Rubrik Psychologie: Warum werden Kinder in Schule zum Sport gezwungen, dagegen Erwachsene duerfen 50 Jahre faul vor dem Fernseher liegen?

Update:

Erwachsene müssen Steuer zahlen. Kinder nicht.

Und duerfen mit dem Geld auch ins rote Bordell oder kaufen sich gelben Schein dafuer.Dei Kind

Dann erhoeh das Kindergeld, dann kann Dein Kind auch blau machen.

18 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Jahren

    Das ist eine Anleitung für ihr Leben.

    Menschen in verantwortlicher Berufsposition trainieren fleißig.

    Was glaubst Du wieso so viel Muckibuden gut existieren?

    Körperliche Bewegung fördert die Sauerstoffzufuhr im Blut, steigert Leistungsfähigkeit,

    mindert Krankheitsanfälligkeit.

    Ist das nicht ein lohnender Nutzen auch für Dich?

  • vor 4 Jahren

    Erwaxene müssen nicht mehr zur Schule gehen.

  • vor 4 Jahren

    ► Ist Teil des "Bildungsprogramms", wobei von Zwang allenfalls beschränkt die Rede sein kann, immerhin werden manche Schüler von Sport-Aktivitäten freigestellt, wenn es aufgrund der körperlichen Verfassung sinnvoll erscheint.

    ► Die implizierte Kritik, Ältere sind hinsichtlich des Sports faul, teile ich davon ungeachtet. Anbei bemerkt muss Sport-Unterricht nicht nur "Turnen" in der Praxis sein; auch Theorie-Wissen lässt sich im Rahmen des Bildungsprogramms vermitteln.

    • Lv 7
      vor 4 JahrenMelden

      Dann hätte ich aber auch freigestellt werden müssen. Statt dessen Spott und permanente Versetzungsgefährdung.

  • vor 4 Jahren

    Kinder müssen viel lernen, damit sie nicht, wie so mancher Erwachsene, später 50 Jahre lang faul vor dem Fernseher liegen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • jossip
    Lv 7
    vor 4 Jahren

    schule zum kinder zwingen sport erwachsene f5

  • vor 4 Jahren

    Die Lehrer haben die Pflicht, die Kinder so zu fördern, dass sie vielleicht sogar auch irgendwann einen Sport wählen um sich fit zu halten. Sie sollen also von klein auf daran gewöhnt werden, dass Sport sie gesund erhalten kann, wenn sie es nicht übertreiben. Das ist der einzige Grund, weswegen in der Schule der Sport zu den Pflichtfächern gehört und eigentlich auch gar nicht abgewählt werden kann.

    P.S.: Ich hab immer gerne Sport gemacht, deswegen hatte ich ja das Pferd. Außerdem hab ich auf der Arbeit auch nie auf dem Hintern gesessen, sondern habe eigentlich sehr viel stehen und gehen müssen und hatte IMMER sehr viel Bewegung. Daher finde ich, tut es mir ganz gut, wenn ich mal nen Bürojob kriegen würde, zumal ich zur Zeit sowieso auch fast jeden Tag ein paar Stunden im Garten verbringe, um den wieder in Schuss zu bringen... Daher: mir braucht keiner einen solchen Vorwurf zu machen. Ganz im Gegenteil: Solch einen Vorwurf darfst Du meinem Mann machen, denn das ist ein absolut Fauler Hund. Wenn der nicht dazu verdonnert wäre, Frühstück und Mittagessen zu machen, dann würde der nämlich GAR NICHTS machen! Und DAS finde ich richtig mies!

  • Anonym
    vor 3 Jahren

    .

  • Anonym
    vor 4 Jahren

    Der Sportslehrer ist kool,auch in Bayern.Der Rahm rahmt sich beim Sportsunterricht.

  • aeneas
    Lv 7
    vor 4 Jahren

    Frage plemplem, Vergleich ebenso.

  • Mike
    Lv 7
    vor 4 Jahren

    Das Leben ist halt ungerecht.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.