H
Lv 7

Arabische Clan Kriminalitaet ist Jedem bekannt. Wer hat schon von den "Dieben im Gesetz" gehoert? s.D.?

https://www.focus.de/politik/deutschland/russische...

Bei allem Verstaendnis fur die Verurteilung/Bestrafung Krimineller und Ausweisung derer, warum ist immer die Rede von arabischen/afrikanischen oder muslimischen Taetern/Asylanten die Rede? Warum nicht von Russen? Russen und Kosovo Albaner haben, neben anderen "Geschaeftszweigen", viele Rotlichtviertel unter ihrer Kontrolle und sind bekannt fuer ihren Menschenhandel = erzwungene Prostitution. So schlimm jeder Vergewaltigungsfall in DE ist, eine Russin/Osteuropaererin ist auch ein Mensch. Wo bleiben die Aufschreie bzgl. dieser Meadchen/Frauen?

Update:

@Willy: auch wenn ich diese Aktion willkommen heisse, so beantwortet sie doch nicht meine Frage.

14 Antworten

Bewertung
  • Beste Antwort

    Bislang wusste ich nur, dass es diese Russen-Mafia in DE gibt..

    aber was in dem Link über die Bruderschaft und deren Rituale steht...war mir unbekannt.

    Das ist ja alles sehr heftig.-(

  • avalon
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Das ist hinlänglich bekannt, und den Aufschrei gibt es noch immer, siehe deinen eigenen link.

    Der Unterschied liegt nicht in der Brutalität, sondern vielmehr darin, dass die Russenmaffia auf Millieus beschränkt ist, während durch die unkontrollierte Einwanderung aus dem muslimischen Kulturkreis nicht nur das Milleu aufgefettet wird, sondern zusätzlich das Bürgertum alltäglich und flächendeckend mit dessen diskrepanten kulturellen Eigenheiten juristischer Relevanz konfrontiert wird.

    Um es salopp zu formulieren: Ich wüsste nicht, dass eine Horde Russen Kinderschwimmbäder mit ihren Fäkalien verunreingt hätte oder junge Mädchen rudelweise begrappschen, vergewaltigen oder aber im Falle einer Ablehnung zum Messer greifen. Vom islamistischen Terror mal ganz zu schweigen....Dieses bisher nicht dagewesene Ausmaß betrifft eine breitere Masse des normalen Volkes, ist aktueller denn je. Daran ändert auch der Fokus nichts, in den du die bekannten Russenbanden rücken und aus dem du die neu importierte Gewalt der Muslime rausnehmen willst.

    Übrigens genießen die verurteilten Russen auch keinen Kulturbonus...

  • vor 2 Jahren

    Jeder mit nur minimalen Grundkenntnissen über Russland hat schon davon gehört. Nach dem Ende des Sowjetterrors hat sich die Russenmafia ungeniert ausbreiten können und hat gemeinsame Sache mit so manchen Oligarchen gemacht. Frag mal ein paar deutsche Unternehmer mit Russlanderfahrung - nach ein paar Bier wirst du wahre Horrorgeschichten hören.

    Bereits in den 70ern hat die Russenmafia Zweigstellen in den USA gegründet, zuerst in Brighton Beach (Brooklyn). Das weiß jeder, der ein bisschen US-Erfahrung abseits der Touristenbusse gesammelt hat

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    den begriff habe ich vorher nicht bekannt. allerdings war mir schon geläufig, dass gewisse russen und andere ossis strafrechtlich keine unbeschriebenen blätter sind.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Jahren

    Naja, die russische Mafia ist auch seit Anfang der 90er Jahre bekannt. Von dem Dieben im Gesetz habe ich auch schon gelesen. In den 90er Jahren hat doch der Jürgen Roth darüber geschrieben. Aber auch damals haben die schon bewirkt, dass er Namen in seinem Buch streichen musste. Und ich stimme Maeve bei, wenn sie sagt, dass die arabischen Clans neu sind. Auf jeden Fall zeigt es auch, dass eben nicht alles an der EU gut ist. Ich frage mich allerdings, warum es so wenig Feministinnen gibt, die dagegen was machen. Und auch aeneas hat Recht, wenn sie sagt, dass "das ist kein Argument, welches dazu geeignet wäre, erfolgreich die Übergriffe muslimischer Krimineller zu relativieren..."

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Russen-Mafia, "Stehler- und Hehler"- Banden; all das ist nichts Neues; ebenso wenig wie die langfingrigen Polen..

    Aber das ist kein Argument, welches dazu geeignet wäre, erfolgreich die Übergriffe muslimischer Krimineller zu relativieren...

    Die von Dir genannte Zielgruppe vergewaltigt keine Frauen und Kinder. Zudem hat sie weder das Ziel, ganz Europa zu islamisieren, noch die Weltherrschaft an sich zu reissen. Also, hör auf mit diesem .Mist, denn nur weil es auch andere Verbrecher aus anderen Ländern gibt, wiegen die Taten Deiner Landsleute. nicht geringer..

    Entspann' Dich und lach' lieber mal.

    Frage:

    "Warum stehlen die Russen - im Gegensatz zu den Polen - immer ZWEI Autos des gleichen Wagentyps?

    Antwort:

    "Weil sie auf dem Heimweg durch Polen müssen"

    Leider sind die von Muslimen begangenen Gewaltdelikte so furchtbar, dass man darüber keine Witze machen kann.

  • Anonym
    vor 2 Jahren

    Da kann man sich genauso die Frage stellen, warum sie unbedingt in D campieren müssen, macht keinen Unterschied! Auch Osteuropäische Kriminelle werden zu hauf gesucht: vergewaltiger, brutale Überfälle etc.

    Und NEIN: Für mich sind die nicht besser! Die werden auch genauso wenig benötigt, wie die, die nicht einmal aus Europa sind!

    Es gab auch vor nicht alzulanger Zeit mal eine Doku über Prostitutionen: Titel in etwa: Sie haben es da raus geschafft oder ein 2. Leben oder so etwas.

    Im Bericht seber ging es aber nicht um die armen missbrauchten Frauen, sondern um die Zuhälter, die ein neues Leben leben!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Jahren

    Der wahre Dreck wird gerade aufgeräumt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-poliz...

  • Anonym
    vor 2 Jahren

    Jetzt lenke mal nicht ab. Deine Glaubensbrüder sind nicht weniger kriminell und massenhaft vertreten.

    • H
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      Ich lenke nicht ab und beschoenige keine Taten begangen von Arabern. Die Beantwortung meiner Frage war wohl (fuer dich) etwas zuviel verlangt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Hier sind es die Türken-Clans, Albaner, Russen und Polen. Aber die Araber ziehen nach. Und die Diebe im Gesetz sind durchaus bekannt.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/russische...

    Bei den Araber-Clans und den Einzeltätern mit den locker sitzenden Messern geht man jetzt die Decke hoch, weil die neu sind. An die anderen ist "man" schon gewöhnt, und man wird so etwas in einem "Rechtsstaat" nicht mehr los.

  • Anonym
    vor 2 Jahren

    Der Beitrag im Focus ist mehr als ein Jahr alt. Irgendetwas ausgraben um die Verbrechen der radikalen Moslems zu relativieren ist billigste Polemik. Viele der Genannten sind bestimmt schon resozialisiert und wichtige Mitglieder unserer Gemeinschaft.

    Dein Bedürfnis Hass zu erzeugen und zu transportieren, verbietet aber derartige Denkweisen.

    Schäm dich für deinen Fremdenhass!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.