Wie können Menschen ohne Kaffee leben?

21 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr
    Beste Antwort

    Zwei Wochen Kaffee Anzug und ausschlafen dann funktioniert das ganze.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Das wird die Autokorrektur gewesen sein. Ich schließe auf Entzug. Und ich denke auch, dass es besser ist, wenn man dann frei hat. Deshalb die B.A. 😄

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Ein Leben ohne Kaffee ist durchaus möglich, aber sinnlos!

    https://www.witzemaschine.com/wp-content/uploads/2...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Sie vegetieren freudlos dahin. Dann sterben sie.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Manche sagen, sie vertragen keinen Kaffee. Die trinken dann Tee.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahr

    Die lebensnotwendigen Aminosäuren, die ausschließlich im Kaffee vorkommen, werden von einigen wenigen Personen von selbst im Blut gebildet ;-)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • C
    Lv 6
    vor 1 Jahr

    Also, ich brauche meine Tasse Kaffee am Morgen. Ohne diese Tasse, bilde ich mir ein, kann ich den Tag nicht überstehen.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 1 JahrMelden

      Geht mir auch so. Lieber sogar zwei Tassen. ☺️

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Die meisten Menschen leben ohne Bohnenkaffee gut.

    Wir haben früher mehr Gerstenkaffee getrunken.

    Geröstete Gerste aufgebrüht hat den Vorteil, es macht

    nicht abhängig.

    Viele Menschen regen damit ihren Blotkreislauf an.

    Damit entsteht eine Sucht.

    Wer zu hohen Kreislauf hat ruiniert sich mit viel Bohnenkaffee.

    Ich trinke mittelstarken Bohnenkaffee um leichter

    einzuschlafen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Die leben doch gar nicht... :))

    • aeneas
      Lv 7
      vor 1 JahrMelden

      😂

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Schön. Genauso wie Menschen die ohne Alkohol auch leben können.

    Das ist alles nur Gewohnheitssache.

    Und Menschen die noch nie Kaffee getrunken haben bzw. den Wirkstoff von Koffein gar nicht kennen, denen fehlt der Kaffee auch nicht.

    Jedoch gibt es - so wie bei vielen anderen Süchten auch - die Koffeinsucht.

    Und dann auch noch die Nikotinsucht.

    Bei vielen Menschen ist das perfekte Frühstück die Zigarette und der Kaffee auf leeren Magen. Nahrungsaufnahme geschieht erst morgens, wenn er Magen wirklich knurrt oder die Hände schon vor Hunger zittern.

    Ich warte jeden Morgen mindestens 1 Stunde mit Kaffee und Nahrungsaufnahme. Zu allererst trinke ich nach dem Aufstehen 500 ml lauwarmes, abgestandenes (am Abend zuvor eingeschenktes) Wasser. Dann dusche ich mich, mach meine Morgen-Kardio-Gymnastik und nach einer Stunde trinke ich nochmal 1 Glas (200 ml) kaltes Wasser, und dann erst kommen Frühstück und zu allerletzt erst Kaffee dran.

    Gleich nach dem Aufstehen zu essen und Kaffee zu trinken ist sowieso nicht gesund, da ja noch der ganze Organismus schläft und erst selbst in Schwung kommen muss.

    Inanna

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Ziemlich gut, nehme ich an. Ich allerdings nicht.☺️

    @Anonym: "Ingredienzien", bitte. NICHT "Incredencien". Incredibile!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Ist auch nur eine Droge.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.