John DD fragte in SportSonstige Sportarten · vor 4 Jahren

Warum steht Russland der NSA-Infiltration so hilflos gegenüber - jetzt ist sogar schon das staatliche Dopingprogramm nicht mehr geheim?

7 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Jahren

    Gedopt wird überall im Sport.

    Gehackt und spioniert wird auch überall..

    Allerdings sollte man schlafende Bären nicht zu stark reizen, oder sogar angreifen..

    Wer sich mit Bären auskennt, der weiß, dass Bären ein Pokerface haben.

    Und ein russisches Sprichwort sagt, dass man erst das Fell des Bären verkaufen sollte, nachdem man ihn erlegte, nicht vorher.

    Und ein deutsches Sprichwort sagt, dass der, der seine Rechnung zu früh stellt, meist zweimal rechnen muss.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Jahren

    Russische Sportler sind sicher nicht die Einzigen die dopen,

    oder war Lance Armstrong ein Russe ?

    Hinter dem Doping stehen immer Leute die das Dopen überwachen,

    auf der ganzen Welt.

    Doping Beispiele :

    http://www.zeit.de/sport/2016-08/doping-medaillen-...

    Übrigens, das Wort NSA-Affäre sollte dir schon noch ein Begriff sein.

    "Freunde" hört man nicht ab.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Jahren

    software nicht so gut

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 4 Jahren

    Sorry? Entdeckung hat nichts mit "Hilflosigkeit" gemein. Eine Frage, welche aus Deiner Feder mehr als Verwunderung ausloest.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 4 Jahren

    So ein Quatsch! Russland ist nicht hilflos.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Jahren

    In die Debatte um russische Dopingsünden bei den Olympischen Spielen kommt Bewegung. In einem Gespräch mit der New York Times erklärte Anna Anzeliowitsch, Chefin der russischen Anti-Doping-Agentur, Olympioniken des Landes hätten jahrelang systematisch gedopt. Ein staatliches Doping-Programm habe allerdings nicht existiert.

    https://deutsch.rt.com/russland/44756-russische-fu...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Jahren

    Gut so. Dann lernt die russische Regierung, dass sie nicht alles vertuschen kann.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.