Janet M fragte in Politik & VerwaltungWahlen · vor 3 Jahren

Welche Partei kann man guten Gewissens noch wählen?

Mit Begründung bitte!

14 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren

    CVJM, aber nur wenn man kinderlos ist :))

    Aber ernst.....keine. Machen ja nach der Wahl eh was sie wollen und meist genau das Gegenteil von dem was sie vorher versprochen haben.

    Wenn ich hier was zu sagen hätte würden jeder Partei die ihre Wahlversprechen nicht einlöst sofort alle Mandate entzogen. Schliesslich hat sie sich ja dann ihre Sitze mit Lügen ergaunert.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • rehkitz
      Lv 4
      vor 3 JahrenMelden

      Wir werden mit Wahlversprechen zu gemuellt die nie eingehalten wurden. Beii der Wahl 2017 werden auch Versprechen hintergangen, wie immer, da habe ich mehr vertrauen zu meinen Hund als zu den Politiker die einen das Leben schwer machen mit Lügen und Versagen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Das liegt ganz allein in Deiner Hand. Die Wahlen sind ja geheim.

    • rehkitz
      Lv 4
      vor 3 JahrenMelden

      Wo ist das Geheim, wenn schon fest steht wer das Kanzleramt übernimmt, da sind Wahlen nur ein Blatt Papier, das durch den Schredder geht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Keine einzige Partei. Überall sitzen nur Gauner.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    „In fast jedem Aspekt unseres Lebens werden wir beherrscht von dem vergleichsweise kleinen Personenkreis, der über die mentalen Vorgänge und sozialen Muster der Massen Bescheid weiß“

    Eine handverlesene Elite „weiser Männer“ müsse alle schwierigen Themen in der Politik so vorkauen, dass das Volk nur noch die Option besitzt, auf vorgefertigte Fragen mit „ja“ oder „nein“ zu antworten

    http://www.thefalseflag.com/2016/12/11/t.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Festus
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    Die Partei der Nichtwähler. Das sind keine faulen Bürger oder ungebildete Menschen, wie es in der Lügenpresse immer wieder heißt. Nein ! Das sind Bürger, die sich von Idioten in Parteien nicht für dumm verkaufen lassen. Nicht die Parteien sagen wo es lang geht sondern die Lobbyisten der Industrie. Jeder Politiker sollte sich schämen einer Partei gehörig zu sein. Nix Freiheit, Herdenzwang ist angesagt.

    • jossip
      Lv 7
      vor 3 JahrenMelden

      Nichtwähler tragen zu einem großen Teil dazu bei, daß alles so bleibt, wie es war / ist. Ich kann den Frust der Nichtwähler voll verstehen, aber ich appeliere an ihre Verantwortung, wenigstens diesmal dazu beizutragen, daß endlich mal eine wertekonservative Partei möglichst stark in den BT kommt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Schau dir die nahe Vergangenheit an, dann siehst du

    zumindest ganz deutlich welche Parteien du

    NICHT wählen kannst.

    NICHT CDU,

    NICHT SPD,

    NICHT die lInken,

    ....und schon gar

    NICHT grün,

    ....das wäre die letzte Chance auf Veränderung.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • ?
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Die Partei die bis jetzt immer alle ihre Wahlversprechen eingehalten hat, und die Politiker die sich immer 100% an ihren Amtseid gehalten haben. Siehst du eine ? Ich nicht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Da gibt es gleich mehrere:

    Die Violetten; für spirituelle Politik (DIE VIOLETTEN)

    Die GERADE Partei (DGP)

    bergpartei, die überpartei; ökoanarchistisch-realdadaistisches sammelbecken (B*)

    Menschliche Welt; für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MENSCHLICHE WELT)

    Bündnis Grundeinkommen; Die Grundeinkommenspartei (BGE)

    ...

    und vor allem diese hier: V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

    Die Parteinamen sprechen jeweils für sich.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Nur die Partei: "Die Partei", deren Programm ist sehr sinnvoll.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Guten Gewissens keine.

    Man muss wohl das kleinste Übel aussuchen.

    AFD - Geht für mich gar nicht, weil sie für Atomkraftwerke sind.

    Am 30.8.2017 wird der Wahl-o-Mat zur Bundestagswahl freigeschaltet.

    Dann werde ich noch mal genauer abwägen, was für mich am erträglichsten ist.

    Jede Partei hat etwas im Parteiprogramm was mir gut gefällt , aber auch etwas was ich eigentlich als völligen Quatsch ansehe.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Rhyfall
      Lv 4
      vor 3 JahrenMelden

      @Mii: Betreff "Atomkraft": PV-Anlagen produzieren Nachts keinen Strom. Möchtest Du ein Windkraftrad vor dem Fenster haben? Und zum Thema Partei: Da möchte ich dir keine Hinweise geben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.