Warum werden die Internet-Seiten immer kleiner, sodass ich immer höher zoomen muss?

Ich muss dazu sagen, dass mein PC 3 Jahre alt ist und ich seitdem den IE 11 verwende. Habe auf keine neuere Version upgedated und auch den Browser nicht gewechselt. Und erzählt mir bitteschön nix über Google Chrome, das mag ich nicht und das Google-Monopol schon gleich gar nicht. Am Anfang war bei mir die... mehr anzeigen Ich muss dazu sagen, dass mein PC 3 Jahre alt ist und ich seitdem den IE 11 verwende. Habe auf keine neuere Version upgedated und auch den Browser nicht gewechselt. Und erzählt mir bitteschön nix über Google Chrome, das mag ich nicht und das Google-Monopol schon gleich gar nicht.

Am Anfang war bei mir die Einstellung in Ansicht>>>Zoom 100% und das war bei allen Sites okay. Schon seit längerem hab ich aber auf 125% umgestellt, denn die Schriften wurden immer kleiner. Das ist auch keine Einbildung von mir, weil ich vielleicht schlechter sehe. Es bleibt bei 100% mittlerweile große weiße Ränder links und rechts.
Mit der neuesten Änderung von YC bleibt aber auch bei 125% ein großer weißer Rand. Um den Platz besser zu nutzen, müsste ich auf 150% gehen. Das geht auch mit Google News, weil sich das sogar bis maximal 175% an den Zoom anpasst. Aber Amazon passt nicht auf den Bildschirm mit 150% und es erscheint die nervige Bildlaufleiste. Bei Amazon passt noch am besten 125%, während 100% nicht mehr optimal ist.

Warum die Tendenz, dass die Sites immer kleiner werden, wenn ich immer dieselbe Browser-Version verwende. Und warum ist die Darstellung trotzdem nicht bei allen Sites mit demselben Zoom-Faktor optimal?
7 Antworten 7