Anonym
Anonym fragte in Schule & BildungSchule · vor 2 Jahren

Kann man eigentlich auf dem Abendgymnasium denselben Bildungslevel erreichen wie ein normaler Abiturient?

Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

Update:

An den bisher gegebenen Antworten fällt auf, dass Lebenserfahrung gerne mit Bildung verwechselt wird. Der User "Ich mag meinen Gauner!" hat seine Antwort wohl im Vollrausch geschrieben. Anders kann ich mir sein Gegeifer nicht erklären.

Update 2:

@ John DD

Das stimmt wohl leider.

Update 3:

WARUM VERSCHWINDEN HIER EIGENTLICH ANDAUERND DIE BEST ANSWERS??????????????

Update 4:

Die hatte ich nämlich schon an John DD vergeben. Und jetzt ist auf einmal alles wieder offen!

Update 5:

Ihr alle scheint also zu meinen, dass das geht. Also, ich kenne mehrere solche Leute (die das Abi auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt haben) und muss sagen, dass ich die umgekehrte Erfahrung gemacht habe. Sie alle sind ebenso ignorant wie dünkelhaft - genau das im Grunde, was ihr pauschal von den normalen Abiturienten behauptet.

10 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Jahren
    Beste Antwort

    Ich hab Abi im 2. Bildungsweg als externes Abitur gemacht. Nach bestandener Prüfung, hat uns der Direktor der Prüfungskomission gesagt, keiner der Schüler, die an seiner Schule Abitur gemacht hat, hätte diese Prüfung bestanden.

    Schriftliche Prüfungsfächer:

    Deutsch, Englisch, Latein, Mathe, Physik

    Mündlich über 2 Tage:

    Deutsch, Englisch, Latein, Mathe, Physik, Biologie, Chemie, Geschichte, Geographie.

    Bestanden haben 4 von 16

  • vor 2 Jahren

    Ich denke schon, dass es zumindest nicht unmöglich ist. Aber einfach nur Hingehen, für die Prüfungen lernen und dann die Prüfung schreiben, das reicht eben nicht. Genausowenig reicht es, als normaler Gymnasiast nur für die Schule zu lernen. Man muss auch im Privatleben außerhalb der Schule immer wieder die Gelegenheit nutzen, sich weiterzubilden. Alleine der Umstand, das Abitur zu haben, bedeutet noch nicht, auch gebildet zu sein.

  • vor 2 Jahren

    Das Bildungslevel eines "normalen" Abiturienten ist heute kaum etwas wert.

    • Berni
      Lv 7
      vor 2 JahrenMelden

      34 % der Abiturienten in Hamburg schrieben in Mathe eine 5 oder 6 !

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Ich denke schon...

    Möglicherweise(!) ist diese Bildung sogar besser...

    Allein aus dem Grund, dass man sich als Erwachsener ganz bewusst für eine Weiterbildung entscheidet und nicht als Jugendlicher in eine Richtung gedrängt wurde...

    Diese Freiwilligkeit und der damit verbundene Willen, kann auch die Aufnahmefähigkeit, die bei Jugendlichen unbestritten höher ist, wett machen......

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Berni hat die einheitlichen Regelungen für das Zentralabitur ja bereits angesprochen, daher kann ich ihm in diesem speziellen Fall nur zustimmen.

    Auf dem Abendgymnasium kann nicht nur das selbe Bildungslevel erreicht werden, es ist sogar notwendig, da Abiturienten der Regelschule die selben Abschlussprüfungen zu bestehen haben wie Besucher des Abendgymnasiums.

  • H
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Der Bildungslevel eines Abiturienten vom Abendgymnasium ist evtl. sogar etwas hoeher, wenn es sich um jemanden handelt, der schon im Arbeitsleben steht und aufgrund seines Alters evtl. eine breitere Allgemeinbildung hat als ein "normaler" Schueler.

  • vor 2 Jahren

    Bei dem "normalen" Weg haben es die Lehrer oft mit pupertierenden, lernunwilligen werdenden Erwachsenen zu schaffen.

    Zum Abendgymnasium geht man freiwillig, um für ein bessers Vorankommen zu arbeiten.

    Auf dem AG erreicht man den gleichen Level wie bei den "Normalen".

  • vor 2 Jahren

    Klar kann man das, es dauert halt nur etwas länger und ist mit viel Eigeninitiative verbunden.

  • vor 2 Jahren

    Natürlich, nur ein paar Jahre später halt.

  • Berni
    Lv 7
    vor 2 Jahren

    Die Behörden achten darauf, dass ein gleicher Level gewährleistet ist.

    Die Absolventen würden andernfalls kein Abitur erhalten.

    In der Wirtschaft wird die "Leistung" der Abendschüler wegen der Leistung, die oft neben einer Berufsausübung erbracht wird, hoch anerkannt. Die Absolventen haben Durchhaltewillen und Belastbarkeit bewiesen.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.