WLAN Verbindung bricht ständig ab und funktioniert nur selten einwandfrei. Ich vermute ein "Störgerät" - was tun?

Die LAN Verbindungen sind stabil.

Das WLAN funktionierte ca. einen Monat lang einwandfrei, dann traten stundenlang Verbindungsabbrüche mit Authentisierungsfehlern auf und es kommt keine stabile Verbindung zustande.

Der Router wurde durchgetauscht und auch gg ein ganz anderes Modell getauscht, die Kanäle gewechselt, Neuanmeldungen versuchsweise blockiert, das WLAN versuchsweise unverschlüsselt betrieben und die Sendestärke ist "ausgezeichnet".

Alle WLAN Geräte können sich mit einem Vodafone Homespot verbinden, der in der Nachbarschaft sendet, aber nicht mit meinem Router.

Seltsam ist, daß die neu angeschlossene Router stundenlang funktionieren, bis sie dann den gleichen Fehler produzieren.. (Zufall?)

Was kann ich tun??

8 Antworten

Bewertung
  • kaelon
    Lv 6
    vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    Steckverbindungen überprüfen, Router neustarten, für mehrere Minuten ausschalten das sich der Cache komplett entleert, gegebenenfalls die Firmwware neu aufsetzen. (Wirst du warscheinlich alles schon getan haben aber man weiß ja nie)

    Du sagts das es über LAN problemlos geht aber über W-Lan komplett willkürlich die Verbindung einbricht ? Ich habe das gleiche Problem wenn zuviele W-Lan Geräte auf den Router zugreifen oder zwei Handys gleichzeitig Updates ziehen stürzt der router komplett ab und bootet solange neu bis weniger Zugriffe erfolgen.

    Bevor du deinen Router grillst weil du eine 12 Volt Batterie anschließt (?) und dann feststellst das dein Kühlschrank vielleicht das W-Lan stört, teste mal ob das Teil auch abschmiert wenn wenige Geräte auf das W-Lan zugreifen.

    Wenn ja, dann hilft nur die Anzahl der Geräte minimieren, oder einen moderneren Router mit deutlich mehr Leistung besorgen, da Firmen wie Vodafone usw. meistens uraltmodelle mit neuem Gehäuse verwenden. (google mal die Seriennummer und Bezeichnung deines Routers und du wirst erstaunt sein, das die Modelle zum Teil 5 Jahre und mehr auf dem Buckel haben.)

    Ansonsten hilft nur der Gang zu einem richtigen Fachgeschäft (Nicht eines das auch Waschmaschinen verkauft), die Dir dann warscheinlich das Allheilmittel namens FritzBox empfehlen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    ja

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Meistens sind es Stromverbraucher im eigenen Haushalt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    Den Störer suchen (Powerline-Adapter im Haus?), auf 5 GHz-Kanäle ausweichen, den Router fernab vom Stromnetz schön hoch positionieren.

    Test: WLAN-Router mit 12 Volt-Batterie betreiben, Strom mal komplett abschalten. Störungen weg? Dann ist der Störer im eigenen Haushalt zu suchen.

    Häufig sind billige Schaltnetzteile aus Fernost die Störquelle (LED-Lampen).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Dummy
    Lv 4
    vor 3 Jahren

    Babyphone können auch massiv stören!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Es liegt wahrscheinlich an deinem Internet-Anbieter. ruf mal dort an und die können dein Netz nach Fehlern prüfen. Falls es kein Fehler mit deinem Netzwerk gibt, dann sollte es an deinem Wlan-Netzwerkkarte liegen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    schonmal mit einem verstärker versucht? :)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Wer zuhause WLAN nutzt, obwohl man mit Kabel über LAN schneller, stabiler und strahlungsfrei surfen kann, der verdient solche Störungen jeden Monat.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.