Verdinand . fragte in Politik & VerwaltungWahlen · vor 9 Monaten

Darf eine Demokratie zulassen, dass etablierte Machtstrukturen durch anonyme Willensbekundungen politischer Laien beschädigt werden?

8 Antworten

Bewertung
  • jossip
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Etablierte Machtstrukturen, verfilzend herangezüchtet von hohlbirnigen, machtgeilen, volksfernen und ideologisch vernagelten Laien, gehören durch freie und anonyme Wahlen aufgebrochen und der Prozess kommt jetzt langsam in Gang !!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Bei der Frage fallen mir hier einige Experten ein, die ständig was von "wir sind welltoffen und ohne Vorurteile" schwafeln, im gleichem Atemzug aber überheblich von Dunkeldeutschland und den bösen Rechten, die sich dort suhlen, krakehlen...

    Sie sind blind und dumm, wenn nicht sogar dämlich...

    Denn, mal angenommen, sie hätten die einzig richtige, demokratische Einstellung (haben sie nicht, ich sagte doch mal angenommen),

    vergessen sie dabei nicht, das 3/4 der Sachsen und Brandenburger nicht die "Nazis" gewählt haben...?

    Und stülpen sie mit dem Kampfbegriff Dunkeldeutschland nicht auch denen über böse Nazis zu sein...?

    Vorurteilsfrei...? Völlig ohne den Gedanken an Sippenhaft...? Vom Demokratieverständnis will ich gar nicht erst reden...

    Entlarvend fand ich vorhin in den Nachrichten, dass, ich glaub's der Oberguru Brandenburgs war's, sagte, dass manche versprechen, ohne überhaupt die Instrumente zur Umsetzung dafür in der Hand zu haben...

    Quelle(n): Das heißt im Klartext, dass, egal was die bösen Nazis auch vorschlagen werden, es wird in Bausch und Bogen verteufelt.. man ihnen also die Instrumente, zur demokrstischen Umzusetzung erst gar nicht in die Hand gibt... und sei es noch so vernünftig.... Erinnert mich an die Linken, da war es genau so... und heute sind sie anerkannt... P.S. Ich bin immer noch kein Anhänger der AfD, hasse aber (u.a.) Heuchelei, vor allem die von selbstgefälligen alten weißen Männern......
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Sie darf nicht nur, sie muss. Der Wahlakt ist eine "anonyme Willensbekundungen politischer Laien", und durch diesen können und sollen prinzipiell sogar "etablierte Machtstrukturen" beschädigt, also aufgebrochen werden, sofern der Demos (=das Volk) mit deren Wirken nicht mehr zufrieden ist.

    Diese Situation haben wir zur Zeit. Wer aber das Volk verächtet, kann schon per definitionem kein Demokrat sein, auch wenn er demokratische Ämter bekleidet.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 9 Monaten

    Etablierte Machtstrukturen und Demokratie schließen sich aus.

    Eine Wahl ist eine anonyme Willensbezeugung.

    Doch durch die Anonymität weiß auch keiner, ob sie nur von politischenLLaien und noch viel weniger, ob sie von Menschen kommen, die zwar kein politisches Studium absolvierten, sondern von Menschen kommen, die einfach nur die Realität erkennen, wie sie sie täglich erleben und über einen gesunden Menschenverständ verfügen.

    Die erfolgreichsten Geschäftemacher sind auch nicht unbedingt die intellektuell Gebildeten, sondern die, die über ein gewisses Maß an Bauernschläue verfügen und ein Gespür für Tendenzen besitzen.

    Politische Bildung bekommt man nicht im Studium.

    Das kann nur eine Grundlage sein.

    Politische Erfahrung erlangt man im täglichen Leben.

    Nicht umsonst heißt es: "Probieren geht über Studieren"

    Theorie ist eine Sache, die man erlernen kann, aber Praxis beweist erst, ob eine Theorie sich bewährt.

    Schon bei Goethes "Faust" heißt es:

    "Grau, teurer Freund, ist alle Theorie

    und grün des Lebens goldner Baum."

    PS.Diese Frage liest sich für mich so ähnlich wie ein Auspruch eines Bekannten Diktators.

    "Das Volk hat mich nicht verdient."

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Berni
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Anonym bedeutet, dass es feige Kreaturen sind.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 8 Monaten

    Wo siehtst Du denn die Schädigung?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Das wäre zutiefst antidemokratisch.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 9 Monaten

    Politischer Laien = AFD Wähler ?

    Jein!

    Vielleicht sollte jeder Wähler, bevor er wählen darf, erst einmal einen Wählerführerschein nachwiesen müssen. :-)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.