Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungSonstiges - Politik · vor 2 Jahren

"Wir sind mehr" eine Plattform für linksradikale links-Grüne, ein Dankeschön an alle kriminellen Ausländer und eine Absage an die Demokratie?

10 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Jahren
    Beste Antwort

    Wenn eine Regierung nicht mehr in der Lage ist, das Geschehen im Land zu ordnen und Souveränität zu symbolisieren, dann ist das eine Regierung, die das Land nicht braucht.

    Diejenigen, die den Hitlergruß zeigen und rassistische Parolen rufen, Ausländerheime anzünden, nehmen sich nichts mit Linksextremen, die nichts weiter können als "Nazus raus" zu schreien, Steine und Flaschen auf Polizisten zu schmeißen, Autos anzuzünden, Hauser zu besetzen und Läden zu demolieren, aber auch nichts denjenigen die Messerstechen, vergewaltigen, Anschläge fabrizieren, ihre Kinder gegen das Land, in dem sie wohnen, aufzustacheln und „Allahu akbar“ zu schreien.

    Es gab in unserem Land auch vor 2015 schon viele Ausländer, auch viele, die sich hier gut integrierten, ber auch viele, die sich nicht integrieren wollten.

    Es existierten auch eine rechte Szene und eine linksextreme.

    Doch alles war beherrschbar, denn in jedem Land existieren verschiedene Gruppierungen und Strömungen.

    Doch seit 2015 läuft alles aus dem Ruder.

    Daran ist nicht die AfD schuld, denn sie ist nur eine Folgeerscheinung, die sich hätte nie in dieser Form hätte bilden können, wenn eine stabile starke Regierung existiert hätte.

    Die Ursache liegt in der Regierung.

    Diese Geschehnisse in Chemnitz zeigen nur, dass es im Untergrund gehörig brodelt.

    Und wenn sogar ein Bundespräsident zu einem Konzert aufruft, bei dem eine Gruppe auftritt, die sogar vom Verfassungsschutz wegen ihrer Radikalität beobachtet wird, ein Bundespräsident, der sich eigentlich neutral verhalten sollte und nicht noch die Stimmung anheizen, dann ist das Kind eigentlich schon in den Brunnen gefallen.

    Daran erkennt man ganz deutlich, wie instabil die Lage im Land ist.

    Dieses unentgeltliche Konzert, zu dem viele jungen Leute kamen, ist kein Symbol für die Stärke des Staates, sondern ein Symbol seiner Schwäche, denn es zeigt, dass nicht mehr die Regierung das Sagen hat und für das Volk sorgt, welches die Regierung durch seine Arbeit bezahlt, sondern es den verschiedenen Gruppen überlässt, für noch mehr Chaos im Land zu sorgen als schon vorhanden ist.

    Und was das Schlimmste ist.

    Hier wurde der Tod eines Menschen schamlos ausgenutzt von Nazis, die sich unter die vielen wirklich erschütterten Bürger mischten, von linksextremen, die der Meinung waren: "Heute haun wir auf die Pauke und von den skrupellosen Medien, denen jedes Schamgefühl abgeht.

  • vor 2 Jahren

    Schön das diese linken Dummdödel wirklich daran glauben das dort wirklich die ganzen Leute waren weil sie Flagge zeigen wollten "gegen rechts" :))

    Ich würde mal wetten wenn man so eine inszenierte "Gratis-Veranstaltung" zB in Frankfurt organisiert, Konzert mit bekannten Bands, freier Eintritt - alles unter dem Motto "Wir gegen linke Chaoten" - dann würden da auch 100000 kommen. Nein, nicht wegen dem Motto, das interessiert bei solchen Veranstaltungen doch keinen, sondern weil es ein cooles Konzert gibt und das ganz für lau. Natürlich rennen dann Zehntausende dahin.

    Genauso ist es auch in Chemnitz ;)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Welche Demokratie denn?, jedes Gesetz zur Datenüberwachung wird vom Verfassungsgericht kassiert. LKA, BND und Verfassungsschutz sind Wegbereiter für die Rechte Szene. Im Prozess um Beate wurde das bewußt nicht erwähnt. Wenn es um Kernkraft und Strahlenwerte geht, ist sogar die Pressefreiheit abgeschafft. Die Freihandelsabkommen wie TTiP und CO verstießen auch mit Wissen der Politiker gegen unsere Verfassung - da müssen wir mal sehen wie wir damit ungehen, nachdem wir unterschrieben haben - so Herr Gabriel. Die EU darf Urteile fällen die über unserer Gerichtsbarkeit stehen. Ja haben wir die Vereinigten Staaten von Europa schon?

    Ach und nicht vergessen - Es waren Frau Merkel und CO die die Flüchtlinge geholt haben und noch holen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Man muss sich für diese Verhunzung demokratischer Werte, wie sie hier stattfindet, sowieso schon wieder auf der halben zivilisierten Welt dafür schämen, in Deutschland zu wohnen. Mit den Sprüchen, wie sie die von Storch und Konsorten loslassen, kann man sich für den Schandfleck auf dem Planeten schämen, den Deutschland anscheinend einnehmen will. Also hoffentlich sind da doch ein paar Leute mehr auf der Ebene, wo die Vernunft noch nicht weggesoffen wurde. Zwischen links oder rechts.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Jahren

    Bloß weil man die in Chemnitz offen demonstrierten rechten Tendenzen nicht teilt und sich dagegen stellt, ist man noch lange nicht linksradikal o.ä. Genauso wie verängstigte und besorgte Bürger nicht mit Nazis gleichzusetzen sind.

    Sowohl Rechtsradikale als auch Linksradikale sind in der Regel gewaltbereit und wollen ihre politische Einstellung anderen notfalls mit Gewalt aufzwingen. Nichts davon war bei dem Konzert "Wir sind mehr" in Chemnitz erkennbar.

    Nicht jeder, der gegen Rechts ist, ist automatisch Links. Und nicht jeder, der gegen Links ist, muss rechts sein.

    Es gibt auch eine breite Mitte, zu der ich mich zählen würde. Beide extreme, egal auf welcher Seite, finde ich verächtlich und nicht unterstützenswert.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • rio-blanco
      Lv 6
      vor 2 JahrenMelden

      Was heißt das schon ... da sind 65000 Hornochsen auf Staatskosten zu einem Rockkonzert gekarrt worden, wo sie wild zuckend auf den Gräbern Ermordeter tanzten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Ein Teil der Leute (z.B. eine Freundin von mir) ist lediglich gegen Rassismus, Willkür und Verallgemeinerung. So geht es mir auch und darum weiß ich, wie solche Veranstaltungen gemeint sind.

    Allerdings finden sich dort, wie überall, uninformierte, die Wahrheit ignorierende Dummköpfe ein.

    Und solche Leute sind nicht die Lösung eines Problems, sondern sie sind ein wichtiger Teil der bestehenden Probleme.

    Ich finde es nicht nötig, ständig zu sagen oder zu schreiben, dass ich weder Nazi, noch Rassistin im weitesten Sinn bin.

    Es ist so, und wer etwas anderes glauben will, der soll seines Weges ziehen und mich getost in Ruhe lassen.

    Ich bin aber eine absolute Feindin der Kriminalität, von wem auch immer sie kommt und ebenso verachte ich Menschenverachter, gegen wen auch immer sich das richtet.

    - und ein großer Teil der Leute, die hier an der Demokratie sägen - ob es nun Konzertbesucher oder bekannte Politiker sind - stellt eben alle in die rechte Ecke, die es wagen, Ausländer zu kritisieren, sofern sie

    als Deutschlandfeinde und "Kuffar"jäger unterwegs sind.

    Solche Leute gehören in den Knast und sofern sie Ausländer sind, ausgewiesen.

    Wenn Menschen mit gesundem, nicht gehirngewaschenem Menschenverstand nieder gemacht werden, dann ist die jetzt schon kaum noch zu erkennende Demokratie gescheitert.

  • vor 2 Jahren

    "Aufstehen"

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Nein, im Gegenteil. Gestern wurde nur noch einmal gezeigt, dass auf jeden Rassisten mindestens 10 anständige Deutsche kommen.

    Die AfD-Nazis vergessen das gern.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • jossip
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      Der "anständige" DoofDeutsche mit englischem Namen und Einsteinavatar ( schlimmer kann man Albert Einstein nicht beleidigen...) hat voll einen an der Klatsche und das ist hier hinlänglich bekannt !!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Na, das stinkt euch rechts-braun Versifften ja wieder ganz schön, daß "wir (viel) mehr sind". Und das ist auch gut so! :o) Da müßt ihr dann wieder in altbekannter Manier mit verlogenen Unterstellungen und mieser billiger Hetze darauf reagieren. Was anderes könnt ihr ja auch nicht, da die Realität eure Verleumdungen und üble Nachreden ein um's andere Mal in's 4. Reich der straffälligen Naziagitation verweist.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • avalon
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      Na, der minderwertig billigen Hetze hat sich die Journaille und Leute deines Geistes bedient, welche normale Menschen, die die Asylpolitk kritisierten, kurzerhand zum Nazi-Mob deklarierte. Diese Methoden werden sich rächen. Die Grinskys von heute sind die Nazis von gestern...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Jahren

    Wir sind mehr, Hans. Aber Kraut wird gleich nachkommen.Nicht zu danken. Euros sind mehr schoener als Demo(crazy).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.