Politische Korrektheit schlägt wieder zu! Muss jetzt auch die norddeutsche Stadt Hamburg umbenannt werden?

7 Antworten

Bewertung
  • kaelon
    Lv 6
    vor 5 Monaten
    Beste Antwort

    Wenn man den ganzen orginal Artikel liest wird es noch absurder, denn zeitgleich mit dem Streichen des Wortes "Ham" (aus religiösen Gründen) gibt es Bacon in 44 Fillialen die dadurch ihre Halall-Zertifizierung verlieren. Das Ham in Hamburger scheint also ein größeres Problem zu sein als gebratener Speck auf den Burgern...

    Warscheinlich waren es die Angestellten einfach leid irgendwelchen Vollpfosten erklären zu müssen das es sich nicht um Schwein sondern um eine Stadt in Deutschland handelt.

    Das hat weniger etwas mit PC zu tun als mit der Gewinnmaximierung eines Weltkonzernes

    • aeneas
      Lv 7
      vor 5 MonatenMelden

      Genauso isses! DH!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • jossip
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    "Der tägliche kleine Fascho-lslamismus sieht so unheimlich niedlich aus..." frei nach Franz Josef Degenhardt

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    Falls das keine Zeitungsente oder Satire ist, kann man nur sagen, die Suedafrikaner spinnen. Was macht denn ein Junge mit dem Vornamen HAMdan, oder ein Araber mit dem Nachnamen Al HAMili?

    Der Name eines Produktes ist fuer ein Halalzertifikat total unbedeutend.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    Ham bedeutet im Englischen "Schinken", das haben Amerikaner für ihre Fleischbrote benutzt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Ham ist aus Schwein. Es ist religionsspezifische Korrektheit. Es hat nix mit Politik zu tun.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • aeneas
      Lv 7
      vor 5 MonatenMelden

      Deine Antwort, Anonym, ist eine besondere Spezifikation der Dummheit. HAMBURG, nach dem die Amis den "Hamburger" benannt haben, ist eine Stadt im Norden Deutschlands und KEIN Schwein. Der Hamburger selbst - siehe auch kuehchens Antwort, ist mit einer Frikadelle aus Rindfleisch belegt, herrje!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Sie heißt ab sofort Islamburg!

    Den Islamismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Das ist das mindeste, was man tun kann.

    Wir haben eine historische Verantwortung.

    Der Hass ist ungebrochen, jossip.

    Gerade hat Sawsan Chebli wieder betont, dass ihren muslimischen Schwestern die Kopftücher runtergerissen und sie angespuckt werden.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • jossip
      Lv 7
      vor 5 MonatenMelden

      Länder beweisen. Afghanistan, Pakistan, Syrien, das Byzantinische Reich ( heute: Türkei ), Ägypten, Libanon waren ALLES KEINE islamischen Länder !!! Kann man in jedem Schulgeschichtsbuch nachlesen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.