Was versteht man heutzutage unter "ätherisch" sein?

Versteht man heute unter einer ätherischen Erscheinung noch das gleiche wie etwa zu Beginn des 20. Jahrhunderts?

Wird diese Zuschreibung überhaupt noch benutzt?

Ist sie jungen Menschen noch geläufig?

11 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren
    Beste Antwort

    "ätherisch" hat sich zusammen mit der Vorstellung eines "Äthers" verabschiedet.

    Bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein vertrat man in vielen physikalischen Teildisziplinen noch die Hypothese eines sogenannten "Äthers" - ein nicht messbares Medium, das als Begründung und Arbeitshypothese für die Übertragung verschiedenster Wellen herhalten sollte.

    Analog zur Übertragung von Schall und Druckwellen durch die Luft sollte es für Licht und elektromagnetische Wellen auch eine Art Medium der Übertragung geben, das man dann "Äther" nannte.

    Die Äther-Hypothese wurde spätestens im 20. Jahrhundert weitestgehend verworfen, weil es bessere Erklärungen gab, sich der Äther experimentell nicht bestätigen ließ und die Hypothese an sich auch nichts erklärte, sondern nur neue Probleme aufwarf.

    Geblieben ist die nicht mehr ernst gemeinte Übertragung von Radiosignalen als Übertragung "über den Äther". Hier hat sich der "Äther" sprachlich noch hartnäckig gehalten, obwohl die Idee selbst im naturwissenschaftlichen Kontext längst als Unfug gebrandmarkt ist.

    Eine weitere Nische ist offensichtlich die Pseudowissenschaft der Esoterik. In diesen Bereichen ist man fast schon traditionell immer gut dabei, den "Sprech" echter Naturwissenschaften aufzugreifen, um ihn anschließend verschwurbelt für die eigenen schrägen Erklärungen zu verwenden, die keine naturwissenschaftliche Herleitung haben. Heute erzählen irgendwelche findigen Esoterik-Autoren halt irgendeinen Bullsh... mit "Quanten", ohne es zu verstehen, früher erzählte man halt einen vom "Äther", und damit erzählte man den Leuten eigentlich immer einen vom Pferd.

    Geblieben sind dann wohl solche Ausdrücke wie "ätherisch", obwohl sie damals wie heute jeder Grundlage entbehren.

    Wenn man von "ätherischen Ölen" spricht, dann hat das meines Wissens den gleichen griechischen Ursprung und beschreibt einen leicht flüchtigen Stoff, der verdunstet. Aus der gleichen "Ecke" kommt dann wohl auch der Name "Ether" für bestimmte organische Verbidnungen in der Chemie - die hatte man vor wenigen Jahrzehnten oft noch "Äther" im Deutschen geschrieben.

    Viele Ausdrücke sterben im Laufe der Zeit halt aus, weil sich Sprache immer im Wandel befindet. Dafür kommen neue Wörter dazu.

    In diesem Fall fehlt es dann wohl eher an der Grundlage oder grundsätzlichen Vorstellung, die man an anderer Stelle mit dem Begriff assoziiert. Viel häufiger ist dieser Wandel ansonsten im Technologiewandel oder im veränderten Lebensumfeld begründet.

    Kommende Generationen werden sich in wenigen Jahren fragen, was der DJ eigentlich als "disc jockey" mit Scheiben zu tun hat, und was Videos auf youtube eigentlich mit "Röhren" zu tun haben. Der Röhrenfernseher ist weitestgehend unbekannt, und die "Schallplatte" wird ein Nischendasein führen.

    • Myrthevor 3 JahrenMelden

      Danke!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    ja

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Esotherisch nicht ätherisch, ätherisch sind Öle http://www.wissen.de/fremdwort/aetherisch

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Festus
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    Haltlos, Gesetzlos.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Mike
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Duftstoffhaltig.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    äthe̱risch = sehr zart und vergeistigt.

    Oder schleimig - ölig.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Das versteht von der heutigen Jugend niemand mehr, die leben in ihrer eigenen völlig abgedrehten Welt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84therische_%C3%...

    -----------------------------------

    ätherisch

    äthe|risch [ɛ'te:rɪʃ] <Adj.>:

    1.

    a) ätherhaltig:

    ätherisches Öl.

    b) ätherartig [daher flüchtig] und angenehm riechend:

    ein ätherischer Duft.

    2. (geh.) wie vom irdischen Körper gelöst, zart, rein und geistig:

    eine ätherische Erscheinung; sie ist ein ätherisches Wesen.

    Syn.: ↑ fein, ↑ grazil, ↑ zerbrechlich.

    * * *

    äthe|risch 〈Adj.〉

    1. ätherhaltig, flüchtig

    2. himmlisch

    3. 〈fig.〉 hauchzart, durchgeistigt

    4. \ätherische Öle 〈Chem.〉 meist stark aromat. riechende, vollständig verdunstende, aus Pflanzen zu gewinnende Öle

    * * *

    1äthe|risch <Adj.>:

    1. (veraltet) himmlisch:

    -e Sphären.

    2. [hauch]zart, engelhaft zart u. vergeistigt:

    eine -e Erscheinung;

    -e Wesen.

    2äthe|risch , (fachspr. auch:) etherisch <Adj.>:

    1. ätherartig [daher flüchtig] u. angenehm riechend:

    ein -er Duft;

    -e Öle (Duftöle).

    2. (Chemie veraltet) ätherhaltig.

    * * *

    ätherisch,

    1) veraltet: himmlisch.

    2) hauchzart, vergeistigt.

    3) Äther enthaltend und angenehm riechend.

    * * *

    äthe|risch <Adj.>: 1. a) (veraltet) himmlisch: -e Sphären; b) [hauch]zart, engelhaft zart u. vergeistigt: eine -e Erscheinung; die jungen Mädchen sitzen wie künstliche Blumen, wie -e ... Wesen auf den unbequemen Bänken (Koeppen, Rußland 190). 2. a) ätherartig, [daher flüchtig] u. angenehm riechend: ein -er Duft; -e Öle (Duftöle); b) (Chemie veraltet) etherisch.

    http://universal_lexikon.deacademic.com/54273/%C3%...

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Das, was ein wortgewandter Zeitgenosse schon immer darunter verstand: als " aetherische Erscheinung" wird eine physisch zarte und/oder vergeistigte Person bezeichnet - "engelsgleich" waere z.B. ein treffendes Synonym dafuer.

    Selbstverstaendlich ist diese Zuschreibung noch usus - aber eben nicht da, wo sich die Lebensinhalte und Konversationen der Gesellschaft fernab von Schoengeistigem bewegen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Herz
    Lv 6
    vor 3 Jahren

    Flüchtig

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.