Kann mir jemand die Beziehung/Verbindung zwischen Verhaltenspsychologie und den anderen Psychologien erklären?

8 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Jahren

    Naja, kurz und knapp: Jede Psychologische Richtung beleuchtet immer nur einen ganz kleinen Teil einer Persönlichkeit, was dann wiederum dazu führen kann, dass Psychologen, die ihre Untersuchungen nur auf einer einzelnen psychologischen Richtung anstellen, komplette Fehlannahmen anstellen, die nicht zielführend sind, denn ein Mensch ist weit mehr, als die Summe seiner Teile, denn jeder Partikel und sei er noch so klein, steht in Verbindung mit vielen weiteren Partikeln. Im Grunde genommen ein einziges großes Puzzle. Fehlen kleine Teile, dann ist es teilweise praktisch nicht möglich, alle Teile so in Verbindung zu bringen, dass etwas passt.

    Vielleicht solltest Du auch einfach mal die zwei PDF-Seiten in diesem Link lesen UND das wichtigste steht im Grunde genommen ganz unten im untersten Absatz.

    http://www.weingartmair.at/downloaddateien/02%20Ri...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    verhalten kuessen und du wirst gesund

    also benimm dich hoer auf zu schlagen

    andere therapie. Ich erklaere dir warum du einen schaden hast

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Die Psychologie befasst sich mit den Ursachen & Auswirkungen unseres fühlens & handeln.

    Alles was sich als Experte für Kinderpsy., für Sexualität- oder Straftaten- ausgibt, ist reine Dummenfang & Geldschneiderei.

    Gerade wenn Psychologen gegen Bezahlung für die Justiz

    als Gutachter tätig sind haben nur ein Ziel : Gutachten im Sinne des Gerichts oder der allg. Justiz zu erstellen. Mit dem Ziel den Kunden zu befriedigen & immer wieder Aufträge zu bekommen.

    Psychologe ist Jemand der bereits in seiner frühen Kindheit gelernt hat

    den Zusammenhang von fühlen & handeln zu erkennen.

    Das Studium an einer Uni hat nur den Sinn ein Zeugnis vorlegen zu können. Fähihkeiten sind nicht Bedingung.

    So studieren oft Abiturienten die sich weder Medizin noch Mathe, Phyik & Co zutrauen.

    Kein Gericht prüft solche Experten ob sie für irgendwas Ahnung haben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Jahren

    Warum verbringst du so viel zeit so etwas sinnloses zu kommentieren? Und was hatte das ganze mit meiner Frage zu tun?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 3 Jahren

    Wenn ich ein psychisches Problem habe, gibt es verschiedene Ansätze, wie ich dieses behandeln kann. Ich kann Medikamente nehmen, ich kann eine Psychoanalyse machen u.v.m. Der verhaltenstheoretische Ansatz besteht darin, dass ich neue Verhaltensweisen erlerne, die sich von denen unterscheiden, die zu meinem Problem geführt haben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Mike
    Lv 7
    vor 3 Jahren

    Die Verhaltenspsychologie beschreibt ein charakteristisches Verhalten eines Menschen, das erst dann auffällt, wenn es ins Pathologische gerät, z.B. Zwangsneurosen.

    Andere Psychologie-Disziplinen beschäftigen sich z. B.mit Traumaverarbeitungen, wie posttraumatische Belastungsstörungen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Kommt darauf an, wie helle du bist.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 3 Jahren

    Da hättest du deine Frage schon ausführlicher stellen müssen

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.