Anonym
Anonym fragte in Gesellschaft & KulturSonstiges - Kultur · vor 3 Jahren

Knapp 500 Polizisten verletzt, 1 Politiker verprügelt und Sachschäden in Millionenhöhe im vorübergehend rechtsfreien Raum Hamburg.?

Wird das jetzt die Großkonzerne und Großmächte der Welt zum einlenken bringen, oder braucht es nächstes Mal noch mehr Gewalt?

4 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    Die Verrückten,

    die In Hamburg Krawall gemacht haben, haben ja noch nicht einmal klare Forderungen gestellt.

    So erreicht mal keine Ziele.

    Man muss schon klare Forderungen stellen.

    Etwas Vernünftiges fordern:

    z.B. Mindestlohn 12€

    oder dass der höchste Angestellter einer Firma höchstens nur 10 x so viel verdienen darf, wie der niedrigste Angestellte.

    Aber so war es keine Demo, sondern nur sinnlose Randale von Idioten.

    Ich habe keine klaren Forderungen der Demo wahrgenommen, außer dass sie gegen alles sind und neidisch auf die, die mit Arbeit gutes Geld verdienen und sich damit ein Auto leisten können.

    Was wollen diese Idioten? - Gegen Kapitalismus? Jeder der einen 100€ Schein im Portmonee hat, ist ein Kapitalist und muss seinem Nachbarn 50€ abgeben?

    Wie stellen sie sich das vor, was sie fordern?

    Ich habe keine vernünftige Forderung bei der Demo wahrgenommen.

    • Mii🐼
      Lv 7
      vor 3 JahrenMelden

      Danke für die B.A.!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • ?
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Nur ein Politiker, na wenigsten ein Anfang.

    Die Tutzi die das alles zu verantworten hat weil die G20 nach Hambug geholt hat,

    hüllt sich wie immer in Nichtstun.

    Die Polizisten die für die Fehlentscheidungen unserer Politik ihren Kopf hinhalten müssen tun mir immer leid.

    Traurige Angelegenheit.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Warum sollte ausgelebte Kriminalitaet irgend einen Grosskonzern oder Politiker zum "Einlenken" bringen? Diese Randale in Hamburg hatte mit Politik soviel zu tun, wie randalierende Hooligans mit einem Fussballspiel. Das war ausgelebte Gewalt von Kriminellen und gehoert in Kategorie Terror.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Mein Gutster, falls du es noch nicht mitgekriegt haben solltest: Kein einziger Großkonzern oder eine Großmacht haben da in Hamburg Randale gemacht ...

    Wenn du übrigens glaubst, dass sich Regierungschefs von so etwas beeindrucken lassen, hast du dich getischen.

    In Elmau ging das Ganze viel harmloser über die Bühne. War halt in Bayern und nicht mitten in einer Großstadt.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.