Warum bekommen russlanddeutsche Menschen in jüngeren Jahren Kinder und heiraten früher?

Einige meiner Freunde sind Russlanddeutsche und mir fällt auf, dass sie oftmals viel früher und jünger heiraten, und auch früher Kinder bekommen. Einige von ihnen haben schon mit Anfang 20 geheiratet, unter meinen nicht-russlanddeutschen Freunden und Bekannten haben nur wenige vor ihrem 30. Geburtstag geheiratet. Viele sind gar nicht verheiratet und viele haben auch noch gar keine Kinder. Ich selbst bin verheiratet, wir haben aber noch keine Kinder (sind auch Anfang 30).

Hat das mit der russischen Tradition zu tun? Wird in Russland früher geheiratet?

5 Antworten

Bewertung
  • Fred
    Lv 7
    vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    Vielleicht noch so üblich in Russland. War früher in der DDR auch so normal. Da haben auch viele früh geheiratet und Kinder bekommen. Das wurde auch mit dem Ehekredit gefördert. Vor lauter Karrierestreben verpassen heute viele das normale Hochzeitsalter und wundern sich, dass sie auf einmal zu alt sind und auch keine Kinder mehr bekommen. Biologisch ist Anfang 20 schon das richtige Alter und nicht jenseits von 30.

    • Viele sind halt immer noch auf der Suche nach "dem Richtigen" oder "der Richtigen". Manche aber warten auf den Prinzen auf dem weissen Ross, der sie ins Märchenschloss holt. Und sowas kann halt dauern.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Weil sie vielleicht es so gewöhnt sind dass man in jungen Jahren seine Kinder bekommen sollte, dann ist man schneller mit der Familienplanung fertig und braucht sich später keine Gedanken zu machen was wenn gewesen wäre.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Ich wusste gar nicht, dass Helene Fischer schon ein Kind hat.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Jede Kultur hat ihre Tradition nur läuft alles in Russland etwas anders ab, als normal.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Meine Mutter ist Deutsche und ich kann mich noch ganz gut an ihre Geschichten erinnern, als sie mir erzählte, dass man selbst bei den Deutschen vor 100 Jahren schon mit 20 zu alt zum heiraten war.

    Dass selbst deutsche Frauen oftmals mit 15 schon geheiratet haben und mit 20 mindestens 2 Kinder hatten.

    Das war halt damals so. Und heute in christlichen Ländern immer noch.

    Sobald das Mädel ins gebärfähige Alter kommt..... warum bis 30 oder gar 40 warten, wenn man mit 18 auch schon heiraten kann und mit 40 schon Enkelkinder haben kann?

    Schau dir nur mal die verstorbene Kaiserin Sissi an. Sie hat damals auch schon mit 14, 15 Jahren den Kaiser Franz geheiratet und ist auch recht früh Mutter geworden.

    Altersgemäß fände ich es net schlimm, selbst unter heutigen Deutschen net, wenn man so früh heiraten würde und Kinder bekommen würde.

    Das Problem ist die heutige Gesellschaft. Heute ist´s IN bis 50 Karriere zu schieben und dann mit 50 Jahren mit Babybauch herumzulaufen.

    Zur damaligen Zeit wäre man in dem Alter vielleicht sogar schon Uroma gewesen.

    Auch meine deutschrussische Nachbarin wurde sogar mit 14 schwanger. Da das Heiraten hier aber in dem Alter nicht gestattet war, sind das Mädel und der Junge in den Sommerferien nach Russland, haben dort sogar kirchlich geheiratet und sind dann mit den Heiratspapieren wieder hier her, da beide Familien nicht wollten, dass das Enkelkind unehelich zur Welt kam. Sie sind orthodoxe Gläubige und bei denen muss man heiraten, noch ehe das Kind auf die Welt kommt.

    Heute ist die Tochter von ihr 20 Jahre alt.

    Selbst ich wäre junge Mama geworden, hätte mich mein damaliger Freund net sitzen lassen und ich vor lauter Stress das Kind verloren. Auch ich war mit 16 zum ersten Mal schwanger. Doch mein damliger Freund ist ins Ami-Land abgehauen als er erfuhr dass ich schwanger war.

    Mit meiner Tochter aber ließ ich mir Zeit. Sie bekam ich mit 24. Gerade das richtige Alter.

    Heute noch denk ich an mein ältestes Kind, das heute 26 Jahre alt gewesen wäre.

    Und wer weiss? Vielleicht wäre ich heute mit 42 auch schon Oma?

    Aber diese Gelegenheit hab ich ja jetzt Gott sei Dank nochmal bekommen.

    Jetzt kannst du dir vielleicht vorstellen, warum Russlanddeutsche so früh Kinder kriegen und heiraten?

    Weil sie nicht alt Grosseltern werden wollen. :-)

    Ich hätte nix dagegen mit 42, 43 schon Oma zu sein. Noch besser, dann erleb ich mein Urenkelkind auch noch und wenn´s der liebe Gott gibt mein Ur-ur-enkelkind noch.

    Das wäre was. :-)

    Inanna

    • DieSabinevor 3 JahrenMelden

      Wie bitte, mit 15 Kinder bekommen kann man doch nicht gutheißen. Mit 15 ist man quasi selbst noch Kind, muss selbst noch erzogen werden und braucht Unterstützung.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.