Kränkung - wie begegnest du "gekränkten" Menschen, die dich für ihre Kränkung verantwortlich machen?

Update:

Eine Kränkung kann durch alles Mögliche bei jemandem passieren. Bsp.: Ich mache eine Party, und lade irgendwen nicht ein. Derjenige fühlt sich dadurch gekränkt...

Dann muss ich Reue zeigen???

Update 2:

Da hat jemand unangenehme Gefühle - also ihn ignorieren und nichts mehr mit ihm zu tun haben??? Warum?

Update 3:

Party ist nur ein Bsp. Ich mag meinen Papa, aber auf jede meiner Parties möchte ich ihn trotzdem nicht.

Anderes Bsp. Ich setze mich im Kollegium neben Peter, nun ist Ina gekränkt, weil ich mich nicht neben sie gesetzt habe und sie meint, ich könne sie nicht mehr leiden,...

20 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    mit Empathie

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Frieden
      Lv 7
      vor 3 JahrenMelden

      danke für deine Auswahl zur BA
      ♫★orange★♫,
      zeigt dass du sie auch hast -die Empathie

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • jossip
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Ausdidkutieren, eigenen Standpunkt darlegen, Klarheiten schaffen, Sachen richtig stellen und dann ggf. entschuldigen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Erst mal klären, wodurch entsteht eine Kränkung und weshalb wird sie nun aktualisiert.

    Also, eine Kränkung basiert auf einer erheblichen, fortgesetzten Nichtachtung der Bedürfnisse eines Opfers.

    Da haben wir schon mal eine klare Definition. Welcher Mensch setzt sich also fortwährend einer Situation aus, in der er erhebliche Mißachtung erleidet? Das kennen wir von abhängigen Kinder die schutzlos einem erniedrigenden Elternhaus ausgesetzt sind und von traumatisierten Menschen, die ihre Verletzung leugnen und unbewußt immer wieder Situationen einleiten welche der grundlegenden Verletzungssituation ähneln.

    Wer glaubt, er könne einen anderen, erwachsenen Menschen kränken leidet nicht selten an Selbstüberschätzung. In der Regel aktiviert man lediglich bereits vorhandene Verletzungen und ist nicht selten als Co-Verletzer Bestandteil einer unbewußten Inszenierung des Opfers.

    Daher mal tief durchatmen und zuhören, was der/die Gekränkte zu sagen hat. Dann empathisch und gezielt nachfragen, ob ihm dies so das erste Mal passiert ist um dann dem Opfer beizustehen, wenn er/sie sich ihren tiefsitzenden Gefühlen stellt. Sicherstellen dass man nicht die Absicht hatte zu verletzen ohne sich zu rechtfertigen oder gar zu verteidigen, denn dies haben die ursprünglichen Täter sicher auch immer wieder getan und das Opfer beschuldigt, die Verletzungen ausgelöst zu haben. Da es sich hier meist um einen Kreislauf handelt ist es wichtig nicht ins Rad einzusteigen.

    Nun zu deinen Beispielen: Jemanden nicht einladen hat sicher vielfältige Gründe, kränkend wird es dann, wenn jemand sich Beachtung und Einladung ersehnt und immer wieder nicht erhält. Hier braucht es Zuwendung und kann zumeist nicht angenommen werden, weil die tiefsitzende, in der Vergangenheit erlittene Verletzung um Beachtung kämpft. Daher sollte man nicht eine schnelle Klärung erwarten, sondern vielmehr Gesprächsbereitschaft signalisieren und gegebenfalls auch professionelle Hilfe empfehlen.

    Daneben kann auch hilfreich sein, ihn/sie beim nächsten mal einzuladen, es sein denn es ist bei einem selbst eine Abwehrreaktion spürbar.

    LG Jo

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Entweder sich entschuldigen wenn es vergessen wurde, oder aber man hat es mit Absicht getan, dann sollte diese Person mal darüber nachdenken warum man das getan hat.

    • ∞ sumsimitpo ∞
      Lv 6
      vor 3 JahrenMelden

      Warum sollte diese Person darüber nachdenken? Wird diese Person zu dem richtigen Grund kommen und wissen, das es der richtige Grund ist?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Wenn ich ihn wirklich gekränkt habe bzw. beleidigt habe logischerweise mit einer aufrichtigen Entschuldigung und Reue und dass das nie wieder vor kommt.

    Eventuell mit Blumenstrauss oder spendiertem Abendessen.

    Ist die Anschuldigung jedoch unberechtigt kommt die Person bei mir auf "Igno", notfalls auch lebenslange Distanz.

    Inanna

    • ∞ sumsimitpo ∞
      Lv 6
      vor 3 JahrenMelden

      Siehe "Aktualisierung" - hab ich oben eingefügt,

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Das diskutiere ich aus. Habe ich einen Fehler begangen, werde ich mich entschuldigen.

    Andernfalls werde ich der anderen Seite meine Sicht der Dinge darlegen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Wenn ich nichts mit der Kränkung zu tun habe und nur albern beschuldigt werde, dann begegne ich solchen Menschen so selten, wie möglich. Ich habe keine Lust, mich für etwas zu rechtfertigen, wofür ich nichts kann.

    Wenn ich doch etwas dafür kann,

    dann bitte ich um Entschuldigung und hoffe, dass mir verziehen wird. Wenn nicht, dann kann ich auch nichts ändern und halte mich in so einem Fall ebenso fern, wie von den Nörglern, die die Schuld immer nur bei anderen suchen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Ich versuche sie zu beruhigen. Wenn das nicht gelingt, stelle ich wenigstens Klarheiten klar.

    Ansonsten kann man manche nicht kränkungslos kriegen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Ich kränke jeden ohne Ansehen der Person - wer sich beschweren will, kann sich hinten anstellen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Herz
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    Aus diesem Verhalten werden deine Kollegen und Freunde schon raus wachsen.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Herz
      Lv 6
      vor 3 JahrenMelden

      Ich sage dem "Gekränkten" dass er froh sein soll mich kennen zu dürfen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.