Wann hört diese Antisemitenkeule endlich auf?

In jedem Krieg gibt´s Tote. In einem mehr, im anderen weniger. Und von keinen einzigen Kriegen bisher sprach man von Holocaust - ausser von dem des 2. Weltkrieges? Klar ist das schrecklich, wenn es Tote und Verfolgte gibt, aber finde ich es ehrlich gesagt unmöglich, dass man die Landesoberhäupter als böse... mehr anzeigen In jedem Krieg gibt´s Tote. In einem mehr, im anderen weniger.

Und von keinen einzigen Kriegen bisher sprach man von Holocaust - ausser von dem des 2. Weltkrieges?

Klar ist das schrecklich, wenn es Tote und Verfolgte gibt, aber finde ich es ehrlich gesagt unmöglich, dass man die Landesoberhäupter als böse darstellt, nur weil sie ihre Länder verteidigen wollten.
Weil sie nicht zulassen wollten, dass man das Land kaputt machen lies.

Ja, sogar, weil man als Erster provoziert wurde.

Und wenn man dann heute davon spricht und sagt: "Das war damals halt Krieg wie jeder Krieg.", dann wird man entweder als Holocaust-Gegner, Leugner deklariert und kann damit sogar strafrechtlich verfolgt werden.

Hinzu gilt man dann als Antisemit. Warum beruft man sich beim Semitismus nur auf das jüdische Volk?

Auch Moslems sind Semiten.

Hinzu waren all diese Tote Deutschbürtige und hatten nicht einmal vom Namen her etwas mit dem Nahen Osten zu tun - lediglich von der Religion her.

Doch wie im jeden Krieg gibt es Tote. Und Sieger gibt es keine.

Auch von Deutschen starben ein Haufen und sehr viele Menschen.

Insgesamt waren es laut Wikipedia 6.355.000 DEUTSCHE, egal welchen Glaubens und welcher Religion.
Da steht 6.355.000 Deutsche. Können also Alle gemischt sein.
Und nicht nur diese berühmten 6.000.000 Juden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Z...
16 Antworten 16