Anonym
Anonym fragte in Kunst & GeisteswissenschaftGeschichte · vor 2 Jahren

Welche deutschen Monarchen haben sich wirklich für ihre Untertanen interessiert & etwas Positives für die einfachen Leute getan?

Update:

@aeneas: so schlecht ist Deine Antwort doch gar nicht.Irren kann sich Jeder mal :)

10 Antworten

Bewertung
  • Doris
    Lv 6
    vor 2 Jahren
    Beste Antwort

    Kaiser Joseph II versuchte mutige Reformen für die Bauern, Religionsfreiheit, Medizin etc.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Doris
      Lv 6
      vor 1 JahrMelden

      doch, den Habsburger und Deutschland gehörte zu großen Teilen zu seinem Reich. 1765 bis 1790.
      Euch fallen natürlich immer nur die Preußen ein. Uns süddeutschen Menschen sind die fern :)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Ich gestehe, ich weiss es nicht und Copy und Paste aus Wikipedia liegt mir nicht. Der einzige deutsche Monarch, von dem ich etwas Positives weiss, ist der Alte Fritz. Seines Zeichens Freigeist, soll er gesagt haben, dass jeder Mensch nach seiner Fasson selig werden möge.

    Und, nicht zu vergessen, hat er auch in Preussen endlich die Schulpflicht eingeführt.

    Nachtrag: Ich habe mich geirrt. Es war Friedrich Wilhelm I, welcher die Schulpflicht in Preussen einführte; und zwar an 28. September 1717 [hab' gespickt!].

    Somit ist aus der Antwort leider ein Schuss in den Ofen geworden..

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • pikas
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Vielleicht dieser Friedrich, der nur ein paar Monate Kaiser war zwischen dem ersten und dem zweiten Wilhelm!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike
    Lv 7
    vor 1 Jahr

    Der Alte Fritz (Friedrich der Zweite) empfahl, dass ein jeder nach seiner Façon leben möge.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Jahren

    Der Alte Fritz hat die Kartoffeln eingeführt und damit Hungersnöte bekämpft.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Der ostfränkische König Heinrich I.

    NACHTRAG

    Er hat endgültig die gottlosen Ungarn besiegt, die ganz Deutschland über Jahrzehnte drangsaliert hatten

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Mack
      Lv 5
      vor 1 JahrMelden

      Und ohne ihn hätte sein Sohn Otto der Große niemals das HRR gründen können. Ottos Armeen beruhten auf den Reformen seines Vaters Heinrich

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Der boarische Ludwig der Zweite.

    Der hat den einfachen Leuten genug Beschäftigung geboten auf seinen vielen Baustellen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Ist zwar ein bayrischer Monarch, aber war einer

    der wichtigsten Regenten Europas zu seiner Zeit

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Naja, sie wären nicht Monarchen geblieben, wenn sie ihre Untertanen nicht auch ausgenutzt hätten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Jahren

    Jeder zweite, mindestens! Wenn nicht sogar jeder dritte!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.