Bei welchen Fahrern könnt Ihr Euch als Beifahrer nicht entspannen?

21 Antworten

Bewertung
  • vor 5 Jahren
    Beste Antwort

    1. Bei denen, die offenbar Autos nicht richtig beherrschen (fahren zu lange im falschen Gang, kuppeln schlecht)

    2. Bei denen, die Verkehrssituationen nicht richtig einschaetzen koennen und folglich staendig in irgendwelchen Bredouillen stecken ("gefangen" hinter LKWs, falsche Abbiegerspur genommen, etc.)

    3. Bei Draufgaengern und chronischen Zu-Schnell-Fahrern.

    Aber ich bin vermutlch der weltschlechteste Beifahrer. Mir macht's keiner recht, mit Ausnahme professioneller Chauffeure in England, die ausgebildet wurden, um ihren Passagieren das groesstmoegliche Komforterlebnis zu vermitteln (fahre auch selbst so, wenn jemand mit an Bord ist).

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Kai H
      Lv 6
      vor 5 JahrenMelden

      Nein! Ich bin der schlechteste! Ich halte es bei keinem aus, der irgendwie anders fährt als ich. Nur, wie ich fährt überhaupt niemand.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Moll
    Lv 7
    vor 5 Jahren

    Bei JEDEM - Ich kann grundsätzlich kein Beifahrer sein, das macht mein Magen nicht mit....

  • Anonym
    vor 5 Jahren

    1. Bei jedem welcher wie 1 Wildsau faehrt -

    2. Bei jedem welcher/welche mit zu hoher Geschwindigkeit auf den Kofferraum des Wagen's vor uns zusteuert - zu dicht + gefaehrlich + viel zu schnell. Bin nicht vom rasen auf der Strasse beeindruckt.

    3. Bei jedem welcher/welche ununterbrochen reden muss -

    4. Bei jedem welcher/welche nicht auf's fahren aufpasst.

    5. Als Beifahrer haelt man die Klappe + verspricht sich im stillen nie wieder mit solchen unfaehigen Fahrern im Auto zu reisen.

    6. Beifahrer, welche mich mit ihrem Gemeckere ablenken und schikanieren, werden gebeten ihren Schnabel zu halten da ich Kapitaen meines Schiffes bin, und auch den Fuehrerschein selbst erarbeitet und bezahlt habe.

    Egal ob Mann oder Weib!

    Solche Gaeste duerfen nie wieder in meinem Schiff reisen.

    Wo kommen wir den hin wenn man sich Vorschriften machen laesst.

    Bin gute Fahrerin - Fuehrerschein seit 1967 - noch nie einen Strafzettel oder Unfall.

    Tauschte am 12. Juni mein 19 Jahre altes, beulenfreies Saturn Waegel'chen fuer $500 ein, und kaufte einen nagelneuen Subaru Forester, und nun bin ich noch vorsichtiger wer mit mir mitfaehrt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Jahren

    Bei dir :O

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 5 Jahren

    bei hamilton, rosberg, vettel und allen anderen formel1-fahrern.

    am wenigsten vermutlich bei grosjean und verstappen. diese beiden fabrizieren/verschulden die "schönsten" unfälle ...

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Steini
    Lv 6
    vor 5 Jahren

    Nun bei Fahranfäger würde ich mich nicht wol fühlen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Jahren

    Bei solchen, die scharf bremsen und scharf um die Kurve fahren. Konsolenspiele, bei denen es auf Präzision ankommt (Beispiel: RNG), sind dann nicht mehr richtig möglich.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Jahren

    Bei denen, die glauben, daß sie sich und anderen etwas beweisen müßten. Ein Arbeitskollege läßt beim Verlassen des Firmengeländes immer für mindestens 2 Euro Gummi in der Einfahrt liegen. Das Auto hat kaum eine Stelle, die nicht verbeult ist und der Kollege sammelt Strafmandate. Da steig ich gar nicht erst ein, sondern fahre mit der U-Bahn.

  • vor 5 Jahren

    Ich habe bisher nur eine Fahrerin erlebt, bei der ich als Beiflieger entspannen und sogar pennen konnte.

    Mit meiner Fahrweise sind dagegen bisher alle zufrieden gewesen.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Slovak08
      Lv 7
      vor 5 JahrenMelden

      Das ist kein Problem Julia. An meine Oma erinnere ich mich öfters und auch gerne. Auch wenn ich manchmal mit meiner ollen Schwester skype.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Jahren

    Ich auch bei niemanden.

    Beruflich fahre ich sehr viel.

    Daneben sitzen geht gar nicht, solange ich nicht selbst einen Lenker und 1 Bremse betätigen kann.

    Allerdings können anscheinen sehr viele sich bei mir als Beifahrer, sehr gut entspannen.

    Denn wenn wir am Ziel angekommen sind, steigen sie aus, fallen auf die Knie und zeigen mir ihre Freude, angekommen zu sein.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.