Also nochmal: Haben wir alle eine Lebensuhr mit in die Wiege bekommen?

Update:

.oder ein Konto mit Startkapital, welches wir unterschiedlich belasten, bereichern oder ausgleichen können?

17 Antworten

Bewertung
  • Klamsi
    Lv 4
    vor 2 Jahren
    Beste Antwort

    Klares nein, Dein Leben ist von vielen Faktoren abhängig, diese Faktoren haben mit Deinen Genen nichts zutun.

    Ein Neugeborenes, um das sich nach der Geburt niemand kümmert, stirbt kurze Zeit später, ebenso eine pflegebedürftige Person.

    Dein Leben ist einzig von Deinem Schicksal, egal wie dieses auch aussehen mag, abhängig!

    Eher paßt Dein Leben in die Chaostheorie, denn es ist das Chaos das dein Schicksal bestimmt.

    Dabei sind es nicht die großen spektakulären Dinge, nein eher die kleinen versteckten "Fallen" die Dein Ende hervorrufen!

    Denke mal darüber nach, in welchen Situationen Du bereits warst, die für Dich bereits tödlich enden könnten.

    Dein Lebensende ist von internen- aber auch vielen externen Umständen abhängig.

    Das einzige was Du persönlich tun kannst, ist Deine Lebensumstände (intern) so zu gestalten, das die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Lebensendes geringer ist, doch eine Garantie gibt es auch dafür nicht!

  • vor 2 Jahren

    Also nochmal: Ich glaube, dass uns unsere Stunde bestimmt ist.

  • vor 2 Jahren

    Beides ist richtig. Es gibt sehr langlebige Menschen und solche, die schon mit 70 Jahren alt wirken.

    Noch wieder andere könnte man mit auch 60 zu den alten Leuten zählen.

    Aber man kann auch vieles tun, um jung zu bleiben. Eine gute Ernährung, nicht rauchen und wenig Alkohol sind sehr oft schon mal lebensverlängernd.

    Allerdings gibt es Raucher, die sehr alt werden und Nichtraucher, die jung sterben - Sicherheit gibt es da leider nicht. Die Lebensuhr steckt in den Genen.

    Und es ist gut, dass wir alle sie nicht lesen können.

  • vor 2 Jahren

    Die Philosophie über die Vererbung der menschlichen Entwicklung

    des Menschen war & ist grundlegend falsch !

    Uralte Sprüche wie "Jeder ist seines Glückes Schmied ",

    stammen noch aus der Antike.

    Aus der Zeit als Sklaven in Ketten gelegt & Ungläubige

    öffentlich vor Kirchen gevierteilt oder verbrannt wurden.

    Erst durch die modernen Messungen der Medizintechnik

    war es möglich die Ursachen für langes Leben in Gesundheit

    zu beweisen.

    Dabei sind 2 Faktoren entscheidend.

    A1 = Die geerbten Anlagen zur Ausbildung robuster innerer Organe.

    . . . . Eltern & Großeltern !

    A2 = Lebens umwelt in Familie & dem örtlichem Einzugsgebiet.

    :. . .So wurden in begrenzten Regionen der Welt besonders häufig

    . . .alte, gesunde Menschen festgestelt ! Dort ist die Luft & die Ernährung

    . . der Bürger von unserem Konsum abweichend.

    Die medizinische Vererbungslehre ist kein Spuk.

    Selbst bei der Entbindung aus dem Mutterleib werden oft positiv geerbte Anlagen

    zerstört. Ob durch Hebamme oder Klinik oder direkt nach der Entbindung.

    Kinder erben selten von Vater & Mutter zu gleichen Teilen.

    Einige Entwicklungen der leiblichen Kinder werden durch die eigenen Eltern

    durch unüberlegte "Parolen" den eigenen Kids eingepaukt,

    so lange bis die Kids den Irrsinn als geerbt glauben.

    • Sieg-Fried
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      & Fachlehrer. Und heute muss ich studierte Mediziner über die "Bedingten Reflexe" der Medizin missionieren.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Grit
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Wir sollten uns freuen, heute dabei gewesen zu sein und uns glücklich schätzen, morgen dasselbe sagen zu können ...

    Uhren sind Schmuck ... oder für Termine.

  • vor 2 Jahren

    Im Prinzip ja, ich kenne Menschen die wurden 70 und plötzlich wurden sie alt und 5 Jahre später waren sie tot. Das liegt alles in ihren Genen, und deshalb rate ich jedem immer wieder das Leben zu genießen, es könnte morgen schon vorbei sein.

  • H
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    An so etwas glaube ich nicht. Wer oder was sollte denn solch eine "Lebensuhr" kontrollieren? Fuer mich ist das Leben lediglich ein Lauf der Dinge, beeinflusst von Genen, Lebensumstaenden, Umwelt, aeusseren Einfluessen, etc.

    Nachtrag: Wir werden geboren um zu sterben. Wann das passiert bestimmen gewisse schon genannte Faktoren. Kann natuerlich auch sein, dass einem Leben genommen wird. durch, Mord und Totschlag, oder durch einen Unfall.

    Genau diese unerklaerebare Dinge, neben anderen, sind es, die Leute in Religionen oder in den Glauben an hoehere Maechte treibt.

  • vor 2 Jahren

    so ähnlich könnte man es betrachten, da wenn man in den NACHRICHTEN immer mitgeteilt bekommt, wie so manche Mitmenschen aus ihrem LEBEN scheiden müssen, da bleibt einem fast der ATEM weg.

    Auch bekommt jedes LEBEWESEN ein KARMA in seinem LEBENSBUCH mit auf den WEG und wenn da ein MENSCH total gegen wirkt oder eben mit aller GEWALT auf sonst was komm raus handelt > kann der Schuss schon nach hinten los gehen.

    Wir träumen unser LEBEN und LEBEN in unseren Träumen später weiter, wenn wir hier auf ERDEN was nicht erfüllt haben - eben unser Karma gelebt haben und somit gewisse Situationen durchleben mussten - es aber aus welchen Gründen auch immer abgelehnt oder abgebrochen haben - dann werden wir Wiedergeboren - also ja - wir haben eine LEBENSUHR - ich sage immer "LEBENSSPULE" - hört sich besser an.

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      freue dich im hier und jetzt - denn der Himmel gibt dir eine GELEGENHEIT nicht zweimal > aus CHINA <

  • vor 2 Jahren

    Ja; haben wir und der Wecker ist bei der Geburt schon gestellt.

    Das Gute daran:

    Niemand sagt dir, wann, wo und unter welchen Umständen er klingeln wird, um dich nach der irdischen Bewährungsprobe abzuholen.

    Wohin auch immer.

    Bei dem einen klingelt der Wecker früher. Bei dem anderen später.

    Zitat:

    Dein Lebensende ist von internen- aber auch vielen externen Umständen abhängig.

    Das einzige was Du persönlich tun kannst, ist Deine Lebensumstände (intern) so zu gestalten, das die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Lebensendes geringer ist, doch eine Garantie gibt es auch dafür nicht!

    Zitat Ende:

    Alles Quatsch.

    Das Ende steht bei der Geburt schon fest. Ganz egal was Du oder Andere, oder die Umwelt mit dir anstellt.

  • Da hast du Recht.

    Und ein Anderer bekam das Recht zur "ewigen Jugend". Er hat genug Reichtum mit in die Wiege gelegt bekommen, dass er sich finanziell sein Leben verlängern kann, während ein Armer zum Beispiel nicht einmal das Recht auf Grundversorgung hat.

    Die Welt ist voller Ungerechtigkeit und voller Ungleichheit.

    Heutzutage sagt lediglich der Kontostand aus, wie lange wir (wenn keine Naturkatastrophe oder Unfall geschieht) leben dürfen und wie lange nicht.

    Während mancher Mensch in manchem Land kein Recht auf gesundheitliche Behandlung hat, da ihm die finanziellen Mittel fehlen, kann sich woanders ein Mensch jedes Jahr eine neue Herztransplantion leisten und somit ein hohes Alter erreichen.

    Fakt jedoch ist: wir werden mehr oder weniger auf die gleiche Art und Weise geboren, und wenn wir sterben, dann ist´s bei Jedem gleich (Herz und Hirn schalten aus).

    Nur wie wir leben (dürfen) ist das Entscheidenste, inwieweit wir gesund leben dürfen und wie nicht.

    So Mancher wurde halt auch mit dem goldenen Löffel im Mund geboren und der kann sich halt, wie ich schon schrieb sein Leben verlängern lassen und auch sich seine Gesundheit erkaufen, da nunmal Geld die Welt regiert.

    Und welcher Arzt ist heutzutage nicht käuflich? Zeig mir bitteschön diesen Arzt, der, wenn man ihm 1 Million Euro vorsetzen würde und einen anderen Menschen, der eine dringende, schwierigere OP nötig hätte, jedoch mittellos ist - WEN er als Erstes behandeln würde: den, der die OP nötig hätte, oder der, der nur schwach ist und das viele Geld hat.

    Er wird das Geld nehmen. Was für ein Arzteid heutzutage noch?

    Inanna

  • Berni
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Das kann man so sagen.

    Den Hauptanteil tragen die Gene. Das zeigt sich immer wieder.

    Erst dann trägt eine gesunde Lebensweise vermutlich dazu bei, ein

    längeres Leben zu erhalten. Ich meine aber, dass man das nicht überbewerten sollte, wie es die Medien tun.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.