Sind solch klare und vor allem vernünftige Worte nicht längst überfällig?

Vorstand der MTU: "Populistische Kräfte bringen unser Land ... nicht voran, sondern nur zielgerichtetes Regierungshandeln auf der Basis unserer Grundwerte." Siemens-Vorstandschef: "Lieber Kopftuch-Mädel als Bund Deutscher Mädel" - Nationalismus a la Alice Weidel schadet dem Ansehen... mehr anzeigen Vorstand der MTU: "Populistische Kräfte bringen unser Land ... nicht voran, sondern nur zielgerichtetes Regierungshandeln auf der Basis unserer Grundwerte."

Siemens-Vorstandschef: "Lieber Kopftuch-Mädel als Bund Deutscher Mädel" - Nationalismus a la Alice Weidel schadet dem Ansehen Deutschlands in der Welt!
Aktualisieren: @Karl K (und Gesinnungsgenossen):

Das von dir geschilderte Risiko ist kleiner, als von einem Blitz getroffen zu werden. Warum gründest du nicht eine Partei gegen Gewitter ....?
Update 2 : Es ist natürlich auch erschreckend, wie provinziell mancher unser Land und seine Wirtschaft sieht: international interessiert es keinen Menschen, ob es hier alle paar Monate einen "Messermord" gibt. Im internationalen Vergleich ist die Anzahl von Tötungsdelikten in Deutschland sehr niedrig. Aber es ist... mehr anzeigen Es ist natürlich auch erschreckend, wie provinziell mancher unser Land und seine Wirtschaft sieht: international interessiert es keinen Menschen, ob es hier alle paar Monate einen "Messermord" gibt. Im internationalen Vergleich ist die Anzahl von Tötungsdelikten in Deutschland sehr niedrig. Aber es ist katastrophal für unsere Arbeitsplätze, wenn man weltweit den Eindruck gewinnt, dass hier Rassisten an Einfluss gewinnen.
Update 3 : @Braller: "Aus Sicht der Weltwirtschaft dürfte wohl eher ein Staat als unsicher gelten, der nicht willens oder in der Lage ist, seine Souveränität zu erhalten..." Diese Behauptung ist gleich 2fach perfide und entlarvend: 1. die angebliche Aufgabe der Souveränität wird als perpetuiert, systemimmanent und... mehr anzeigen @Braller:
"Aus Sicht der Weltwirtschaft dürfte wohl eher ein Staat als unsicher gelten, der nicht willens oder in der Lage ist, seine Souveränität zu erhalten..."

Diese Behauptung ist gleich 2fach perfide und entlarvend:
1. die angebliche Aufgabe der Souveränität wird als perpetuiert, systemimmanent und vorsätzlich hingestellt - ein Uralt-Topos von Pegida, Baseballkeule und Co., die auch gern von Bevölkerungsaustausch etc. faseln.
Update 4 : 2. die eigene, engstirnig-national fixierte Befindlichkeit wird beweisfrei als Sicht der Weltwirtschaft präsentiert. Klein-Fritzchen weiß zwar nix, das aber mit Nachdruck. Wenn Konzernvorstände sich besorgt über wachsende Fremdenfeindlichkeit und Krawall-Parolen von AfD und Co. äußern, haben sie Anlass dazu. Sie... mehr anzeigen 2. die eigene, engstirnig-national fixierte Befindlichkeit wird beweisfrei als Sicht der Weltwirtschaft präsentiert.

Klein-Fritzchen weiß zwar nix, das aber mit Nachdruck. Wenn Konzernvorstände sich besorgt über wachsende Fremdenfeindlichkeit und Krawall-Parolen von AfD und Co. äußern, haben sie Anlass dazu. Sie sprechen jeden Tag mit ihresgleichen aus aller Welt.
Update 5 : Hast in der Propagandaschule der AfD gut aufgepasst: Einfach etwas als unsinnig hinstellen, was gar nicht behauptet wurde.
Es ging um DEINE engstirnig-national fixierte Befindlichkeit, die nix von der Welt weiß, aber erstmal übel nimmt, absichtlich missversteht und vor allem empört ist.
11 Antworten 11