Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturMultikulturBehinderte · vor 1 Jahr

Klein und fein sind kein Widerspruch, warum sagen die Leute dennoch "aber" dazwischen?

5 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahr

    Grundsätzlich liegt darin erst mal kein Widerspruch. Allerdings empfinden manche wenn sie das Wort "klein" hören dieses Wort als minderwertig gegenüber "groß" oder "normal(groß)". Größer wird in vielen Kontexten als besser empfunden. Das Sprichwort "Klein aber fein" soll zeigen, dass klein eben nicht immer schlechter sein muss als groß, sondern dass auch kleine Dinge gut sein können.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahr

    Klein aber fein wird gesagt, wenn mit "fein" elegant und bei Autos (z.B.) gut ausgestattet gemeint ist.

    Ein kleines Schmuckstück kann sehr fein und wertvoll sein.

    Etwas, das klein ist, kann ja unscheinbar wirken oder es auch sein. In dem Zusammenhang passt das "aber".

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahr

    Das bedeutet, dass Schönheit nicht nur in der Größe liegt. Ein kleines Haus kann ein Schmuckkästchen sein, wo es sich angenehmer lebt, als in einem Schloss.

  • Mike
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Klein bedeutet oft unerheblich, nichts wert, zu mies. Ist etwas Kleines bedeutungsvoll, dann ist es (überraschenderweise, allen Unkenrufen zum trotz) aber fein.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Weil sie das vermeintlich negative *klein* mit dem positiven * fein* wieder wettmachen wollen

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.