Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturReligion & Spiritualität · vor 9 Monaten

Privatsphaere (zusammenleben Sex vor der Heirat) ist in vielen islamischen Laendern verboten?

Update:

In den armen Staaten.wo Islam massiv herrscht wie.malaysien indonesien pakistan sudan somalien ruanda....wenn Sex vor der Heirat erwischt wird...das kann seht fatal oder schlimm sein...

Da die Menschen die Privatsphaere anderen Leute dortzulande nicht respektieren, zweitens wo Schariagesezetze herrschen...ist das mittelalterliche System sehr gut arrangiert

Update 2:

Die Frage ist

Warum lassen die.Leute sich von den mittelalterlichen Sitten oder Doktrinen manipulieren?

Fehlt Ihnen etwas am Bildungsniveau? Oder sind die von idiotischen Klerikern dortzulande verrarscht?

7 Antworten

Bewertung
  • H
    Lv 7
    vor 9 Monaten
    Beste Antwort

    Es ist in fast allen islamischen Traditionen ueblich, keinen vorehelichen Sex zu haben. Das hat mit Mangel an Privatsphaere rein gar nichts zu tun. Das Frauen jungfraeulich in die Ehe gehen sollen, stammt aus einer Zeit, als es noch keine Verhuetungsmittel gab. Somit sollte verhindert werden, dass eine Frau bei der Heirat von einem anderen Mann schwanger war.

    Sharia Law ist kein in Stein gemeisseltes Gesetz und laesst viel Spielraum fuer Interpretationen. Auch in den VAE findet Sharia in Familienangelegenheiten Anwendung. Dass ich in einem mittelalterlichen System lebe, wage ich dennoch zu bezweifeln.

  • aeneas
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Du vergisst bei Deinen "Feststellungen" völlig, dass die katholische Kirche ebenfalls Sex vor der Ehe verbietet und innerhalb der Ehe nur zum Zwecke des Kinderzeugens gestattet und darueber hinaus Verhütung verbietet. Einziger Unterschied: in Europa interessiert's niemanden. Das war nicht immer so. Erst, seit der Katholizismus nicht mehr Staatsreligion ist, hat er an Einfluss und Macht verloren, sodass er sich nicht mehr in solche Dinge einmischen und Menschen für Zuwiderhandlung abstrafen kann.

    Der Islam hingegen IST Staatsreligion. Mehr noch; er ist auch Politikum, das seine Gesetzgebung nach dem Koran ausrichtet. DA liegt der Hase im Pfeffer! Mit "armen Ländern" hat das nichts zu tun. Diese Gesetze haben in den reichen Arabischen Emiraten die gleiche Gültigkeit, wie in den von Dir genannten armen Ländern.

    Ihre Durchsetzung ist eine Frage totaler Machtausübung, nicht eine der Armut.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 8 Monaten

    Wie wir alle wissen ist der katholischer Gott ein kranker Sadist, das erst die Welt erschuf und dann die Box der Pandora darüber ausschüttete, die uns mit tollen Dingen wie Krebs, Syphillis, Armut, Korruption, Machthunger, dem Tod und am allerschlimmsten mit Angela Merkel beschenkte.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Die Liebespaare in den islamischen Ländern kennen herrliche Tricks, nicht erwischt zu werden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 9 Monaten

    Ist das eine Frage oder eine Feststellung?

    Zur Aktualisierung: Genau. Kriege ich jetzt die B.A. mit einem Stern?

    Zur weiteren Aktualisierung: Die Gründe dürften sehr vielfältig sein. Teilweise wird das so aus der Religion herausinterpretiert. Den Koran habe ich aber nicht gelesen, weshalb ich mich da nicht aus dem Fenster lehnen sollte. Aber hier und da meine ich mich an Sätze zu erinnern, aus denen klar hervorgeht, dass Frauen zu gehorchen haben, notfalls solle Gewalt durch den Mann dabei helfen.

    Man muss aber auch bedenken, dass beispielsweise die Frauenrechte in Afghanistan mal ausgeprägter waren. Auch im Irak wurde durch den Irakkrieg der Fundamentalismus gestärkt. Wie das angehen kann? Man stelle sich vor, Deutschland wird von den USA bombardiert und die NPD kommt um die Ecke und sagt, wir müssen uns dagegen wehren. Nur dass es im Irak die Hassprediger sind. Und wenn die gestärkt werden, dann werden auch die Frauenrechte geschwächt. Soviel übrigens zu unserer tugendhaften Demokratie-Verbreitung in Nahost. Glaub mir, die machen das nur, damit die Länder keine Legitimität haben. Wären diese Länder hochentwickelt, könnte man sie nicht vor den Augen aller Welt einfach so ausbeuten.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 9 MonatenMelden

      DH!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Ja. Ja. Ja. Ja.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Khan
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Ja, die "islamische Moral" ist schon widersprüchlich (Frauen, die Sex vor der Ehe haben verhalten sich unmoralisch, aber Männer mit mehreren Frauen/Sexsklavinnen/Gebärmaschinen machen alles richtig), allerdings macht "Bildung" aus einem schlechten Menschen auch keinen der Guten, schließlich hat das "angeeignete Wissen" eines Menschen mit seinem Charakter nichts zu tun!

    In der Regel sind diese Typen, die mit einem Messer auf einen oder vieleicht noch auf ein paar Menschen eingestochen haben ungebildet, ganz anders als gebildete Muslime wie Mohammed Atta, Abu Bakr al-Baghdadi oder Osama Bin Laden, die allesamt sehr "gebildete Menschen" waren und ihre Kenntnisse dazugenutzt haben, alleine mehr Menschenleben zu vernichten als 100 von diesen ungebildeten Messerstechern zusammen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Atta

    AUSZUG:Mohammed Atta (mit vollem Namen محمد محمد الأمير عوض السيد عطا Muḥammad Muḥammad al-Āmir ‘Awaḍ as-Sayyid ‘Aṭā', DMG Muḥammad ʿAṭṭā as-Sayyid; * 1. September 1968 in Kafr asch-Schaich, Ägypten; † 11. September 2001 in New York) war ein islamistischer Terrorist und einer der Attentäter der Terroranschläge am 11. September 2001.

    AUSZUG2:Atta wurde in Kafr asch-Schaich geboren, einer ägyptischen Stadt im Nildelta. Sein Vater war Rechtsanwalt. Er besaß auch einen saudi-arabischen Pass.[1] Atta wuchs in Kairo auf, Ende der 1980er Jahre studierte er Architektur an der Universität Kairo und schloss dort 1990 sein Studium mit einem Diplom ab. Danach zog er nach Deutschland und studierte weiter unter dem Namen Mohamed el-Amir von 1992 bis 1999 Städtebau/Stadtplanung an der Technischen Universität Hamburg-Harburg; er beendete das Studium als Diplomingenieur für Stadtplanung. Das Thema der Diplomarbeit war Khareg Bab-en-Nasr. Ein gefährdeter Altstadtteil in Aleppo. Stadtteilentwicklung in einer islamisch-orientalischen Stadt, die Betreuer waren Dittmar Machule und Wolfram Droth. Von 1998 bis 2001 wohnte Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji, die mutmaßlich ebenfalls der Hamburger Terrorzelle angehörten, in der Marienstraße 54 im Stadtteil Harburg.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abu_Bakr_al-Baghdadi

    AUSZUG:Ibrahim Awad Ibrahim al-Badri (arabisch إبراهيم عواد إبراهيم البدري, DMG Ibrāhīm ʿAwād Ibrāhīm al-Badrī; Kunya Abu Bakr al-Baghdadi, أبو بكر البغدادي / Abū Bakr al-Baġdādī; * 1. Juli 1971[1] in Samarra, Irak) ist ein irakischer Terrorist und seit Mai 2010 Anführer der dschihadistisch-salafistischen Terrororganisation Islamischer Staat (IS).

    AUSZUG2:Zum Studium ging al-Baghdadi in die Hauptstadt Bagdad, wo er ab seinem 19. Lebensjahr für zehn Jahre in einem Zimmer, das zu einem privaten Moscheegebäude gehört, gelebt haben soll. Dies lag in dem von Sunniten und Schiiten bewohnten Stadtteil Tobtschi am westlichen Stadtrand von Bagdad. Ursprünglich hatte er sich für ein Jurastudium beworben, doch war sein Schulabschluss dafür nicht gut genug. Er studierte an der „Universität für Islamisches Recht“ anfangs in der Abteilung für Islamische Rechtsprechung und wechselte später zur Koranwissenschaft. 1999 schloss er sein Magisterstudium ab, danach soll er als Moscheeverwalter gearbeitet haben.

    https://www.focus.de/politik/ausland/terrorismus-h...

    AUSZUG:1979 – Bin Laden schließt sein Ingenieurstudium in Dschidda ab und schließt sich den „Gotteskriegern“ in Afghanistan an, um gegen die Sowjetbesatzung zu kämpfen. Er organisiert Waffen und arabische Kämpfer – unter den Augen der USA.

    FAZIT:Bildung kann keine kranke Seele heilen, sie kann einen schäbigen Charakter nicht wieder richten, aber dafür kann sie aus potentiellen Mördern effektive Massenmörder machen, die genau wissen, was sie tun, gebildet, wie diese Tötungsmaschinen nun sind.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • George Clooney
      Lv 6
      vor 8 MonatenMelden

      Wie wir alle wissen ist der katholischer Gott ein kranker Sadist, das erst die Welt erschuf und dann die Box der Pandora darüber ausschüttete, die uns mit tollen Dingen wie Krebs, Syphillis, Armut, Korruption, Machthunger, dem Tod und am allerschlimmsten mit Angela Merkel beschenkte.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.