Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturMultikulturBehinderte · vor 1 Jahr

Was sagt Ihr zum aktuellen BKA Bericht, dass Deutsche erheblich häufiger Opfer durch Zuwanderer werden als umgekehrt?

was ja immer wieder abgestritten wird.

https://www.youtube.com/watch?v=2rgxcu0ohj0

Youtube thumbnail

17 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr

    JEDER, der in diesem Land lebt und einen Internetanschluss nicht nur zum shoppen nutzt, kann sich vom wahren Ausmaß der importierten Gewalt selbst ein Bild machen, auch wenn er im Wald wohnt. Ein BKA Bericht ist gar nicht nötig, um zu erkennen, was geschehen ist. Wer es abstreitet und sich Mühe gibt, andere Menschen darüber zu täuschen, treibt ein linkes Spiel. Ich erlaube mir den Wunsch, er möge persönlich dafür von den "Tatsachen überollt werden"

    • aeneas
      Lv 7
      vor 1 JahrMelden

      DH!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Ich sage, dass dies bereits seit 2015 nichts Neues und der deutschen Bevölkerung hinreichend bekannt ist. Sie ist es, die unter diesem Abschaum zu leiden hat.

  • jossip
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Dazu brauche ich keinen BKA-Bericht.

    Solange grüne Linksfaschisten, die auch hier im Forum tätig sind, ihre Relativierungs- und Beschönigungstiraden loslassen, wird sich daran auch nichts ändern, im Gegenteil, es wird schlimmer werden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Hm ja, die Deutschen wissen, dass bei den meisten Zuwanderern nicht viel zu holen ist, daher würden sie kaum auf Ideen kommen, Solche zu beklauen oder sonstwie anzugeschäften.

    Warum das zunimmt, oder hoch ist, ist relativ einfach zu erklären, wenn man weiß, dass Wirtschaftsflüchtlinge und Kriminelle auf den Einweandererzug aufspringen, und wegen der sonderbaren Rechtssprechung hier auch dann, wenn sie Litaneien von Vorstrafen und Betrug anhäufen, nicht mehr abgeschoben werden.

    Stattdessen schiebt man Leute ab, die hier arbeiten, sich integrieren und die Regeln des Landes, der Kultur würdigen.

    Ich weiß allerdings nicht, weshalb das für allgemeine Schlüsse gelten sollte - es ist mehr ein Zeichen dafür, dass man mit Kriminellen anders umgehen muss.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahr

    Das wusste ich schon und ich sagte das auch die ganze Zeit deutlich. Seitdem habe ich Freunde verloren, die alle der Ansicht sind, dass ich mich schlecht bis rechtsfaschistisch verhalte.

    Ich sage dazu: Wer die Wahrheit nicht ertragen kann, hat gute Chancen, zum nächsten Opfer zu werden.

    • Astraea
      Lv 6
      vor 1 JahrMelden

      DH!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • M-Atze
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Mal ganz ehrlich und logisch nur mal so nebenbei formuliert :

    Glaubst Du wirklich daran,daß der Herr Maas nur zu einem objektiven und informellen Kurzbesuch auf Madeira verweilte,anläßlich des Busunglücks dort ?

    Oder ist das vielmehr ein Einverständnis,-an Seine eigene Unfähigkeit,-die deutscher Polizeibeamter und speziell des Bka' s (weil mehrere Bka-Beamte,den Außenminister begleiteten obwohl das überhaupt nicht deren Zuständigkeitsbereich war ?) ?-

    • Astraea
      Lv 6
      vor 1 JahrMelden

      DH!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Was gibt es sonst wirklich Neues? Das weiß heute jedes Kind und man sollte da den Riegel ansetzen.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 1 JahrMelden

      Vorschieben, Frank-Uwe. Man sollte da einen Riegel vorschieben, damit all das nicht weiter eskaliert. Ganz recht! Sehe ich auch so.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Das verstehen sie nicht. Dass Links das Problem liegt. Die "Gutmenschen" gewinnen hier.

    • Astraea
      Lv 6
      vor 1 JahrMelden

      DH

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    "Erheblich häufiger" ist noch eine viel zu schwache Ausdrucksweise. Bei Mord dürfte das Verhältnis in der Größenordnung von 50:1, bei Vergewaltigung gar bei ca. 300:1 liegen. Es sind aber nicht nur Mohammedaner, die kriminell sind, sondern ebenso auch nichtislamische Afrikaner, Osteuropäer usw.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahr

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.