Wie geht man mit dauerhafter Frustration um?

Also wenn man Zeit, Arbeit und Energie in seine selbstgewählte Herzensangelegenheit investiert ... und es niemanden interessiert? ... Ausser vielleicht einem halben Dutzend Claquere ...

8 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren

    Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

    Buddha

  • vor 3 Jahren

    man gewöhnt sich an alles.

    manchmal sogar an deine fragen ...;)

  • vor 3 Jahren

    Warum legst du Wert darauf, dass andere sich ausgerechnet für deine selbstgewählte Herzensangelegenheit interessieren?

    Du interrestierst dich ja auch nicht für ihre ...

  • vor 3 Jahren

    Augen zu und durch. Bleibt einem ja nichts anderes übrig. Auch andere Menschen hatten schon dieses Problem. Sie haben sich dennoch nicht unterkriegen lassen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 3 Jahren

    Dann hat man wohl aufs falsche Pferd gesetzt und sollte sich anderweitig orientieren.

  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Das kann aber auch in schlimmerem enden als in Frustration! Zum Beispiel bei Flüchtlingshelferinnen!

  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Wähle Ziele, die du erreichen kannst!

  • vor 3 Jahren

    Nun, es wäre wohl angebracht, diese zu beenden. Und dies muss nicht notgedrungenermasen mit einem Strick geschehen.

    Man kann sich doch auch ein anderes, erfolgversprechenderes und befriedigenderes Hobby zulegen, an dem man nicht leiden muss, sondern Freude herauszuziehen vermag.

    Aber nicht wieder gleich eine Passion daraus werden lassen... Oder eine Leidenschaft, Manie, Besessenheit. Da wäre dann das Befreiende eliminiert. Auch dann, wenn du ohne Anerkennung von Ignoranten, deinen Seelenfrieden gefährdet siehst.

    Wenn's DIR aber wichtig ist und wirklich was bedeutet, wozu brauchst du dann die Anerkennung von Banausen?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.