizei oder Staatsanwaltschaft. Auch bei harmloseren Sachen wie einem Beleidigungsprozess nach dementsprechender Weisung durch das Gericht, aber doch nicht einfach so an jeden Hinz und Kunz, oder?
Update 2 : @ John DD Ich meinte die Kontakt-Addi des Teilnehmers. Und mit Dritte meinte ich andere Privatnutzer. Mir ist das einmal passiert, als ich ein anderes Forenmitglied wegen einer mitleiderregenden, aber klar erlogenen Geschichte vorhielt, dass ihr Verhalten an Bettelei grenze. Da sich die Inhaberin der Yahoo-Group... mehr anzeigen @ John DD
Ich meinte die Kontakt-Addi des Teilnehmers. Und mit Dritte meinte ich andere Privatnutzer.

Mir ist das einmal passiert, als ich ein anderes Forenmitglied wegen einer mitleiderregenden, aber klar erlogenen Geschichte vorhielt, dass ihr Verhalten an Bettelei grenze. Da sich die Inhaberin der Yahoo-Group aber auf die Seite besagter Nutzerin stellte, obgleich diese zu pöbeln anfing, verließ ich das Forum und löschte meinen Account. Nach wenigen Tagen aber erhielt ich eine Mail von ...
Update 3 : ... einem angeblichen Rechtsanwalt, der mich der Beleidigung, Verleumdung usw. bezichtigte und mir drohte, mich anzuzeigen, sollte ich noch jemals in dieser Group oder irgendwo sonst eine derartige Verdächtigung gegen seine Bekannte aussprechen. Klarer Fall, dass das KEIN Anwalt, sondern ein Komplize der Frau oder... mehr anzeigen ... einem angeblichen Rechtsanwalt, der mich der Beleidigung, Verleumdung usw. bezichtigte und mir drohte, mich anzuzeigen, sollte ich noch jemals in dieser Group oder irgendwo sonst eine derartige Verdächtigung gegen seine Bekannte aussprechen. Klarer Fall, dass das KEIN Anwalt, sondern ein Komplize der Frau oder sie selber war, aber erst im Nachhinein wunderte ich mich, woher der Mann überhaupt meine Mail-Addi wusste. Die konnte er nur von der Inhaberin erhalten haben.
Update 4 : Und nur Polizei/Staatsanwaltschaft/Gericht haben m.E. das Recht, die Herausgabe privater Daten zu verlangen. Ein Anwalt, der sich nicht einmal als solcher ausweisen kann, gehört wohl eher nicht in diese Kategorie.
7 Antworten 7