Was muessen Journalisten heute fuer wahre Wortakrobaten sein?

Aktualisieren: Unter der Schlagzeile:Stress in Rhein-Main Freibädern-Ohne Security geht nichts mehr, fand ich heute folgende neue Formulierung: "...das sind dann die, die vor allem von außerhalb kommen, und in Gruppen auftreten und keinen Respekt kennen"
Update 2 : schwierig bei der Anweisung von oben, um JEDEN PREIS auf die Verwendung der Worte "Flüchtlinge" oder "Migranten" zu verzichten. nun sind es "die, dei von außerhalb kommen"
Update 3 : Und auch der Grund für das Räumen eines Freibades in Düsseldorf, dass nach Falschaussagen der M-Media, nur deshalb geschlossen werden musste, weil ein paar Jugendliche die Rutschbahn blockierten und verantwortungslos vom Sprungturm sprangen, wird hier ganz anders dokumentiert.
Update 4 : Hier steht nun geschrieben: "Ende Juli eskaliert die Gewalt in Düsseldorf: Randalierende Jugendliche bedrohen die Bademeisterin und versuchen die Kontrolle zu übernehmen,- die Polizei muss das Freibad räumen...
Update 5 : In meinem Stammschwimmbad, wo es immer gesittet und ruhig zuging, wurde jetzt die Kassiererin mit Pefferspray attakiert. Die kamen von "außerhalb" Seither sind bis zu 5 Sicherheitsleute ganztags vor Ort.
Update 6 : Im Brentanobad sind es bereits acht Securitys.
Update 7 : Ich hätte das Wort, Wortakrobaten, in Gänsefüßchen setzen sollen. Also hiermit hole ich das nach. "Wortakrobaten" )
12 Antworten 12