Nhy♫ fragte in Haus & GartenHeimwerken · vor 2 Jahren

Kann man normale Steckdosenadapter als Netzspannungs Konverter benutzen?

Ich habe ein Elektrogerät mit einem japanischem Stecker, möchte es aber in Europa weiter benutzen.

Netzspannung in Japan beträgt 110 V, während es in beispielsweise in Deutschland 230 V sind. Damit ich es weiter problemlos benutzen kann reicht nicht nur ein Adapter?

Es ist nur ein einzelnes Gerät weshalb ein großer Spannungskonverter mit vielen verschieden Steckermöglichkeiten wie USA, Australien, usw. keinen Sinn machen würde, weil er etwas groß ist. Hättet ihr ansonsten einen anderen Rat das Problem zu lösen?

5 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Jahren

    Nein, das funktioniert nicht.

    Das Gerät würde durchbrennen.

    Ein Adapter verändert nicht die Spannung.

    Er sorgt nur dafür, dass man ein Gerät, dessen Stecker nicht kompatibel mit den Steckdosen ist, an das Stromnetz anschließen kann. Trotzdem müssen die Spannungen von Gerät und Stromnetz übereinstimmen.

    Um die Spannung zu verändern, braucht man einen Transformator.

    Ich würde im Elektronikhandel nachfragen.

    Wir sind früher immer zu Conrad Electronic gefahren.

    In Berlin gibt es etliche Filialen, aber ich weiß nicht, ob es die woanders auch gibt.

    Doch sie haben einen Online.Handel.

    https://www.conrad.de

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Nein, denn ein Gerät was für 110V ausgelegt ist verkraftet den höheren Strom nicht und wird dir nach kurzer Zeit durchschmoren. Ein Adapter reicht da nicht, es muss auch ein Umspanner bzw. Wandler sein der die 220V auf 110V reduziert.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Jahren

    Nein, das geht nicht so ohne Weiteres.

    Der Adapter ändert ja nicht die Spannung.

    Es gibt wenige elektronische Geräte mit einem großen Eingangsspannungsbereich (z.B. 90-260 V) - aber das sind Ausnahmen.

    Ohne Spannungsanpassung geht´s in der Regel nicht.

    Es muss die Netzspannung passen - oder am Verbraucher eingestellt werden, falls technisch möglich.

    Sonst wird das neue japanische Gerät den Halbleiterhimmel schnell erreichen.

    Spannungswandler sind gar nicht soooo teuer wenn die benötigte Leistung (steht auf dem Gerät) nicht zu groß ist:

    https://www.amazon.de/Spannungswandler-230V-110V-7...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Jahren

    Die Netzspannung in Japan beträgt i.d.R. 100 Volt, nicht 110.

    Was ist das denn für ein Elektrogerät?

    https://www.amazon.de/500W-SPANNUNGSWANDLER-220V-1...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Soweit ich weiss schon. Eine Klassenkameradin hat ihren chinesischen Soja-Maker mit in die Schule gebracht und hat uns gezeigt, wie man Soja-Milch selbst herstellt.

    Und da hat sie den Stecker auch in einen Adapter gesteckt und dann erst an die Steckdose.

    Inanna

    • nameless701
      Lv 6
      vor 2 JahrenMelden

      in China nutzt man allerdings auch 220V/50Hz

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.