Anonym
Anonym fragte in Kunst & GeisteswissenschaftPhilosophie · vor 1 Jahr

Was wenn ein Fehler in der Grundparadigma vorliegt und alles, was wir denken, abgründig surreal wäre?

Update:

Achtung Achtung!!!!

Es liegt ein Fehler in der Grammatik vor. Es heißt natürlich korrekt "dem Grundparadigma".

Damit entschuldige ich mich zutiefst bei all den Lesern, die Schaden genommen haben. Danke auch.

8 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr

    Du unterliegst einem Gedankenfehler: Wir denken nicht - wir werden gedacht!

  • vor 1 Jahr

    Dann würden wir in einer Matrix leben und die meisten von uns würden es nicht bemerken.

  • vor 3 Wochen

    Fremdwörter sind Glücksache – so überbrückt man wohl gelegentlich scherzend die Verlegenheit, wenn ein nicht ganz sattelfester Gesprächspartner mit einem Fremdwort danebengriff. Doch die leicht hingeworfene Redensart verschleiert nur schlecht eine wirkliche Not, die sich bei manchem geistig strebsamen Deutschen geradezu zu einem Minderwertigkeitsgefühl auswachsen kann. 

  • vor 1 Jahr

    Sie vertreten im Grunde die Position des radikalen Skeptizismus wie Gorgias. Er sagte:

    1. Es ist überhaupt nichts.

    2. Wenn etwas wäre, könnten wir es nicht erkennen.

    3. Wenn wir es erkennen könnten, könnten wir es niemand kommunizieren.

    Damit widerlegt er sich aber selbst, denn:

    Warum redet er dann überhaupt?

    Ihre Frage finde ich garnicht so abwegig,

    zumindest existiert sie schon seit der Antike.

    Viel Glück in der Philosophie!

    Quelle(n): Präsokratiker.
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 12 Monaten

    Dann aber hallo!

  • Mike
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Dann greift der Paradigmenwechsel.

  • Anonym
    vor 1 Jahr

    Insmaulscheissn

  • Anonym
    vor 1 Jahr

    es ist nicht auszuschliesen?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.