Anonym
Anonym fragte in Unterhaltung & MusikUmfragen & Abstimmungen · vor 8 Monaten

Hat eventuell jemand von euch eine Idee was ich gegen meine permanent sporadisch seit Monaten zuschwellende Nase tuen könnte?

15 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Monaten

    Jetzt pass mal auf:

    Du schreibst bei John DD, du bist schon beim 25. Nasenspray angekommen. Tatsache ist, dass man Nasenspray - egal, welches, niemals länger als 2 Wochen nehmen darf, weil die Nase sonst mit "Suchtverhalten" reagiert.

    Die Folge: Die Nase schwillt immer wieder zu.

    Dann wird Nasenspray benutzt, Nase ist offen, und nach ein paar Stunden schwillt sie wieder zu.

    Du bist Nasenspray süchtig. Und das ist ganz schön blöd, weil die einzige Therapie dagegen ein Verzicht auf das Medikament ist. Das heißt, du musst ca 4 Wochen mit einer zugeschwollenen Nase leben.

    Astraeas Vorschlag, Meerwassernasenspray im Drogeriemarkt zu besorgen, ist das Einzige, was wirklich hilfreich ist, weil es die Symptome lindert.

    Wenn du das nicht willst, dann musst du für die nächsten 100 Jahre mit einer Nase leben, die immer wieder zu schwillt.

    Du hast die Wahl!

    4 Wochen durch den Mund atmen oder für den Rest deines Lebens Nasenspray benutzen.

    • Ach...was machst Du mit Deiner Nase...dass sie kaputt ist?..sei schlau. und mach, was Astraea Dir empfiiehlt.. wenn keine Allergie vorliegt. Maeve hat schon vollkommen das richtige geschrieben...

  • Willy
    Lv 6
    vor 8 Monaten

    Dein Zitat: "Bin schon beim 25. Nasenspray.".

    Am ehesten hilft es, Deine Nasenspraysucht zu überwinden.

    Das bedeutet: KEIN Nasenspray mehr für mindestens 1 Monat - dann wird sich Deine Nasenschleimhaut wieder erholen.

  • vor 8 Monaten

    Meerwassernasenspray! Keinesfalls den üblichen abschwellenden Nasenspray. Akriebische Beseitigung von Staub aus der Wohnung. Lüften, nachts wenn möglich, mit offenem Fenster schlafen auch Erwerb eines Luftionisators( Raumgröße beachten). Emser Salz-Nasensalbe. Wenn es nicht hilft - es gibt spezielle Spitzen gegen das Phänomen beim Heilpraktiker. Krusten und Miniabszesse mit Pyolysin-salbe behandeln.

    • Astraea
      Lv 6
      vor 8 MonatenMelden

      Kauf dir mal Meerwassernasenspray im Drogeriemarkt. Das ist nicht teuer und hilft. Ich nehme mal an, dass es sich sozusagen um ganz plötzlich auftretende Schübe handelt, die dann in ein paar Stunden urplötzlich weg sind?

  • vor 8 Monaten

    Ein Arztbesuch könnte ein zielführender Anfang sein ...

    NACHTRAG:

    Okay, verstanden, du willst keine Hilfe oder Ratschläge, sondern Bestätigung

    • Mii 🐼
      Lv 7
      vor 8 MonatenMelden

      Ich weiß nicht mehr wie viele Monate es dauerte , aber irgndwann hatte sie sich daran gewöhnt auch ohne Nasenspray leben zu können . Und ihre Nase ist auch wieder normal frei.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 8 Monaten

    Na was denn jetzt...permanent oder sporadisch??

  • vor 8 Monaten

    Ein HNO Arzt kann wahre Wunder bewirken, also wäre ein Besuch vielleicht ratsam.

    • vor 8 MonatenMelden

      Eine auf die Fresse auch.

  • vor 8 Monaten

    Eine Allergie kann man nie ausschließen.

    So etwas kann auch dann auftreten, wenn man noch nie eine hatte.

    Also kann ein Arztbesuch nicht schaden

    • mytilena
      Lv 7
      vor 8 MonatenMelden

      Meine Nachbarin bekam im Alter von 50 noch eine Sonnenallergie und ein Onkel mit 63 eine Allergie gegen Meeresfrüchte. Besonders wer schon Allergien hat, kann durchaus noch eine neue dazubekommen.

  • Berni
    Lv 7
    vor 8 Monaten

    Tuen garnichts. Tun schon.

    Du kannst dich z.B. auf Allergien testen lassen.

    • vor 8 MonatenMelden

      Ich kann mir auch Strohhälme in die Nase stecken.

  • vor 8 Monaten

    Die Pollen fliegen gerade wie verrückt.

    Da könntest du doch mal nachhaken.

  • Mike
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    Ja, habe ich: Nasennebenhöhlen beim HNO-Arzt untersuchen und bei chronischer Entzündung ausräumen lassen

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.