Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturMultikulturBehinderte · vor 3 Jahren

Was wäre, wenn Jesus nicht gekreuzigt, sondern ertränkt worden wäre?

15 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    Dann müßte in jedem bayrischen Schulzimmer ein Aquarium aufgestellt werden.

    Ein Wasserbecken steht schon in jeder katholischen Kirche, vielleicht ist da sogar was dran...

  • vor 3 Jahren

    Dann hätte die Kirche ihn nachträglich noch gekreuzigt, das macht sich einfach besser.

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Dann hätten viele statt eines Kreuzes

    wohl eine Badewanne am Hals hängen......

  • vor 3 Jahren

    Dann würde in der Kirche ein Schwimmbecken sein und die Christen könnten ihren Kirchgang mit einem erfrischenden Bad verbinden!

    Bis dann muslimische "Flüchtlinge" in diese Kirchen eindringen und im Bad onanieren werden. So können sie dies heute nur in unseren normalen Freibädern machen wie neulich wieder in Zwickau geschehen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 3 Jahren

    Dann wäre er ertränkt worden!

  • vor 3 Jahren

    Verdinands Eimer käme zum Einsatz, mit Weihwasser gefüllt.

  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Dann müßte in jedem bayrischen Schulzimmer ein Aquarium stehen.

  • vor 3 Jahren

    Dann müßte Jede(r) beim Abendmahl eine Flasche Wasser (oder gar Wein?) aussaufen...

  • Anonym
    vor 3 Jahren

    War ja nie, alles erfunden

  • Otto
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Dann wären biblische Prophezeiungen nicht erfüllt worden.

    Psalm 22: 16: An einen Pfahl geschlagen.

    Psalm 22:7,8: Am Pfahl beschimpft.

    Jona 2:1,11: Teile von 3 Tagen im Grab, dann auferweckt.

    Quelle(n): Bibel
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.