Wie empfindet ihr es, wenn ihr seht, wie Hundebesitzer sich von ihrem Tier durch das Gesicht schlabbern lassen?

Immer wieder in der Werbung oder in Filmen zu sehen

24 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr
    Beste Antwort

    Ich bin mit Hunden aufgewachsen.und hatte schon seitdem ein besonderes Verhältnis zu Hunden.

    Ich mag sie sehr, und sie mögen mich.

    Wir haben zwar keinen Hund mehr, aber der von unseren Nachbarn versucht das bei mir auch immer.

    Hunde bekommen zwar von mir Streicheleinheiten, ich beschäftige mich gern mit ihnen, aber ich ließ mich noch nie abschlabbern, auch nicht früher als Kind.

    Manche Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Bakterien der Hundezunge das Immunsystem stärken, aber Hunde gehen auch gern an Aas und an Kot von anderen Hunden.

    Und das ist mir einfach eklig.

  • H
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Selbst als Tierfreund muss ich mir nicht durchs Gesicht schlabbern lassen. Aber - es gibt weitaus Unappetitlicheres und Ekeligeres, was viele Menschen als "normal" empfinden, als die Liebesbezeugungen eines Hundes.

    @aeneas: wenn die Liebesbezeugungen eines Hundes mal im Gesicht gelandet, fuer dich schon den Gipfel von Ekelhaftem darstellt……….fuer mich gibt es eben noch eklerige Sachen als dieses. Akzeptiere es doch einfach.

  • vor 1 Jahr

    Ja, ist unangenehm. Wenn es passiert, wische ich mir den Mund ab. Wenn es ein fremder Hund ist, den ich nicht gut kenne, gehe ich zum nächsten WC und wasche mir den Mund mit Wasser und Seife ab.

  • jossip
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Widerlichst und ekelerregend !!!

    Die überwiegende Mehrheit hat es richtig erkannt und dem kann ich mich nur anschliessen.

    Es gibt allerdings so fehlgeleitete Frusttussen, die meinen, sie würden die Gefühle ihrer vermenschlichten Tölen verletzen, wenn sie jene tierspezifischen Zuneigungsbekundungen nicht voll und ganz über sich ergehen lassen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Gute Erziehung ist alles...von klein auf scharfes *nein* gesagt..oder pfui...damit der Hund weiss.. dass es nicht geduldet wird, schließlich sind den Tieren ja wohl Zahncreme und Mundspülwasser fremd.

    Ich finds ekelhaft, vor allen Dingen..wenn Menschen es bei Kleinkindern dulden würden..

    manchmal bekomm ich doch ein *schlabber* an der Wade ab..wenn er sich bedanken möchte..dann sag ich auch schon nix mehr...weil er es nicht hört...er bekommt dann aber einen liebevollen Tatscher an die Seite von seinem Hals..

    Quelle(n): Wie der Herr ...sos Gescherr...Wie oberekelig ist das denn wohl?.-((( Mein Hund frisst Mäuse, Vögel ,Kaninchenschaizze und leckt unserer Katze den Po sauber. Wenn ich daran nur denke, dann verzichte ich lieber darauf :-)////// zum lachen ist das auch nicht und nicht nur EIN WENIG...sondern heftigst ekelig...der ist total verwildert ..oder wie?
  • vor 1 Jahr

    Das ist etwas, was man aus hygienischen Gründen tunlichst vermeiden sollte. Es ist möglich einem Hund beizubringen, dass Abschlabbern nicht erlaubt ist. Hunde sind intelligente Tiere.

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    So gerne wie ich Hunde auch mag,

    irgendwo ist eine Grenze...

    Bei meinem ehemaligen Schwiegervater

    war das ähnlich.

    Der hat seinen Dackel vom Wurstbrot anbeißen lassen oder Leberwurst auf den Finger getan... erst hat der Hund und dann

    er den Finger abgeleckt...

    Brrrr und schleuder....

    Man kann es mit der Hundeliebe auch übertreiben......

  • aeneas
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Da stellt sich mir immer das Nackenhaar auf; ich mag zwar Hunde aber sowas könnte ich nicht ab!

    @H: keine Antwort ohne "Aber". Wäre doch gelacht, wenn es nicht auch in Sachen Hund was zu rel-H- tivieren gäbe, nicht wahr?

    Was könnte wohl noch ekliger sein, als bei diesem Thema anzubringen, dass es Ekligeres gibt, als von einem Hund abgeschlabbert zu werden?

  • Berni
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Ich hoffe dann, dass die Hunde vorher an Kot geleckt haben !

  • Wenn ein Hund einem Menschen den Mund ableckt heisst das, dass der Hund den Menschen als Familienmitglied anerkennt.

    Zumindest ist das bei Wölfen so.

    https://youtu.be/AyZNLOHPk2E

    Youtube thumbnail

    Ich habe zwar keinen Hund gehabt, sondern einen Kater. Aber mir machte es gar nix aus, wenn er mir die Wangen leckte. Oft bekam ich sogar einen Liebesbiss in die Backe von ihm.

    Das heisst, dass er mich innig liebte.

    So auch beim Hund. Der kann ja net busseln wie ein Mensch, sondern benutzt seine Zunge und erkundet dadurch deinen Körpergeruch.

    Wenn ich einen Hund als Baby, als Welpen hätte, ihn grossgezogen habe, dann weiss ich ja schon, wie er von Anfang an riecht, stinkt, wie auch immer.

    Und wenn man einen Hund von klein auf schon hat, warum sollte es das Herrchen dann vor seinem eigenen Hund ekeln?

    Nur weil er mit seinem Maul und seiner Zunge den Po und Genitalien sauber macht?

    Wie ist das bei uns Menschen?

    Ehepaare machen ja auch so Dinge im Schlafzimmer im Bett. Und hernach küssen sie ihre Eltern, Kinder, Verwandte usw.

    Von daher empfinde ich höchstens für Hundebesitzer, aber auch Hunde, dass die ganz schön dicke sind und die besten Freunde.

    Inanna

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.