Corinna fragte in GesundheitPsyche · vor 9 Monaten

Darf ich wenigstens diese Frage Fragen, ohne daß sie gemeldet wird?

Update:

Ich war gerade kurz vor einer Panikattacke, und konnte kaum noch atmen, und habe dann das Asthma Spray meines Mannes genommen.

Danach wurde mir übel, und ich musste mich übergeben.

Auch jetzt fällt mir das Atmen noch schwer, es wird ja neuerdings gesagt, das man nur im Notfall ins Krankenhaus fahren soll,darum versuche ich bis Montag auszuhalten.

Hätte von euch schon jemand eine Panikattacke?

11 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Wenn es mir schlecht ginge, wäre bestimmt das erste, was ich machen würde, in einem Forum voller zickiger Frusttussen nachfragen. Wie hohl kann man eigentlich sein? Schalt mal das I-Net ab und geh raus, das komisch riechende ist übrigens Frischluft!

    • Corinnavor 9 MonatenMelden

      Frischluft bei 33 Grad, und Schwüle?
      Die war nicht, du blau verkleideter Feigling.
      Gehst du auch im Sommer so aus dem Haus, oder hast nur hier den Mut, blau und feige anderen deine Meinung zu sagen?
      Du hörst dich übrigens selber an wie eine zickige Frusttussse

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Du darfst........

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Lilo
    Lv 5
    vor 9 Monaten

    Ich weiß welche Frage du gemeint hast. Obwohl dir ja ständig Fragen gelöscht werden. Auf deine andere Frage habe ich sehr spät geantwortet bzw. einen Kommentar gegeben und denke mal, dass du den Kommentar sicherlich nicht mehr gelesen hast. Ich weiß auch nicht, wann die Frage gelöscht worden ist. Frage deshalb gleich mal nach, konntest du meinen Kommentar noch lesen? Kann dir sonst den selben auch noch mal schreiben. Hatte deine Frage markiert mit einem Stern, weil ich dir noch mal antworten wollte.

    Panikattacken kann man nicht mit Asthma-Spray beseitigen. Diese Erfahrung hast du nun gemacht. Panikattacken entstehen, wenn man große Angst hat. Das zeigt sich mit Herzklopfen, der ganze Körper fängt an zu zittern und man bekommt keine Luft mehr, weil man nur noch flach atmet und die Gedanken drehen sich nur noch um die Angst. Das ist die Angst vor der Angst also eine Phobie. Ja, ich hatte auch Panikattacken, die so schlimm über mich bestimmten, dass ich zum Schluss kaum mehr aus dem Haus ging. Das war über ein Jahr so, bis ich Hilfe annahm. Viel zu spät, sonst wäre es nicht so weit gekommen.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Lilo
      Lv 5
      vor 9 MonatenMelden

      Habe geschrieben, dass du da allein nicht mehr rauskommst und du dir Hilfe suchen musst bzw. du Hilfe annehmen solltest.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Die Konsequenz des Fehlverhaltens ist: Nie Medikamente Dritter aufsgeratewohl (ein-)nehmen. Den Bereitschaftdienst (T. 116117 bundesweit) anrufen und abfragen, was man am besten tun kann.Die entscheiden dann, ob eine telefonische Beratung reicht, Ein Kontakt hergestellt werden muss oder ein Hausbesuch notwendig ist.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Ja, du darfst CORINNA, ausnahmsweise... und auch nur weil DU es bist !!!

    Attachment image
    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 9 Monaten

    Meinst du das ernst - du beziehst das gar nicht auf die anderen gelöschten Fragen von dir?

    DAS ist natürlich sehr unangenehm.

    Beschäftige dich.

    Mache Milch warm und trinke sie langsam. Das beruhigt die Nerven.

    Lenke dich ab und stelle den Fernseher an.

    Und hoffentlich hast du dir meine andere Antwort kopiert. Ich schreibe das nicht alles noch einmal.

    https://www.netdoktor.at/krankheit/was-tun-bei-pan...

  • vor 9 Monaten

    Ich habe nichts dagegen.

    Blödsinn - Du solltest sofort den Notarzt anrufen. Asthmaspray nehmen - ohne Verschreibung vom Arzt - ist gefährlich. Ich wünsche dir Gute Besserung.

    Info an die FS: Ich habe nur diesen Account und in meiner kurzen Zeit, die ich hier bin, habe ich keine Personen beleidigt. Userin aeneas hat mich geblockt, weil ich ihr einen "Spiegel vor`s Gesicht" gehalten habe. Ich habe Rechtschreibfehler gemacht, JA, sie aber in ihren Antworten mehrere. Das habe ich ihr mitgeteilt und deshalb hat sie mich geblockt. Wenn du mir weiterhin etwas unterstellst, werde ich dich anzeigen.

    Schönes WE, Corinna.

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 9 Monaten

    Habe etwas länger überlegen müssen, ob ich bei dem Zoff hier, überhaupt eine Antwort geben soll..

    Sei's drum... Wir hatten hier das Thema Panik-Attacken ja schon einmal und ich wiederhole mich da wohl.

    Ca. '94 habe ich morgens meine Ex-Frau, die Kinder und Schwiegermutter zum Aquadrom Bochum gefahren.

    Als ich sie nachmittags wieder abholen wollte, befand ich mich u.a. an einer Stelle, an der zwei Autobahnen zusammentrafen und ich von der linken aus die rechte überqueren musste, um zur Ausfahrt zu gelangen. Ausgerechnet während dieses Vorgangs bekam ich aus heiterem Himmel eine Panik-Attacke.

    Ich hatte richtige Angst und dachte, das war's.

    Dass ich heilfroh war, dass in diesem Moment eher wenig Verkehr war, ist klar. Irgendwie habe ich das geschafft.

    Zurück ist dann meine Ex gefahren.

    Beim Arzt Tags darauf wurde körperlich nichts festgestellt. Die Angst klang auch schon wieder ab.

    Dummerweise mußte ich damals zur Arbeit eigentlich über die Bahn fahren,

    Quelle(n): habe aber vorgezogen den Weg über die Dörfer zu nehmen. Ich hatte einfach Manschetten, dass das nochmal passiert. Innerstädtisch gab es übrigens keine Probleme. Etwa drei Jahre ging das so. Dann, auch aus heiterem Himmel, ohne nachzudenken, bog ich vom Hof, statt nach rechts über die Dörfer, nach links Richtung Autobahn. Und der Spuk war vorbei... Mir ging es übrigens zu dieser Zeit eigentlich in jeder Hinsicht hervorragend. Körperlich wie psychisch. Daher wehte also nicht der Wind... Einen Grund gab es sicher, aber wo der lag, keine Ahnung. Vielleicht komme ich ja noch dahinter. Das heißt natürlich nicht, dass es bei Dir auch so -relativ- einfach ist. Gehe zum Arzt, denn wer weiß, ob da nicht etwas bösartiges hinter steckt. Aber lass Dir keine Valium oder so etwas zur Beruhigung andrehen. Eine Behandlung damit (oder auch mit Ähnlichem) sollte wegen Abhängigkeitsgefahr eh nur im Krankenhaus erfolgen... Das mit dem Asthma-Spray war übrigens dumm......
    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • avalon
      Lv 7
      vor 9 MonatenMelden

      Zudem sind diese Attacken offenbar nicht organischer, sonder psychischer Natur- die Notaufnahme sortiert da auch knallhart, weil sie es schlichtweg muss ( so traurig das ist)
      Du solltest Dir professionelle Hilfe suchen, wenn Du das weiter verschleppst wird es nicht leichter.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Ja, mehrere....

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Nein, du darfst nicht. Hier ist Deutschland. Wir zeigen die Nachbarn an.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.